Equity und ValueBet

    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      1.) Am River beträgt der Pot P wir haben nur noch 0.5 Pot übrig.


      Wir sind OOP.

      Wir geben uns 25% Equity.....

      Selber betten kann ich nicht, da wir keine 50% Equity haben...checken wir jetzt und Villain pushed bekommen wir 1:3 und hätten somit die benötigte EQ für einen call.


      nehmen wir mal an, dass Villain auf keinen fall bluffed.


      Wo liegt mein denkfehler, dass ich selber nicht betten kann und 2. nach einem c die korrekten odds bekomme???


      2.) Leider noch undurchsichtigere Frage: Irgendwo in den HBF bei NL50 hatte ich mal wieder vergeblich versucht jmd. von TPTK runterzubetten mitels cRai Turn oder Rasie Turn. Der HB sagte sowas wie:
      "Villain sollte in dieser Situation niemals b/f". Ich habe jetzt etlich lange gesucht: Ich finde die hand nicht mehr, um die Situ besser zu illustrieren. Ich nehme an es lag ein draw und Villain war entweder IP oder OOp. Ich habe also entweder geraised oder geCRai.

      Ich nehme mal an, dass gemeint war Villain sollte dort immer b/callen? Allerdings konnte ich der Argumentatuion nicht wirklich folgen. Kann sich jmd vorstellen, was eventuell gemeint war?

      Ich versuche nochmal die Hand zu finden....


      hier ist sie: und der entsprechnde Kommentar von oettinger und später auch von TempoK.
      Oder missverstehe ich das? Bei ankommende draw wäre b/f mit TP keine Alternative, da burning money? Oder weil man anscheinend bet/folden wird leicht zu einem Opfer eines Raises wird?
      Wie spielt ihr den TPTK OOp ohne Reads wenn der Flop FD hittet? c/f?

      NL50
  • 16 Antworten
    • soltana
      soltana
      Black
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 1.990
      Zu 1.

      Bau in deine Berechnungen rein, ob er immer callt oder immer bettet.

      Wenn du bettest und er immer callt dann ist dein EV gleich 0. Foldet er aber die 25%, wo er hinten liegt, dann ist die Bet minus EV, weil du nur in einem Fall den Pot gewinnst aber in 3 von 4 Faellen deine halbe Potbet verlierst.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von soltana
      Zu 1.

      Bau in deine Berechnungen rein, ob er immer callt oder immer bettet.

      Wenn du bettest und er immer callt dann ist dein EV gleich 0. Foldet er aber die 25%, wo er hinten liegt, dann ist die Bet minus EV, weil du nur in einem Fall den Pot gewinnst aber in 3 von 4 Faellen deine halbe Potbet verlierst.

      ja stimmt schon aber das aussen vor.


      Nehmen wir an er called mit allen made hands wenn wir betten und er bettet alle made hands wenn wir checken.


      Woher kommt dann der Widerspruch "nicht betten, da unter 50%" aber callen nach odds nach dem check?
    • soltana
      soltana
      Black
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 1.990
      Das du 50% Equity benoetigst ist eher eine Faustregel. In der Realitaet hast du halt keine 100% Callingranges und brauchst so mehr Equity. Genauso bettest du nicht immer halben Pot.


      In diesem Fall mit 100% Prozent Callingrange und halber Potsize bet ist deine Equity halt 0.

      Wenn du hier 30% Equity hast ist deine halbe Potsizebet +EV, weil

      EV = 0.3 * ( 1.5 ) - ( 0.7 * 0.5 ) = 0.1 ist
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von soltana
      Das du 50% Equity benoetigst ist eher eine Faustregel. In der Realitaet hast du halt keine 100% Callingranges und brauchst so mehr Equity. Genauso bettest du nicht immer halben Pot.


      In diesem Fall mit 100% Prozent Callingrange und halber Potsize bet ist deine Equity halt 0.

      Wenn du hier 30% Equity hast ist deine halbe Potsizebet +EV, weil

      EV = 0.3 * ( 1.5 ) - ( 0.7 * 0.5 ) = 0.1 ist

      Ich glaube, dass Problem ist, dass man in diesen Berechungn auch nicht den Pot mit einrechnet. Da b/f (was es im Prinzip ist) mit c/f verglichen wird, und da im Vergleich der Equitypot anteil immer gleich ist, und somit muss ich auch nahc meinem check die odds ohne pot sehen. also quasi als 1:1 und somit 50% mindest Equity...
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      BTW: Ich finde es trotzdem verwirrend


      Man könnte ja tatsächlich den EV einer bet so aufstellen


      EV bet= EQ*Potnach Villaincall - BET

      Und da können tatsäclich positive Werte rauskommen...Aber als valuebet ist es dann nicht zu qulifizieren....verwundert mich irgendwie....
    • soltana
      soltana
      Black
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 1.990
      Original von chrsbckr75
      BTW: Ich finde es trotzdem verwirrend


      Man könnte ja tatsächlich den EV einer bet so aufstellen


      EV bet= EQ*Potnach Villaincall - BET

      Und da können tatsäclich positive Werte rauskommen...Aber als valuebet ist es dann nicht zu qulifizieren....verwundert mich irgendwie....
      Also die Formel ist falsch.

      Wenn dann EV bet = EQ * ( PotnachVillaincall - BET) - (1 - EQ ) * BET

      und BET ist das minimung aus deiner Betsize und dem Reststack von Villain.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von soltana
      Original von chrsbckr75
      BTW: Ich finde es trotzdem verwirrend


      Man könnte ja tatsächlich den EV einer bet so aufstellen


      EV bet= EQ*Potnach Villaincall - BET

      Und da können tatsäclich positive Werte rauskommen...Aber als valuebet ist es dann nicht zu qulifizieren....verwundert mich irgendwie....
      Also die Formel ist falsch.

      Wenn dann EV bet = EQ * ( PotnachVillaincall - BET) - (1 - EQ ) * BET

      und BET ist das minimung aus deiner Betsize und dem Reststack von Villain.

      ist das gleiche
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von soltana
      Original von chrsbckr75
      BTW: Ich finde es trotzdem verwirrend


      Man könnte ja tatsächlich den EV einer bet so aufstellen


      EV bet= EQ*Potnach Villaincall - BET

      Und da können tatsäclich positive Werte rauskommen...Aber als valuebet ist es dann nicht zu qulifizieren....verwundert mich irgendwie....
      Also die Formel ist falsch.

      Wenn dann EV bet = EQ * ( PotnachVillaincall - BET) - (1 - EQ ) * BET

      und BET ist das minimung aus deiner Betsize und dem Reststack von Villain.
      Vereinfache deine Gleichung doch mal.

      Eq*PNV - Eq*Bet - Bet + Eq*Bet

      Eq*PnV - Bet
    • Django3
      Django3
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2009 Beiträge: 1.339
      Diese 50% Equity, die immer wieder angesprochen werden beziehen sich immer auf die Callingrange des Gegners. Einfach ausgedrückt: Wenn du davon ausgehst, dass villain deine bet callt und du in mehr als 1/2 der Fälle gewinnst, dann willst du natürlich, dass der Pot größer wird. Verlierst du häufiger als 1/2 der Fälle willst du, dass der Pot möglichst klein bleibt und kannst logischerweise nicht valuebetten.

      Um auf die Frage von ganz am Anfang einzugehen: Es ist der Pot vor deiner Bet, der da den Ausschlag gibt. An einem Extrembeispiel wird das ziemlich leicht klar:
      Der Pot ist 1000$ groß und du hast 1% Equity. Logischerweise kannst du nicht valuebetten, da das ganze Geld, was du nun reinschiebst zu 99% zu deinem Gegner wandert. Bettet dein Gegner allerdings 1$, dann ist das zwar nicht schön für dich, da du lieber einen check behind gesehen hättest und jetzt diesen 1$ für deinen call zu 99% verlierst... du hast aber 1% Chance 1002$ zu bekommen und hast entsprechend nen easy call.
      Die entscheidende Frage bei einer Valuebet ist eben: Willst du, dass der Pot größer wird?

      btw. stimmt deine Formel wirklich nicht, da laut deiner Formel eine kleine valuebet +EV und eine große valuebet -EV wäre, was total sinnlos ist.

      edit: Die Formel ist natürlich schon korrekt... sie zeigt dir wie groß deine bet sein muss, um deinen EV zu maximieren. Allerdings zeigt sie dir auch, dass dein EV bei einer Equity von <50% maximal ist, wenn du gar nicht bettest. Genau so wie sie dir zeigt, dass bei einer Equity >50% der EV größer wird, je höher deine Betsize ist.... wobei wir wieder bei den 50% Equity für eine Valuebet sind.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Danke. Besonders der letzte Abschnitt hilft.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Frage 2 würde mich noch interessieren.
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      Original von chrsbckr75
      Selber betten kann ich nicht, da wir keine 50% Equity haben.
      Hab den Thread nicht komplett gelesen, aber die Aussage ist falsch. Es hängt davon ab, ob Villains Strategie gegen eine Bet oder gegen einen Check besser ist.

      Weiß noch wie verwundert ich war, als mir das zum ersten Mal aufgefallen ist:

    • m3ta
      m3ta
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 1.240
      Ist doch ziemlich obv, dass beten mit weniger als 50% EQ profitabler sein kann als check/call für die gleiche Betsize.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von m3ta
      Ist doch ziemlich obv, dass beten mit weniger als 50% EQ profitabler sein kann als check/call für die gleiche Betsize.
      Mit Blick auf die Beitragsuhrzeit

      Schläfst Du gar nicht?
    • m3ta
      m3ta
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 1.240
      Klar schlafe ich :P Wäre aber ziemlich cool wenn ich nicht schlafen müsste ;)
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      low content post.


      Original von chrsbckr75
      Original von m3ta
      Ist doch ziemlich obv, dass beten mit weniger als 50% EQ profitabler sein kann als check/call für die gleiche Betsize.
      Mit Blick auf die Beitragsuhrzeit

      Schläfst Du gar nicht?
      vllt. macht er es wie Jeff aus Thank you for smoking: