Flop3bettingstats für HUD

    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Gold
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.109
      Hallo liebe Pokerstrategen,

      bin z.Zt. am HUDbasteln und überlege mir gerade, welche Flop3bettingstats a) zu loose, b) taggy (Standard) und c) zu tight sind. Habe leider in den Artikeln (bis Gold) nix gefunden, daher meine Anfrage hier. Als Antwort würde ich mir von-bis Ranges wünschen, die von mir dann im HUD farbig markiert werden, also:

      zu tight aaa-bbb
      taggy (ideal) ccc-ddd
      zu loose eee-fff

      Ach so: Ja, ich weiß, auch diese Werte sind tischabhängig und nicht der Weisheit letzter Schluss zum Treffen von Entscheidungen für jede einzelne Hand, es geht lediglich um Richtwerte für einen "normalen" Tisch ohne große Auffälligkeiten.

      Gruß,
      Sendrafreak
  • 5 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.655
      Als Faustregel beträgt 3-bet 50-60% des PFR. Je nachdem, was du für einen loosen, tighten, normalen PFR hältst, kannst du dir die dazugehörigen 3-bet Werte auswählen. Für einen TAG sind 6max 3-bet Werte von ca. 12-17% zu erwarten.

      Die positionsbezogenen Werte können davon stark abweichen.
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.380
      Kannst gar nicht so sagen, weil manche 3betten oft ip, da ist der 3bet Wert natürlich höher als bei denen, die erst den Turn raisen.
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.397
      @ Claus-Jürgen, wenn ich OP richtig verstanden habe, spricht er vom POST-Flop-Play.

      Ich denke man sollte am Flop generell nur HU-Situationen betrachten und diese nochmal nach "Hero ist OOP" und "Hero ist IP" splitten.

      Hero ist IP

      Ein starker Villain wird mit fast jeder Hand, mit der er den River sehen will, 3betten. Mit init auf einem J82-Flop A8 zu 3betten, ist denke ich Standard. Ich könnte mir vorstellen, dass hier ein Wert zwischen 25% und 30% optimal ist.


      Hero ist OOP

      3bettet Villain 4 Value, oder 3bettet er für eine Freecard? Die Turn-CBetting-Frequenz nach einer Flop-3Bet ist auf jeden Fall nützlich. Ich bin der Meinung, dass auch dann, wenn Villain häufig 4 Value 3bettet, Heros Peeling-Range am Flop ziemlich weit sein sollte.

      Dir ist sicherlich klar, dass dieser Stat keinesfalls primär ist und man eine dem entsprechend große Datenbank braucht.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.655
      Das Wörtchen "Flop" habe ich völlig übersehen. Ich halte the_typhoons Anregung für sinnvoll. Es macht einen Riesenunterschied, wie viele Leute am Flop sind. Ausserdem kann man die Flopaktion nicht isoliert sehen, denn meistens hängt sie mit den Aktionen an Turn und auch River zusammen. Die meisten stellen sich am Flop schon den Plan für die ganze restliche Hand zusammen, das heisst, sie 3-betten nicht einfach, sondern sie starten eine Kombination über mehrere Streets hinweg, wo die 3-bet nur der Anfang ist. Ich denke, es ist wichtiger, diese Muster zu erkennen und zuzuordnen. Ich kann nicht sagen, ob ein isolierter 3-bet Wert dabei hilft.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.945
      Ich würde mir da eher den Agg.FQ-Wert anzeigen lassen.