Pwndom is gonna make it ;)

    • pwndom
      pwndom
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2012 Beiträge: 93
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      -Ich liebe einfach das Spiel. Mindestens einmal pro Monat spiele ich just for fun mit Freunden und habe kuerzlich Online Kasinos fuer mich entdeckt. Ich habe ein Fabel fuer Strategien und Denkspielen und wuerde gerne mein Hobby so ausbauen das vielleicht ein kleines Nebeneinkommen (gerne auch mehr) durch etwas entsteht das mir einfach Spass macht.
      Ich habe jeden Tag ungefaehr 1 bis 2 Stunden in denen ich eh nicht viel tue, und die wuerde ich gerne erfolgreich fuer Poker einsetzen.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      -Ich habe gemerkt das wenn ich ein Downstream habe, sprich geld verloren habe innerlich den Drang fuehle noch am gleichen Tisch alles wieder gut zu machen. Dann tendiere ich zu hoch rein zu gehen etc. Nach oben passiert mir das aber nicht. Ich merke auch das ich noch agressiver im Spielen von guten Karten werden muss, oft habe ich Angst das andere nicht mitgehen und ich den Pot in der naechste Setzrunde groeser machen koennte wenn jemand was trifft.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      -TAG heist, das ich an einem Tisch sitze, und auf gute Karten warte. D.h ich geb kein Geld fuer scheinbar gute Karten oder fuer mittelmaesige Karten aus, auch wenn der Bet klein ist. Wenn ich dann etwas sehr gutes Halte spiele ich diese Hand agressiv und will nicht derjenige sein der immer Callt sonder der der erhoet und setzt um den Pot zu vergroesern, oder den Pot fuer mich zu gewinnen.
  • 5 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im Kurs!

      Die erste Lektion war ja noch keine Herausforderung. Die Antworten passen mal soweit.
      Dein Downswing-Problem deutet ziemlich auf Tilt hin, daran solltest du unbedingt arbeiten. Auf Druck Geld gewinnen zu wollen funktioniert nur ganz selten.

      Ansonsten gibts dazu nicht viel zu sagen, weiter zu Lektion 2!
    • pwndom
      pwndom
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2012 Beiträge: 93
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      -einige der kleinen Asse (unter sagen wir mal 5 oder 6) schmeise ich auch schonmal weg jenachdem wie viele mitgehen
      -Jenachdem wie gut die Spiele am Tisch sind geh ich hier und da auch mal mit nem mittleren Ass oder einer niedrigerem Paar (eher die hoeheren sprich 5-9) in frueher position mit.
      -Wenn bei Blindds mitgehen dransteht, ich aber auf Small Blind bin und eine Hand halte wie zum Beispiel 99 oder A9s oder ein Bildpaar, dann raise ich da doch schonmal.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      Hier ist meine Hand die mir Pre-Flop bissle den Kopf zerbrochen hat
      Warum? Weil der Typ oft All In gegangen ist mit nem niedrigen Stack, ich hatte Bildkarten suited, steht zwar drauf man soll sie schmeisen aber ich war kurz vor dem call oder reraise.

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?
      Meine Einschaetzung: ca 50%
      Programm sagt: 44,91%
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Beginnen wir mal mit der Equity, die ist leider falsch. Kannst du da mal dazuschreiben, wie du die berechnet hast?

      Die Hand wurde ja schon bewertet, Fold ist auf jeden Fall mal kein Fehler. Du hast bisher noch nichts in die Hand investiert und wenn du dir unsicher bist, kannst du hier auch darauf verzichten, gleich so viel zu riskieren. Das AI sind ja trotzdem noch knapp 20 BB.

      Die Abweichungen gefallen mir leider nicht wirklich. Die kleinen Asse spielen wir doch sowieso nur aus später Position oder den Blinds, dadurch haben wir am Flop meist Position. Solange niemand erhöht sind die also durchaus gut spielbar und wir müssen nicht mal was treffen, um den Pot vielleicht zu gewinnen.
      Die zweite Abweichung ist mir nicht ausreichend begründet. Was verstehst du unter "wie gut die Gegner sind"? Gegen gute Gegner ist ein Call aus früher Position nicht besonders toll, weil die das als Schwäche auslegen und raisen werden. Dann bleibt dir nur noch der Fold.
      Gegen schlechte Gegner riskierst du, das sie nicht wissen, was sie tun. Nach dir kommen im schlimmsten Fall noch 7 andere Spieler, die dir den Plan zerstören können. Wie machst du dann weiter?
      Und beim dritten Punkt verhält es sich ähnlich. Du bist am Flop auf jeden Fall OOP. Gegen einen Gegner kannst du so spielen, aber wenn es mehrere Limper gibt, wirds ziemlich ungemütlich.
    • pwndom
      pwndom
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2012 Beiträge: 93
      Ok hab mich wohl verklickt.

      Mein Programm sagt jetzt:
      MP2 46.32% 37.92% 8.41% AKo (das waere ich)
      MP3 53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo (das waere der gegner)


      Meine Abweichungen:
      -Ich raise auf dem Button haende mit einer Bildkarte und einer nicht alzu niedrigen Beikarte, wenn es keine Limper gibt um die Blinds zu stealen. Aber nicht, wenn ich merke das einer der Blinds eigentlich alles Pre-Flop called um den Flop zusehen.

      Darf ich weiter oder ists immer noch nicht ok?
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Ja das kann ich jetzt gelten lassen, weiter zu Lektion 3!