Equity Formel - Slansky Bucks

    • Aranandon
      Aranandon
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 7
      Hallo zusammen,

      ich gestern das Video von JonathanLittle "Too Little, Too Late" gesehen. Kann es sein, dass er da eine falsche Formel verwendet?

      Er benutzt für eine All-in-Entscheidung vereinfacht folgende Formel: P(win)* total pot-our stack=Chips we win

      Ich bin aber der Meinung, dass sie falsch ist, bzw. nur näherungsweise stimmt.
      Müsste sie nicht folgendermaßen lauten:

      P(win)*chips we can win - P(lose)*chips we can lose.

      Ein Beispiel: Wir halten AKo unser Gegner hält 99. Beide haben einen Stack von jeweils 1000$. Wir raisen vor dem Flop auf 30$, unser Gegner raised uns auf 90$, wir raisen auf 200$ und Villain pusht all in.

      Nun müssen wir 800$ callen, um 1000$ zu gewinnen. Da wir mit Ako 44% Gewinnwahrscheinlichkeit haben würde die Rechnung mit der Formel, die JonathanLittle verwendet so aussehen:

      0,44*2000-800=80

      Richtig müsste, aber doch sein:

      0,44*1000-0,56*800= -8

      Es ist ja schon ein Unterschied, ob man 80$ gewinnt oder 8 verliert, wenn man dem Gegener eine Range gibt, gegen die man ca. um die 40% hat. Ich habe vor einer Zeit schon einmal einen Coach diese Formel verwenden sehen. Ich habe dann gegoogelt und das Stichwort Slansky Bucks dazu gefunden. Also meiner Meinung nach ist das falsch. Kann mich jemand vom Gegenteil überzeugen?

      Es kann doch nicht sein, dass viele erfolgereiche Spieler und Coaches eine falsche Formel verwenden, oder?

      Beste Grüße
  • 8 Antworten
    • Ofcozz
      Ofcozz
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 2.876
      Original von Aranandon
      0,44*1000-0,56*800= -8
      ?(

      mit einem Investment von 800$ kannst du zu 44% 2000$ gewinnen. Ist doch richtig.

      deine Formel bezieht doch das ganze deadmoney was im Pot ist gar nicht mit ein und ist auch sonst nicht ganz schluessig.

      Rechne deine Formel einfach mal in einer Situation wo 3-4 Leute mit im Pot sind und guck ob du die dann auch noch fuer richtig haelst :D
    • Aranandon
      Aranandon
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 7
      Ja, halte ich. Ich betrachte den tatsächlichen Gewinn, den du nachher dann als Gewinn in deiner Bankroll verbuchen kannst und das sind dann die 1000. Ich riskiere 800, um 1000 zu gewinnen. Wenn kein Dead Money im Pot ist, kommen die beiden Formeln zu gleichen Ergebnissen:

      0,44*2000-1000= -120

      bzw.

      0,44*1000-0,56*1000= -120
    • Aranandon
      Aranandon
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 7
      Mann könnte die Formel ja auch so umformen:

      0,44*2000-800

      <=> 0,44*2000-(0,44*800-0,56*800)

      <=> 0,44*1200-0,56*800=80

      Die sieht ja dann aus, wie meine Formel, nur sind 200 zuviel.

      Das würde bedeuten, dass wir zu 44% 1200 gewinnen werden und zu 56% 800 verlieren würden. Das ist aber nicht möglich, da wir nie mehr Reingewinn als unsere Stackgröße machen können.

      Folglich müssten dann Sklansky und Co. das Dead Money falsch behandeln ;)

      Kann das wirklich sein? Ich habe seine Bücher nicht gelesen, aber es gibt hier bestimmt einige, die was dazu sagen können :)
    • looser457
      looser457
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2010 Beiträge: 1.523
      die 200 zuviel sind das deadmoney

      mit einen call gewinnst du ja nicht nur seinen kompletten stack sondern auch das geld, das bei einem fold wegwäre.

      Also in deinem Beispiel

      foldest du hast du einen stack von 800 und dein gegner einen von 1200.
      callst du hast du einen Stack von 2000*0,44 = 880.
      Also ist der call um 80 Dollar besser.
    • Aranandon
      Aranandon
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 7
      Das würde also bedeuten, dass wenn unsere Gewinnnwahrscheinlichkeit 100% wäre, der Call um 400 $ besser ist, da wir im Falle eines Foldes nur 800 haben.

      2000*100%-800=1200

      Aber wenn wir gewinnen ist unser Stack maximal 1000, also machen wir auch maximal 200 Gewinn.

      Wenn wir folden haben wir einen Stack von 800, wenn wir callen, haben wir einen Stack von 1000.

      Folglich ist der call doch 200 besser, oder?
    • looser457
      looser457
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2010 Beiträge: 1.523
      nein bei 100% wäre er 2000*100%-800=1200 dollar besser

      bei einem fold hat man 800 bei einem call 2000
    • xkinghighx
      xkinghighx
      Gold
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 4.439
      bei deiner formel musst du noch berücksichtigen das "chips we can win" nicht der pot ist sondern pot-dein stack.
      wenn du es mit gesamtpot*equity machen willst musste dein stack nicht nochmal mit 1-p(win) verrechnen sondern ihn ganz abziehen ^^

      das ergebnis ist in beiden fällen profit nicht neuer stack.
      da liegt der unterschied zu der formel von j.little
    • Aranandon
      Aranandon
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 7
      Ok, jetzt habt ihr mich überredet, das macht Sinn :)