Problemlösung Wohnungssuche

    • Fabban
      Fabban
      Global
      Dabei seit: 05.05.2011 Beiträge: 134
      Ersteinmal möchte ich mich entschuldigen, das ich voll von Unwissen hier rein platze. Da ich aber mit 21 Jahren noch nie mit solchen Situationen konfrontiert war und es plötzlich zur Situation gekommen bin, brauche dringend Hilfe in sämtlichen Fragen.

      Nun zum eigentlichen Thema: Ich, 21 Jahre jung und ausgestattet mit Fachabitur, brauche eine Wohnung. Ich habe derzeit keinen Job und kein Geld. Da es aber unüberbrückbare Differenzen mit meinem Vater gibt, wo ich jetzt lebe, müssen sich unsere Wege trennen. Auf die Gründe möchte ich nicht eingehen, es gibt hierzu aber vorerst keine Lösung und ich muss eben ausziehen. Bei meiner Mutter ist aber auch kein Platz und ich brauche eine eigene Wohnung, jetzt sofort.

      Cliffs:

      - derzeit ohne Job (wollte im Herbst studieren und jetzt Pokern)
      - kein Geld
      - eine Katze, die MUSS MIT

      Es ist eine Übergangslösung, ich brauche für 2-3 Monate eine Wohnung. Gibt es vom Staat (ja es ist affig gleich zum Vater Staat zu rennen, aber ich bin im Moment in einer ziemlichen Notlage und dafür gibt es in Deutschland doch das hochgepriesene Auffangnetzt, oder nicht?!).

      Problem ist aber auch, dass ich kein Plan von Behördengänge habe. Dh. ich weiss nicht ob ich Unterstützung bekomme, zu wem ich gehen soll (damit ist das Amt gemeint) und drittens was steht mir zu?

      Es ist eine Schnapsidee, ich habe halt ein gewaltiges Problem und bitte um Ratschläge.
  • 20 Antworten
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.710
      Ist wirklich nicht ganz simpel. Eigentlich muss dein Vater und deine Mutter dir eine Wohnmöglichkeitgeben und wenn es unüberbrückbare Differenzen gibt, dann müssen deine Eltern dir deine Wohnung und Unterhalt bezahlen. Kannst du auch klagen, vom Staat gibt es erstmal kein Geld.
    • JacktheCat
      JacktheCat
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 255
      Wenn du wirklich in einer so großen Notlage bist solltest du schnell zum Amt gehen und dich dort informieren. Die haben dort bestimmt mehr Ahnung als viele hier im Forum.

      Hört sich ja an als ob du schnell Hilfe benötigst, also hier keine Zeit verschwenden und sich gleich an die richtigen Stellen wenden.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.710
      Bis das mit deinen Eltern geklärt ist kriegst du vielleicht Hilfe und vielleicht holen sie sich das Geld dann auch bei deinen Eltern wieder... Schaden kann es sicherlich nicht.
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.833
      Habe eine Freundin die aus diversen Gründen schon mit 16 bei ihren Eltern ausziehen musste. Sie bekam vom Jugendamt / Sozialamt einen Platz in einer betreuten WG. Ich weiß allerdings nicht ob das Jugendamt für dich mit 21 noch zuständig ist. Würde da aber einfach mal anrufen, weil die am meisten Ahnung von solchen Situationen haben und dir zumindest sagen können, was du machen musst und an wen du dich wenden kannst.

      [Achtung Halbwissen: ] Meiner Meinung nach bekommst du den Unterhalt, der dir zustehen würde, dann auch erstmal vom Amt vorgeschossen, die treiben das dann bei deinen Eltern ein, wenn sie nicht direkt zahlen wollen. So ist es zumindest, wenn Eltern sich scheiden und derjenige der unterhaltspflichtig ist nicht zahlt. Da zahlt auch erstmal das (Jugend-?)Amt, damit Mutter und Kind das Geld bekommen was sie brauchen und ihnen zusteht. Das holen sie sich dann beim unterhaltspflichtigen Vater ab. Könnte mir vorstellen, dass das in deiner Situation ähnlich ist.

      Das Problem könnte evtl. sein, dass du irgendwie nachweisen musst, dass du da nicht mehr wohnen kannst. Gut möglich dass die gucken kommen.

      Für solche Fälle gibt es doch immernoch Sozialhilfe (nicht mit H4 zu verwechseln) (siehe Wiki-Artikel, vor allem 2.1 und 2.6)
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Direkt zum Jugendamt/Gemeinde gehen und dich informieren sollte die experte line sein. Die werden dich dann schon entsprechend aufnehmen und die weiteren Schritte einleiten und dich weiter informieren.

      Gruß,
      Khrano
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      tut mir leid für dich - aber wäre es so abwegig wenn du dir erstmal nen schnellen job besorgst (kellnern/ zeitarbeit whatever) und du dir dann nen wg zimmer suchst?

      etwas exotischer wäre es wenn du dich jetzt in nen studiengang einschriebst und bafög beantragst ;) ; solltest du das nicht bekommen kannst du deine Eltern auf Unterhalt verklagen. Aber damit wirst du später vlt Probleme haben wenn du richtig studieren willst und dann u.U kein Bafög mehr bekommst.
    • Fabban
      Fabban
      Global
      Dabei seit: 05.05.2011 Beiträge: 134
      Original von sommermeer
      tut mir leid für dich - aber wäre es so abwegig wenn du dir erstmal nen schnellen job besorgst (kellnern/ zeitarbeit whatever) und du dir dann nen wg zimmer suchst?

      etwas exotischer wäre es wenn du dich jetzt in nen studiengang einschriebst und bafög beantragst ;) ; solltest du das nicht bekommen kannst du deine Eltern auf Unterhalt verklagen. Aber damit wirst du später vlt Probleme haben wenn du richtig studieren willst und dann u.U kein Bafög mehr bekommst.
      Das Problem ist, was bringt es mir meine Eltern zu verklagen? Davon kann ich mir nächste Woche nichts kaufen. Ich muss ja zeitnah raus..
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.710
      Laut Blog hast du über 10.000$? Mit dem Vermögen ist man nichtmal berechtigt Bafög zu bekommen.
    • Fabban
      Fabban
      Global
      Dabei seit: 05.05.2011 Beiträge: 134
      Original von AyCaramba44
      Laut Blog hast du über 10.000$? Mit dem Vermögen ist man nichtmal berechtigt Bafög zu bekommen.
      Ich will ja auch kein BaFög.

      Und zum Geld, ich könnte mir nächsten Monat eine Wohnung nehmen (Moneybookers CC ist bestellt). Ich habe aber kein Geld JETZT zu Verfügung. Wenn ich morgen gehen muss, dann stehe ich ohne Geld, ohne Wohnung auf der Strasse. Deshalb die Dringlichkeit, auch wenn ich meine Eltern verklagen könnte, was bringt mir das?

      Ich will nicht vom Staat leben, die nächsten 1-2 Wochen bin ich aber auf Hilfe hingewiesen und da hilft mir auch nicht meine BR von Pokerstars was, da ich schonmal arge Schwierigkeiten mit dem Auscashen mit meiner Bank hatte. Die haben mir illegale Geldwäsche aus dem Ausland vorgeworfen und sind nicht gewillt mir weitere Überweisungen zu gestatten. Klar ist das nicht rechtens und klar werde ich mir eine andere Bank suchen, aber das ist nur ein kleines Problem in der ganzen Reihe hier.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.710
      Machst dich dann aber aufjedenfall straftbar, da du sicherlich deine Finanzen angeben musst, wenn du Hilfe möchtest. Und mit der Menge an Geld steht einem diese normal nicht zu. Wenn du dann in Zukunft Miete usw. bezahlen musst, brauchst du ja auch Geld auf deinem Girokonto.

      Wenn du das Risiko eingehen möchtest und alles verschweigst, dann gehe morgen zum Amt und lasse dir deine Möglichkeiten aufzeigen.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.288
      also sofort ausziehen+ keine Möglichkeit sofort an das vorhandene Geld zu kommen; mein erster Gedanke wäre da, mich an Freunde (RL) zu wenden.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von Fabban
      Original von AyCaramba44
      Laut Blog hast du über 10.000$? Mit dem Vermögen ist man nichtmal berechtigt Bafög zu bekommen.
      Ich will ja auch kein BaFög.

      Und zum Geld, ich könnte mir nächsten Monat eine Wohnung nehmen (Moneybookers CC ist bestellt). Ich habe aber kein Geld JETZT zu Verfügung. Wenn ich morgen gehen muss, dann stehe ich ohne Geld, ohne Wohnung auf der Strasse. Deshalb die Dringlichkeit, auch wenn ich meine Eltern verklagen könnte, was bringt mir das?

      Ich will nicht vom Staat leben, die nächsten 1-2 Wochen bin ich aber auf Hilfe hingewiesen und da hilft mir auch nicht meine BR von Pokerstars was, da ich schonmal arge Schwierigkeiten mit dem Auscashen mit meiner Bank hatte. Die haben mir illegale Geldwäsche aus dem Ausland vorgeworfen und sind nicht gewillt mir weitere Überweisungen zu gestatten. Klar ist das nicht rechtens und klar werde ich mir eine andere Bank suchen, aber das ist nur ein kleines Problem in der ganzen Reihe hier.
      Mit dem Vermögen bekommst du gar nichts, sofern du nicht unterhaltberechtigt bist....wenns ganz blöd läuft noch nichtmal unterhalt...
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.498
      Original von Fabban
      Original von AyCaramba44
      Laut Blog hast du über 10.000$? Mit dem Vermögen ist man nichtmal berechtigt Bafög zu bekommen.
      Ich will ja auch kein BaFög.

      Und zum Geld, ich könnte mir nächsten Monat eine Wohnung nehmen (Moneybookers CC ist bestellt). Ich habe aber kein Geld JETZT zu Verfügung. Wenn ich morgen gehen muss, dann stehe ich ohne Geld, ohne Wohnung auf der Strasse. Deshalb die Dringlichkeit, auch wenn ich meine Eltern verklagen könnte, was bringt mir das?

      Ich will nicht vom Staat leben, die nächsten 1-2 Wochen bin ich aber auf Hilfe hingewiesen und da hilft mir auch nicht meine BR von Pokerstars was, da ich schonmal arge Schwierigkeiten mit dem Auscashen mit meiner Bank hatte. Die haben mir illegale Geldwäsche aus dem Ausland vorgeworfen und sind nicht gewillt mir weitere Überweisungen zu gestatten. Klar ist das nicht rechtens und klar werde ich mir eine andere Bank suchen, aber das ist nur ein kleines Problem in der ganzen Reihe hier.
      Kann nie im Leben stimmen! Jemand der solche Probleme(Geldwäsche unterstellt, Bank fragt nach) hat, steht nicht ohne Geld da. Kann zu, weil OP ein geschichtenerzähler ist!
    • Fabban
      Fabban
      Global
      Dabei seit: 05.05.2011 Beiträge: 134
      Original von Jakomo
      Original von Fabban
      Original von AyCaramba44
      Laut Blog hast du über 10.000$? Mit dem Vermögen ist man nichtmal berechtigt Bafög zu bekommen.
      Ich will ja auch kein BaFög.

      Und zum Geld, ich könnte mir nächsten Monat eine Wohnung nehmen (Moneybookers CC ist bestellt). Ich habe aber kein Geld JETZT zu Verfügung. Wenn ich morgen gehen muss, dann stehe ich ohne Geld, ohne Wohnung auf der Strasse. Deshalb die Dringlichkeit, auch wenn ich meine Eltern verklagen könnte, was bringt mir das?

      Ich will nicht vom Staat leben, die nächsten 1-2 Wochen bin ich aber auf Hilfe hingewiesen und da hilft mir auch nicht meine BR von Pokerstars was, da ich schonmal arge Schwierigkeiten mit dem Auscashen mit meiner Bank hatte. Die haben mir illegale Geldwäsche aus dem Ausland vorgeworfen und sind nicht gewillt mir weitere Überweisungen zu gestatten. Klar ist das nicht rechtens und klar werde ich mir eine andere Bank suchen, aber das ist nur ein kleines Problem in der ganzen Reihe hier.
      Kann nie im Leben stimmen! Jemand der solche Probleme(Geldwäsche unterstellt, Bank fragt nach) hat, steht nicht ohne Geld da. Kann zu, weil OP ein geschichtenerzähler ist!
      Warum soll ich mir das denn ausdenken? Wenn ich jetzt gesagt hätte, dass ich gerade den Lotto Jackpot geknackt hätte. Aber so?
    • blubifu
      blubifu
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 7.478
      ist ja eig egal ob er iwelchen kleinigkeiten falsch erzählt oder vergisst. ich denke so ein thema sollte man erstmal mit ernsthaftigkeit beantwoten.

      @op

      keine freunde wo du unterkommen kannst?
      ansonsten gibt es viele hilfsbereiten menschen, schau mal bei deiner kirche vorbei wenn gar nichts mehr geht.
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.498
      Weil es keinen Sinn macht, dass Jemand, der mal so viel geld ausgecasht hat, dass die Bank Probleme macht, weder ne KK von NT moch von MB hat und darüber hinaus nicht mal ein paar Euro, um 2-3 Monate zu überbrücken.
    • Fabban
      Fabban
      Global
      Dabei seit: 05.05.2011 Beiträge: 134
      Bei Freunden unterkommen, evtl. Nur meine Katze würde mir Probleme bereiten. Die gebe ich aber nicht weg, die habe ich seit klein auf und die kommt mir in kein Tierheim..
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      Original von Jakomo
      Weil es keinen Sinn macht, dass Jemand, der mal so viel geld ausgecasht hat, dass die Bank Probleme macht, weder ne KK von NT moch von MB hat und darüber hinaus nicht mal ein paar Euro, um 2-3 Monate zu überbrücken.
      Son quatsćh, ich konnte mir x Möglichkeiten vorstellen wie das geht. Abgesehen davon macht es 0 sinn hierzu Lügen und noch weniger Sinn auf belanglose Ungereimtheiten anzugehen falls sie stimmen weil du das Problem damit nicht beseitigst!
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.833
      Original von Fabban
      Bei Freunden unterkommen, evtl. Nur meine Katze würde mir Probleme bereiten. Die gebe ich aber nicht weg, die habe ich seit klein auf und die kommt mir in kein Tierheim..
      Naja, Tierheim wäre aber für wenige Wochen eine Lösung, kannst sie ja dann wieder abholen, die helfen in solchen Situationen eigentlich immer. Oder lass die Katze für die ersten Wochen bei deinem Vater, oder bei nem Bekannten der selbst Katzen hat (muss ja nicht der gleiche sein der dich aufnimmt). Wenn deine Notsituation so groß ist, kannst du auch mal für 2 Wochen auf die Katze verzichten solange du weißt dass sie in Sicherheit ist. Sonst sitzt ihr nachher beide unter der Brücke, bringt dir und der Katze dann auch nichts.
    • 1
    • 2