Hey brauche dringend Rat / hilfe :(

    • SpiCy51
      SpiCy51
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 2.018
      Folgendes problem:

      - Magic Karte auf Ebay für 350€ verkauft
      - Typ will Geld zurück weil Karte angeblich gefältscht ect ect (stimmt zu 100% nicht)
      - Ebay hat den Fall überprüft und mir Recht gegeben
      - 4 Monate später (Heute) bekomme ich einen Brief von seinem Anwalt LOOL er tritt im Namen seines Mandaten vom Kaufvertrag zurück
      - Ich soll 450€ überweißen
      - Ich muss bis zum 7. April fristgerecht reagieren sonst zieht er halt vor Gericht



      WTF whats my line? Bin mir wirklich keiner Schuld bewusst ... Hab nichts falsches getan ect ;p
      Selbst zum Anwalt? Wird halt dann ziemlich teuer oder?

      Pls Help Strategen :D
  • 47 Antworten
    • MrMarv89
      MrMarv89
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 2.657
      soll er halt n gutachten erstellen, das beweist, dass die karte gefälscht ist + dass das die ist, die du ihm geschickt hast^^
    • ew55
      ew55
      Global
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 1.829
      ich würde sofort die 350 zurücküberweißen
    • SpiCy51
      SpiCy51
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 2.018
      Original von MrMarv89
      soll er halt n gutachten erstellen, das beweist, dass die karte gefäscht ist + dass die ist, die du ihm geschickt hast^^
      ja das kann er 100% nicht machen, weil die Karte NICHT gefälscht ist ...~

      Aber ich muss halt bis zum 7. April diesem Anwalt antworten kp wie und so hahahah :D
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Obv. keinen Plan von Jura, aber war ja ein Privatverkauf von demher hat er kein Recht auf Rücknahme der Karte. Wenn die Karte nicht gefälscht ist, solltest du nichts zu befürchten haben.
    • sapphire1991
      sapphire1991
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2012 Beiträge: 112
      Original von SpiCy51
      Folgendes problem:

      - Magic Karte auf Ebay für 350€ verkauft
      - Typ will Geld zurück weil Karte angeblich gefältscht ect ect (stimmt zu 100% nicht)
      - Ebay hat den Fall überprüft und mir Recht gegeben
      - 4 Monate später (Heute) bekomme ich einen Brief von seinem Anwalt LOOL er tritt im Namen seines Mandaten vom Kaufvertrag zurück
      - Ich soll 450€ überweißen
      - Ich muss bis zum 7. April fristgerecht reagieren sonst zieht er halt vor Gericht



      WTF whats my line? Bin mir wirklich keiner Schuld bewusst ... Hab nichts falsches getan ect ;p
      Selbst zum Anwalt? Wird halt dann ziemlich teuer oder?

      Pls Help Strategen :D
      Urteil von eBay an den Anwalt weiterleiten und abwarten wie er reagiert^^
      -> Kann er beweisen, dass die Karten gefälscht sind ? Glaube nicht oder...

      PS. bei der niedrigen streisumme würde ich keinen anwalt einschalten.
    • FlyingAceman87
      FlyingAceman87
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2009 Beiträge: 5.147
      Droh dem Anwalt mit deinem Anwalt. Ruf den Typ an und lach ihn aus. Kümmer dich einfach nicht weiter um den Quatsch.
    • noelte
      noelte
      Silber
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 2.205
      Wieviel zeit liegt denn zwischen der letzten Kontakt und heute?

      Wenn die Karte gefälscht ist, würde ich eine Betrugsanzeige erwarten....

      Ob und ggf. unter welchen Bedingungen von Kaufvertrag zurück getreten werden kann weiss ich nicht, aber bei privat and privat geht das wohl nicht so einfach.

      Und ne Frist von 5 Tagen empfinde ich auch eher als Erpressung....

      Also ich würde reagieren, indem ich ein Einschreiben mir Rückschein abschicke, indem ich feststelle, dass ich keine rechtliche Grundlage für sein Anliegen sehe (Rückabwicklung des Kaufvertrages) und es mit der Fälschung begründet wird, würde ich dieser Aussage widersprechen....

      reagieren mußt du wohl....
    • SpiCy51
      SpiCy51
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 2.018
      Oh mein gott jungs ich liebe euch :D Ihr habt mich gerade super beruhigt ... aber folgendes macht mir super sorgen:

      " Sollten Sie auf diese AUfforderung nicht fristgerecht reagieren, werde ich vom Mandanten unverzüglich Prozessvollmacht zur gerichtlichen Vertretung einholen.
      Hierdurch enstehen ihnen weitere Kosten von wenigstens weiteren 223,88 euro."

      Wie reagiere ich da? Reicht es wenn ich anrufe und ihm Sage "hf vor Gericht"? hahahah :D

      Und falls er wirklich vor Gericht zieht, dann Anwalt einschalten?
    • BadBeatPeat
      BadBeatPeat
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 4.112
      Ach die schreiben immer son Mist,mich hat letztens ne Anwaltskanzlei angerufen...ich soll 190€ für irgendeine Internet Domain die ich als kleiner Junge für nen Clan gekauft habe überweisen weil ich den Vertrag nie gekündigt habe!

      Dann hab ich nen Brief hingeschrieben das ich das aus folgenden Gründen nicht zahle bla blub

      Und dann rufen die mich an un fragen mich ob ich sicher bin das ich das nicht zahlen will oO

      Es würde die und die Kosten auf mich zukommen,ich sag kein Problem ich warte drauf und bis heute nichts bekommen...

      ist obv schon mindestens 6 Monate her

      die ganze scheiße ist halt teurer als der ganze andere aufwand und es lohnt sich 0,0 für die
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      nicht drum kümmern ist das dümmste, was man machen kann.

      Ob du nun einen Anwalt einschaltest oder nicht. Du musst reagieren, ansonsten wird es teuer. Nichtbeantwortung kommt einem Schuldeingeständnis gleich. Da kommt man zwar auch wieder raus, aber nur mit ordentlich Hickhack und dann definitiv nicht ohne Anwalt.

      Wenn du nicht antwortest (könnte sein, dass es derjenige darauf anlegt, wenn er hier einen Betrug plant), kommt als nächstes ein gelber Brief. Inhalt: Gerichtliches Mahnverfahren. Dem Gericht ist es dann vollkommen egal, ob der Anspruch gerechtfertigt ist oder nicht. Die Hürden für dieses Mahnverfahren wurden vor Jahren sehr sehr niedrig angesetzt. Außerdem kostet alleine dieser dämliche Brief ca 250Euro zzgl. 5% Zinsen über dem Basiszinsatz.

      Das kommt möglicherweise auch so, aber mit einer Antwort (Einschreiben/Rückschein) kannst du das evtl. noch abwenden.
      Insbes. dann, wenn hier wirklich eine betrügerische Absicht vom Käufer dahinter steckt.

      Du MUSST antworten!!!! Alles andere wird dich evtl. viel Geld kosten. Aber definitiv noch viel mehr Nerven.
    • tehil1901
      tehil1901
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2010 Beiträge: 889
      Son anwaltsschreiben hat imo nichts zu bedeuten. Wahrscheinlich ist ein bekannter der Anwalt und setzt kurz n schreiben auf.
    • feinheit
      feinheit
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 4.326
      Original von cherubium
      nicht drum kümmern ist das dümmste, was man machen kann.

      Ob du nun einen Anwalt einschaltest oder nicht. Du musst reagieren, ansonsten wird es teuer. Nichtbeantwortung kommt einem Schuldeingeständnis gleich. Da kommt man zwar auch wieder raus, aber nur mit ordentlich Hickhack und dann definitiv nicht ohne Anwalt.

      Wenn du nicht antwortest (könnte sein, dass es derjenige darauf anlegt, wenn er hier einen Betrug plant), kommt als nächstes ein gelber Brief. Inhalt: Gerichtliches Mahnverfahren. Dem Gericht ist es dann vollkommen egal, ob der Anspruch gerechtfertigt ist oder nicht. Die Hürden für dieses Mahnverfahren wurden vor Jahren sehr sehr niedrig angesetzt. Außerdem kostet alleine dieser dämliche Brief ca 250Euro zzgl. 5% Zinsen über dem Basiszinsatz.

      Das kommt möglicherweise auch so, aber mit einer Antwort (Einschreiben/Rückschein) kannst du das evtl. noch abwenden.
      Insbes. dann, wenn hier wirklich eine betrügerische Absicht vom Käufer dahinter steckt.

      Du MUSST antworten!!!! Alles andere wird dich evtl. viel Geld kosten. Aber definitiv noch viel mehr Nerven.
      gilt aber nur wenn er den brief per einschreiber bekommen hat, oder?

      wenn er normal im postkasten einflatert kann man immer noch behaupten man hätte ihn nie bekommen.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Was für eine Rolle spielt das?

      OP will so wenig wie möglich Stress haben. Das ist auch der logischste Handlungsansatz.

      1) Er Antwortet nicht---> höchstwahrscheinlich noch mehr Stress
      2) Er Antwortet --> Problem evtl. gelöst, kein Stress mehr

      Was ist besser?

      Grundregel ist immer: Wenns ums Geld geht, niemals die Fäden aus der Hand geben. Immer so schnell wie möglich den Ball weiter reichen. Je länger das Problem bei einem selbst auf dem Tisch liegt, desto unangenehmer wird es i.d.R.
    • SpiCy51
      SpiCy51
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 2.018
      Original von cherubium
      nicht drum kümmern ist das dümmste, was man machen kann.

      Ob du nun einen Anwalt einschaltest oder nicht. Du musst reagieren, ansonsten wird es teuer. Nichtbeantwortung kommt einem Schuldeingeständnis gleich. Da kommt man zwar auch wieder raus, aber nur mit ordentlich Hickhack und dann definitiv nicht ohne Anwalt.

      Wenn du nicht antwortest (könnte sein, dass es derjenige darauf anlegt, wenn er hier einen Betrug plant), kommt als nächstes ein gelber Brief. Inhalt: Gerichtliches Mahnverfahren. Dem Gericht ist es dann vollkommen egal, ob der Anspruch gerechtfertigt ist oder nicht. Die Hürden für dieses Mahnverfahren wurden vor Jahren sehr sehr niedrig angesetzt. Außerdem kostet alleine dieser dämliche Brief ca 250Euro zzgl. 5% Zinsen über dem Basiszinsatz.

      Das kommt möglicherweise auch so, aber mit einer Antwort (Einschreiben/Rückschein) kannst du das evtl. noch abwenden.
      Insbes. dann, wenn hier wirklich eine betrügerische Absicht vom Käufer dahinter steckt.

      Du MUSST antworten!!!! Alles andere wird dich evtl. viel Geld kosten. Aber definitiv noch viel mehr Nerven.
      Hey vielen dank erstmal!

      Also ich hab gerade dort angerufen, aber obv geht er nicht ran :/

      Naja dann schreib ich morgen halt einen Brief per einschreiben ..


      Ach und ganz kurz mal ne blöde frage, aber was ist den überhaupt ein Rückschein?^^
    • feinheit
      feinheit
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 4.326
      Original von cherubium
      Was für eine Rolle spielt das?

      OP will so wenig wie möglich Stress haben. Das ist auch der logischste Handlungsansatz.

      1) Er Antwortet nicht---> höchstwahrscheinlich noch mehr Stress
      2) Er Antwortet --> Problem evtl. gelöst, kein Stress mehr

      Was ist besser?
      war auch nicht auf diesen fall bezogen sondern einfach nur eine frage deren antwort mich interessieren würden...
    • oddseidank
      oddseidank
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2010 Beiträge: 1.615
      solangs kein proxy war oder ne karte die aus CE/IE ist ohne dass dus angegeben hast, hat der herr wohl pech....

      btw gutachten? was is mit den guten alten knicktest?^^
      mann kanns mit ner lupe auh festellen... wizard druckt mit kleinen runden pixeln..
      selten dass das imitiert wird...

      bei privatverkäufen gibts halt eh kein rückgabe recht, solang es der beschreibung entspricht..
      und bevor du die karte nich wieder in der hand hast, kommt rückshippen imo eh nicht in frage...
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Original von SpiCy51
      Ach und ganz kurz mal ne blöde frage, aber was ist den überhaupt ein Rückschein?^^
      http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=link1015321_3906
    • bricktop1230
      bricktop1230
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2008 Beiträge: 244
      hey, also ich würde zur gegenoffensive übergehen damit er sieht dass du a) nicht dumm bist b) du dich nicht herumschubsen läss und c) bei dir sicher nichts zu holen ist.

      Als erstes würde ich einmal beim Anwalt anrufen und vorschlagen dass er seinen Mandanten frage ob er wirklich Geld ihn einen aussichtslosen Rechtsstreit stecken möchte ;)
      Das wichtigste ist deinen Standpunkt zu vertreten: Du wirst sicher gar nichts bezahlen und wenn er mit ieinem Scheiß kommt hat er ne Anzeige wegen Betrug. Entweder wird er seinem Mandanten gar nichts sagen (wenn der RA ein Wixer ist und nur Geldverdienen möchte) oder er wird ihm abraten etwas zu unternehemen (geringer Streitwert etc.)

      Wenn du auf Nr. sicher gehen willst und zufällig einen Anwalt kennst (Familie, Freunde) den Bitten eine kurzen Brief auzusetzten (kostet sonst 50-70 € schätz ich)

      Wahrscheinlich passiert eh nix aber gar nichts tun halte ich nicht für die beste line....
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Original von feinheit
      war auch nicht auf diesen fall bezogen sondern einfach nur eine frage deren antwort mich interessieren würden...
      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass diese Argumentation zwar im Grunde richtig ist, aber nur Probleme nach sich zieht. Alles schon versucht, als die Zeiten mal weniger rosig waren ;)