Varianz, small edges Spielspass & Grinding, BRM

    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Der Verlust etlicher Stacks bewegt mich zu diesem Thread. Aber in erster Linie ist es auch eine strategische Frage.....Wenn es auch weniger PokerStrategie sondern Strategie im Sinne der PokerSession geht: betrifft bei mir NL50 SH

      Gerne können die statements bewertet und kommentiert werden.....

      0. Ich spiele Poker wg der Kohle, möchte aber diese Kohle gewinnen, indem ich Spaß (resultiert bei mir aus Erfolg bei Anwendung der Theoretischen Konzepte, zB Erfolgreiche 2nd Barrel.....) beim spielen habe
      1. Die Edges auf das Feld als Ganzes werden sehr, sehr klein.---->geringe WinRate, größere Swings
      2. Individuelle Fehler (1 Stack wegblasen) werden langsamer kompensiert (BR-technisch), wg geringer WinRate...
      3. Gutes Postflop-Poker Spiel, welches eine durchschnittlich größere Edge bringen sollte, ist eher mit 4 tabling möglich als mit 12 tabling.

      4. Aufgrund von 1. Müssen doch viel,viel mehr Hände gespielt werden als in früheren Zeiten, um der negativen Varianz ein Schnippchen zu schlagen......

      5. Mittlerweile ist wohl ein +EV Aspekt des Pokerns die richtige TableSelection. Man klcikt sich also durch die Vielzahl von 12 tabling 12/11er Spieler sowie 20/18 REGs und findet dann nach 40 Minuten einen Fisch, auf den man dann einnigermaßen Posi hat. Was passiert jetzt? Varianzbedingt kann es natürlich auch jetzt noch passieren, dass man ausgesuckt wird, oder das einer der anderen 3-4 Regs den Fisch busten und man sich wieder auf die Suche begeben kann.
      Dies finde ich am frustrierensten, da ich an Poker eigentlich faszinierend fand, weil man halt mit einem mathematischen Zugang in einem "Spiel" Geld gewinnen konnte, EGAL an welchem Tisch man gesessen hat.

      Wie bringe ich das alles zusammen?

      MUSS ich neben den 4tabling Sessions auch vermehrt 12tabling ABC Sessions spielen? Hätte ich kein Problem mit, aber (siehe o.g. Punkte) ABC Poker hat doch kaum eine Edge und macht aus obiger Sicht keinen Spaß (,da es mMn zumeist aus OR, cbet Flop, c/f Turn besteht). Kann ich mittelfristig überhaupt größeren Erfolg (=Aufstieg in die NL200 Region) haben, wenn ich nur 4-Tische spiele?

      Sollte meine SessionStrategische Frage untergegangen sein:

      Wie realisiere ich am besten meine kleine Edge auf das Feld?

      Flame on.
  • 1 Antwort
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Nunja, das sind halt Grundfragen die jeden beschäftigen.

      Du nennst ja elementare Punkte, table selection ist wichtig, je weniger Tische du spielst, umso konzentrierter bist du und um so mehr Reads sammelst du. Natürlich kommen dabei nicht riesige Samplesizes heraus.

      Setze dir einfach ein monatliches Ziel...wenn du nur 4 Tische spielst, probiere das einen Monat und schaue was möglich ist (1h/tag? 2h?).

      Da kommt auch eine samplesize zusammen. Wenn du das einen Monat durchziehst und siehst dass sich etwas positiv bewegt, dann macht es auch Spaß.

      Abraten würde ich aber davon, mal 4 Tische und mal 12 Tische zu spielen. Da kommst du ja völlig durcheinander (der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier... :f_p: ).

      Zieh das doch mal einen Monat durch, und was du letztlich nicht vergessen darfst, mit weniger Tischen gehst du eine niedrigere Varianz ein! Zudem hängen die Winnings ja auch vom Limit ab, wenn du konzentriert NL50 schlägst kriegst du bei gleicher Winrate auf NL100 eben das "doppelte heraus".

      Und das sollte doch dein (vorläufiges) Ziel sein...