die loose passive winning strategie

    • DorfDisko
      DorfDisko
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2009 Beiträge: 248
      folgende situation ist mir gerade passiert:

      bin in nem 7$ FR SNG im HU und hab da nen totalen fisch. spielt andauernd limp / fold aus dem SB und beginnt auch nicht ansatzweise zu adapten, spielt munter so weiter und ich exploite ordentlich. raised eher selten woraufhin ich meist folde. erst nach dem gefühlten hundertsten mal spielt sie mal limp / call mit JJ.
      dann schreibt sie auch noch, dass es ja total einfach gegen mich wäre, weil ich ja ständig pushen würde, wenn sie limpt und limpt weiterhin, wenn auch weniger, mit <20BB stack. umso schöner als ich schließlich mit KQs gegen Kx mit quads queens endlich das HU für mich entscheide. dachte ich schau mal nach, wer das so ist und stelle fest, die spielt auf >2k sngs mit 11% ROI. selbst im HU gewinnt sie deutlich öfter, als dass sie verliert. ?( ?( ?(
  • 1 Antwort
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Das hat nichts mit Fisch sein zu tun. Im HU hat er doch Position, wenn er limpt. Von daher kann er easy limpen und den Pott postflop klarmachen mit schwachen Händen. Im HU shortstacked gilt die "Regel" nicht mehr, dass man nicht mehr limpen soll. Da kann man auch noch mit 10bb completen, wenn die Hand zu schwach zum pushen ist und der Gegner nicht zu aggro ist. Man muss dann natürlich auch mal starke Hände mit reinmischen um nicht exploited zu werden, was dein Gegner ja auch gemacht hat.