Inkasso Abzocke - whats my line?

    • thefolding1
      thefolding1
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 2.168
      Soeben fand ich folgenden erquickenden Brief vor.




      Was ich weiss, ist folgendes:

      - ich schulde dem BAUR Versand nichts und habe auch nie etwas bestellt oder eine Rechnung/Mahnung erhalten.

      - Es handelt sich um Abzocke

      Meine Frage:

      Wie geht man am besten vor?
      - Ingorieren?
      - Abstreiten und eine Auflistung fordern, WOFÜR ich überhaupt bezahlen soll?
      - Verbraucherschutz fragen?

      Erbitte solide Rechtsberatung von Pokersachverständigen...
      Danke
  • 46 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich würde drittens vorschlagen, weil wenn genug Anfragen kommen, dann wird der Verbraucherschutz sich mal um die Kollegen da kümmern.
      Möglich ist auch, dass jemand in deinem Namen irgendwelche Sachen beim Baur Versand gekauft hat.

      Danach würde ich den Herren und Damen vom EOS Verein nett mitteilen, dass du keinen Baur Versand kennst und sie dich bitte in Ruhe lassen sollen.
    • Volzotan
      Volzotan
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.680
      mehrfamilien haus? evtl jemand auf deinen namen bestellt und sendung abgefangen.

      finde heraus ob das überhaupt in irgendeiner weise bestand hat. ich würd als 1. beim bauer versand anrufen ob du da als kunde geführt bist.wenn nicht ignorieren.
    • thefolding1
      thefolding1
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 2.168
      me. idyllisches heim meiner family. ist mir absolut unerklärlich. werd mal BAUR fragen und dann verbraucherschutz.
    • Lafenice666
      Lafenice666
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 1.063
      Bitte zuerst mit BAUR-Versand in Verbindung setzen w. Details der Forderung ( von wann, wofür, wieviel, an wen geliefert ), incl. Schriftverkehr ( Rechnungen, Mahnungen, Forderungsabtretungen)...ich habe gelesen, dass Du nichts bestellt hast....aber die Dokumentation ( auch Bestätigung, wenn Historie nicht vorhanden ) ist wichtig. Parallel dazu kannst Du Dich mit der Verbraucherzentrale in Verbindung setzen, ob schon ähnliche Fälle mit dem Inkassounternehmen vorliegen. Erst danach kann eine Vorgehensweise w. unberechtigter Forderungen besprochen werden!
    • thefolding1
      thefolding1
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 2.168
      Danke. Das ist doch schonmal ne gute Ansage. Werd ich asap machen.

      Ich finde es aber schon krass, dass ich in der Bringschuld bin. Jetzt muss ich mich unnötigerweise damit auseinandersetzen...
    • Lafenice666
      Lafenice666
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 1.063
      Original von thefolding1
      Danke. Das ist doch schonmal ne gute Ansage. Werd ich asap machen.

      Ich finde es aber schon krass, dass ich in der Bringschuld bin. Jetzt muss ich mich unnötigerweise damit auseinandersetzen...
      Leider hast Du damit einen unverschuldeten Aufwand! Wollte damit auch sagen, dass Du es nicht ignorieren solltest, weil die Inkassofirma schnell einen gerichtlichen Mahnbescheid ausstellen läßt, der nach deren Ermessen in die SCHUFA eingetragen werden kann, und dann hast Du richtig Stress, darzulegen, dass dieser unberechtigt ist und gelöscht wird...!
    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 566
      Kann man bei so einem Fall nicht einfach zur Polizei gehen den Drecksverein wegen Betrug anzeigen?
    • gereizt
      gereizt
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2008 Beiträge: 399
      Da steht doch erstmal die Adresse von Eos da würde ich erstmal mit ein paar eisenharten durchgeknallten Niggern mit Lötkolben vorbeigehen. Mal sehen wie die Stimmung da dann ist.
      Manchmal würd ich mir wünschen das das wirklich mal jemand macht.

      Scherz beiseite, Verbraucherschutz als aller erstes vielleicht wissen die schon über diesen Fall Bescheid.
    • ptLoCkE93
      ptLoCkE93
      Gold
      Dabei seit: 26.05.2008 Beiträge: 1.506
      Also ich hatte schoin paar mal was von einem Internetprotal auf dem ich nie war und mich nicht angemeldet habe und was runtergeladen habe...hatte mal einen Spiegelbericht gesehen in dem auch gesagt wurde, bei den meisten Hilft Ignorieren, sofern die Firma keine bekannte eigentlich seriöse Firma ist (Amazon ect.)

      hatte ca 3 solcher Dinger die auch mehrmals schrieben, habe die ignoriert und die haben es dann sein gelassen, ohne irgendwelche Einträge
    • Lafenice666
      Lafenice666
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 1.063
      ...Inkassounternehmen ist nicht gleich Inkassounternehmen! Bekanntlich gibt darunter viele unseriöse Briefkastenfirmen, die aufgrund angeblicher Internetverträge User unter Druck setzen.
      Allerdings handelt es sich bei EOS-mercator um eine Inkassogesellschaft der EOS-Gruppe, die im HRB mit Gerichtsstand eingetragen ist und BAUR ist ein renormiertes Unternehmen, deshalb sollte dem Sachverhalt nachgegangen werden!

      http://www.eos-deutschland.de/de/eos-deutschland/business-to-consumer/inkassogesellschaften/eos-mercator/
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Das jemand auf deinen Namen bestellt hat, kann man ja eigtl. auch ausschliessen. Dann hättest du ja ne Mahnung erhalten.
      Ich hatte das auch mal mit einer Rate fürs Kabelfernsehen. Zwei Jahre nachdem ich schon zweimal umgezogen war kam das Inkassoschreiben. Trotz Nachsendeverfahren vorher nie ne Mahnung erhalten und nach zwei Jahren war ich mir dann natürlich auch unsicher, ob ich jetzt die letzte Rate bezahlt hatte oder nicht. Allerdings entsprach die Forderung nicht den Raten die ich ursprünglich bezahlt hatte. Zum Schluss hab ichs dann doch bezahlt weil ich mir eben unsicher war, aber wahrscheinlich wars auch Abzocke.
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Original von josch2001
      Das jemand auf deinen Namen bestellt hat, kann man ja eigtl. auch ausschliessen. Dann hättest du ja ne Mahnung erhalten.
      Ich hatte das auch mal mit einer Rate fürs Kabelfernsehen. Zwei Jahre nachdem ich schon zweimal umgezogen war kam das Inkassoschreiben. Trotz Nachsendeverfahren vorher nie ne Mahnung erhalten und nach zwei Jahren war ich mir dann natürlich auch unsicher, ob ich jetzt die letzte Rate bezahlt hatte oder nicht. Allerdings entsprach die Forderung nicht den Raten die ich ursprünglich bezahlt hatte. Zum Schluss hab ichs dann doch bezahlt weil ich mir eben unsicher war, aber wahrscheinlich wars auch Abzocke.
      Hättest mal lieber vorher im Forum gejoscht.
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      generell gilt, auch wenn ein inkassounternehmen berechtigte Forderungen stellt immer nur die Hauptforderung direkt an den Schuldner zahlen und das inkassounternehmen nicht bezahlen und da auch nie etwas unterschreiben. die haben afaik von einem überhaupt keine Ansprüche auf geld und gibt denke ich auch kein Gerichtsurteil in der eine Forderung mal durchging.
      also Hauptforderung bezahlen, ans inkassunternehmen brief vom ra schickenlassen und dann ist's normal durch.
    • thefolding1
      thefolding1
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 2.168
      Okay. Good to know. Für den Fall, dass wider Erwarten doch eine Berechtigte Hauptforderung im Raum stehen sollte, werde ich BAUR mal kontaktieren.

      Werde euch wissen lassen, was passiert :)
    • COleException
      COleException
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 511
      Was haben die beiden "??" auf Seite 2 des Scans zu bedeuten?
    • Chela
      Chela
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.903
      Original von COleException
      Was haben die beiden "??" auf Seite 2 des Scans zu bedeuten?
      das er obv. nicht weiß auf welches Schreiben sie sich da beziehen, da er denen nie geschrieben hat..
    • MakkeMakke
      MakkeMakke
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 437
      Original von Chela
      Original von COleException
      Was haben die beiden "??" auf Seite 2 des Scans zu bedeuten?
      das er obv. nicht weiß auf welches Schreiben sie sich da beziehen, da er denen nie geschrieben hat..
      Dokument 2 ist aber obv. ein Vordruck des Inkassounternehmens, welches aus Sicht von OP geschrieben ist und er sich also auf ihr Schreiben bezieht (Dokument 1).
    • COleException
      COleException
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 511
      Original von Chela
      Original von COleException
      Was haben die beiden "??" auf Seite 2 des Scans zu bedeuten?
      das er obv. nicht weiß auf welches Schreiben sie sich da beziehen, da er denen nie geschrieben hat..

      Die beziehen sich nicht, er bezieht sich, und zwar auf das Schreiben von denen.
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Hey,

      ich würde bei Baur nicht von Abzocke reden. IdR sind die Forderungen von seriösen UNternehmen berechtigt.

      Wenn du da nicht bestellt hast, dann würde ich mal in deiner Familie nachfragen, ob evtl. iwer iwas auf deinen Namen bestellt hat. Ansonsten macht ein Betrug in dem man iwas auf deinen Namen bestellt obv. keinen Sinn.