Zoom-Tables Stackmanagement

    • PrinzKarneval
      PrinzKarneval
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2008 Beiträge: 25
      Hi, ich spiele bei PokerStars BSS NL 0,01/0,02 Zoomtables.

      Wenn ich gute Pötte treffe und dementsprechend dann zwischen 150-250BB im Stack halte, gehe ich immer vom Tisch und steige erneut mit 100BB ein.

      Ich mache das damit ich die zusätzlichen +50BB nicht mehr verliere und somit bei einem späteren Allin den ich verliere sozusagen weniger Verlust habe.

      Macht dieses Stackmanagement Sinn oder gebe ich damit zuviel mögliches Gewinnpotenzial auf in dem ich nicht mehr Gegner mit Stack von 250BB vom Tisch nehmen kann, soweit ich Allins gegen sie spiele.
  • 3 Antworten
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      kann vor allem am anfang schon sinn machen, da das spiel mit 150BB+ wesentlich anders und schwieriger ist als das normale spiel.

      lieber voll auf drauf konzentrieren dein 100BB-spiel zu verbessern und sobald du da ne solide basis hast kannst du dich dem dep-stack play widmen

      außerdem ist die varianz manchmal ziemlich brutal deepstacked...
    • superhans99
      superhans99
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2011 Beiträge: 88
      ich verfolge da die gleiche strategie. sobald ich ca. 250-300 bbs habe steig ich aus und geh mit normalem stack wieder an den tisch. oft ist mir auch schon aufgefallen das die meisten spieler an den zoom tables sowieso kleine stacks so 150bbs ist durchschnitt bei den meisten ist mir aufgefallen. aus dem grund bringt es ja sowieso nichts mehr zu haben .
    • victor0891
      victor0891
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 472
      Es kann auch vom Bankrollmanagement her sinnvoll sein, zu quitten wenn du zu deep wirst.

      Sagen wir mal du fährst ein aggressives 25 Stack BRM. Wenn du dann mit z.B. 250 bb am Tisch sitzt, dann ist das immerhin 10% deiner Roll, die du in einer einzigen Hand aufs Spiel setzen kannst.