Fasten & Heilen @Arte+7

    • WarTop
      WarTop
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 695
      http://videos.arte.tv/de/videos/fasten_und_heilen-6553218.html


      Obwohl die Lebenserwartung in den westlichen Ländern steigt und die Menschen heute älter werden als je zuvor, nehmen gleichzeitig auch die Fälle von Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Krebs unablässig zu, und der Medikamentenkonsum steigt exponentiell. Bleibt den Menschen also nichts anderes übrig, als immer mehr Chemie zu schlucken, um gesund zu bleiben oder es wieder zu werden? Oder gibt es auch andere Möglichkeiten, sich vor Krankheiten zu schützen oder diese zu therapieren?
      Seit über 50 Jahren erforschen Wissenschaftler in Russland, Deutschland und den Vereinigen Staaten eine alternative Heilmethode, das Fasten. Und sie kommen zu erstaunlichen Ergebnissen. Russische Forscher haben beispielsweise eine Reihe höchst aufschlussreicher klinischer Studien durchgeführt, die jedoch nur in russischer Sprache veröffentlicht wurden und deswegen im Westen weitgehend unbeachtet blieben. Nun räumen junge Biologen der University of Los Angeles mit alten Klischees auf. Mit Hilfe der Molekularbiologie belegen sie die weitreichende Wirkung des Heilfastens. Damit eröffnen sich der Medizin, darunter der Krebstherapie, ganz neue Perspektiven. Wenn diese Wissenschaftler recht haben, wird die Schulmedizin grundsätzlich umdenken müssen.

      Discuss!



      ,....& plz erstmal ansehen,... dann schrei(b)en !
  • 4 Antworten
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich hab keine große Meinung zum Fasten (wems gut tut der solls tun) aber bei deinem ersten Satz rollen sich mir schon die Fußnägel auf. Denn erstens sollte es heißen:

      "Obwohl Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Krebs zunehmen werden die Menschen immer älter" damit der Satz Sinn ergibt, und dann merkt man auch gleich daß das älter werden vermutlich an der heutigen Medizin liegt.

      Im Übrigen werden Diabetes, Krebs usw. auch deshalb häufiger weil die Menschen älter werden...
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.192
      Ich fands sehr interessant, danke dafür. Auf Diskussionen hab ich allerdings gerade wenig lust, deswegen lasse ich mich jetzt dazu mal nicht weiter aus.
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.743
      Im Übrigen werden Diabetes, Krebs usw. auch deshalb häufiger weil die Menschen älter werden...


      ist schon richtig dass die leute immer älter werden.nur bekommen die leute immer früher solche erkrankungen,deswegen gilt dein argument mit dem alter nicht
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.873
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass folgende Umstände für die meisten Zivilisationskrankheiten verantwortlich sind :

      - ständige Verfügbarkeit sämtlicher Lebensmittel (Hungerphasen waren in der Steinzeit z.B. komplett üblich)
      - viel zu wenig Bewegung
      - komplett falsche Ernährung (viel zu viele Kohlenhydrate)
      - zuviel Stress in Form von Arbeit etc.


      Unser Körper ist für das heutige Leben einfach nicht geschaffen und daher gehe ich davon aus, dass der Mensch selber für die meisten Krankheiten verantwortlich ist.

      Speziell der Teil mit den krebskranken Mäusen in dem Video hat mich schwer begeistert.

      Ich will hiermit keine Diskussion lostreten, diese Aussage entspricht meiner subjektiven Meinung.

      Gruß