Neues von der GEMA

  • 73 Antworten
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.839
      Mit welchem Recht existiert dieser Verein überhaupt
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von NiceToMeetYou
      Mit welchem Recht existiert dieser Verein überhaupt
      mit dem recht das künstler ihr geld bekommen wenn ihre lieder im radio usw. auf und abgespielt werden
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von NiceToMeetYou
      Mit welchem Recht existiert dieser Verein überhaupt
      Wenn du abgesehen von Chartsmusik der Majorlabels noch andere Musik hörst, dann weisst du warum.
    • masa88x
      masa88x
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.946
      Original von Ghostmaster
      Original von NiceToMeetYou
      Mit welchem Recht existiert dieser Verein überhaupt
      Wenn du abgesehen von Chartsmusik der Majorlabels noch andere Musik hörst, dann weisst du warum.

      kriegen nicht grad die chartmusik opfer das meiste geld und die kleinen musiker fast garnichts?
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.345
      unterzeichnet
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.192
      Original von NiceToMeetYou
      Mit welchem Recht existiert dieser Verein überhaupt
      Ohne die GEMA würden Musiker um noch mehr Geld beschissen als sie es sowieso schon werden. Insofern hat die GEMA eine eindeutige Existenzberechtigung. Irgendwie scheint aber mittlerweile ein zweites GEZ-Gefühl gegen die GEMA aufzukeimen, was IMO blödsinn ist. Niemand zwingt einen Musik zu kaufen, hören oder sehen. Die GEZ zwingt uns allerdings dazu für Sachen zu bezahlen die wir unter Umständen gar nicht haben wollen.
    • wonm123
      wonm123
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2005 Beiträge: 1.161
      @richum
      Dies ist so nicht ganz richtig. Als Verbraucher/Endkunde zahlst du sicherlich nicht direkt an Gema.
      Aber über Umlagen, sei es Eintritt zu Konzerten, öffentlichen Partys, Disko und auch beim Friseur. Also überall dort, wo Musik öffentlich gespielt wird, geht ein Teil deines Geldes an die Gema. Es wird also teurer für uns alle.

      Auch wenn wir uns Brenner, einen Laptop oder einfach nur billig CD Rohlinge vom Aldi kaufen geht ein Teil des Geldes direkt an die Gema.
      Dich zwingt sicherlich nicht niemand die Musik zu hören, aber wenn du eikaufen gehst, und diese gespielt wird, dann hörst du sie auch (gezwungernamaßen)

      Das Problem bei der Gema ist: sie hat eine nahezu Monopolstellung und kann (mehr oder weniger) Preise für die Musiknutzung selbst bestimmen. Ähnlich den Stromkonzernen. Wird fast alles abgezeichnet.

      Alternativen gibt es für Diskotheken die Mainstream spielen (müssen) nicht.

      Ergo: unterzeichnen und hoffen, dass auch dort irgendwann eine "echte" Regulierungsbehörde mal Nein sagt.
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.520
      Jaja, die GEMA ist schon ein netter Verein...


      Den letzten Link muss ich so posten, weil das Forum sonst abkackt...

      http://www.musiker-online.de/Newsdetails.newsdetails.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=267&tx_ttnews[backPid]=10&cHash=226c5da554
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      also ich habe sowohl als künstler als auch als veranstalter mit der gema zu tun und es ist definitiv nicht mehr zeitgemäss. die meisten indi releases mit kleineren auflagen werden eh mit gemafreigabe released so dass der künstler nicht davon profitiert. ich bin da als komponist eigentlich nur noch angemeldet damit sonst niemand unter meinem namen veröffentlichen darf. viele clubbesitzer , geschäfte, frisöre, etc haben bei der gema ein abo und zahlen pauschalbeträge für nicht näher definierte, gema geschützte, musik. von der kohle sieht der künstler keinen cent (wie auch, kann ja nicht zugeordnet werden was da jetzt genau gespielt wurde). bei radiosendern und (grossen) konzertveranstaltungen muss der sender/veranstalter genau auflisten was gespielt wurde. da macht es auch sinn weil es den künstlern zugeordnet werden kann aber diese pauschalabgaben von z.b. frisören etc ist eine schweinerei weil nur die gema davon profitiert.
    • karofuenf
      karofuenf
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.198
      Original von Ghostmaster
      Original von NiceToMeetYou
      Mit welchem Recht existiert dieser Verein überhaupt
      Wenn du abgesehen von Chartsmusik der Majorlabels noch andere Musik hörst, dann weisst du warum.
      kannst du mir das bitte erklaeren, ich komme nicht mit.
    • esgesmintman
      esgesmintman
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 428
      Ich find's faszinierend wie groß die Ahnungslosigkeit ist und wie typisch doch die Pauschalnörgelei ist...

      Wir haben nun mal in Deutschland Gesetze, die die GEMA nun mal auch dazu zwingen diese auch zu erfüllen (Stichwort Urheberrechtswahrnehmungsgesetz)

      Natürlich kann man sicher darüber diskutieren, wie zeitgemäß gewisse Strukturen (z.B. der Verteilungsplan) sind, etc. aber nichtsdesto trotz entscheiden doch auch die Künstler und Kreativen die hinter der GEMA (privatwirtschaftlicher Verein, der übrigens keinen Gewinn erwirtschaftet, sondern nach Abzug der Verwaltungskosten alles an die Mitglieder ausschüttet) was passiert. Und es wird kein Musiker gezwingen einer Verwertungsgesellschaft beizutreten, wenn er das denn nicht möchte.

      Am Ende ist natürlich auch der Verbraucher belastet, aber das ist doch nicht die Schuld einzelner Institutionen, sondern einfach zum großen Teil unsere Gesellschaft und die Gesetzesgrundlagen...
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.520
      Was dann zu der sehr interessanten Frage führt, wie es sein kann, dass solche Aufgaben nicht von ner komplett staatlichen Institution durchgeführt werden. Ich find das pervers.

      Genaus pervers wie unseren Gesetzgeber, der es schafft, auf quasi jedes digitale Medium eine pauschale Abgabe draufzuschlagen, die effektiv darauf abziehlt, dass ich damit theoretisch Urheberrechtsverletzungen begehen könnte...
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von sarc
      Was dann zu der sehr interessanten Frage führt, wie es sein kann, dass solche Aufgaben nicht von ner komplett staatlichen Institution durchgeführt werden. Ich find das pervers.
      weil dann der beamtenapparat noch größer wäre und die rechte noch teuerer sein würden
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.520
      Arbeiten beim Staat etwa nur Beamte?
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von sarc
      Arbeiten beim Staat etwa nur Beamte?
      nein aber zu der zeit wo die gema gegründet wurde schon
      siehst ja selbt bei der damaligen deutschen telefongesellschaft waren früher alles beamte
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.171
      Finde es sehr krass. Bis zu

      1400%!!! Erhöhung.

      Kleinere Discotheken können quasi einpacken, müssten was ich gehört habe 50-60 Euro Eintritt nehmen um weiter zu existieren.


      George Orwell ahoi!
    • 28111981
      28111981
      Global
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 3.311
      Original von flyingace
      Die GEMA plant eine "Anpassung" ihrer Gebührenstruktur, die wohl auch hier einige Leute interessieren dürfte. Details unter:

      http://openpetition.de/petition/online/gegen-die-tarifreform-2013-gema-verliert-augenmass

      Petitioniert sie an die Wand.
      schon mal bei facebookk gepostet?
    • 28111981
      28111981
      Global
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 3.311
      http://openpetition.de/petition/online/spekulationen-mit-nahrungsmitteln-sind-gesetzlich-zu-verbieten
    • esgesmintman
      esgesmintman
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 428
      Original von pKay
      Finde es sehr krass. Bis zu

      1400%!!! Erhöhung.

      Kleinere Discotheken können quasi einpacken, müssten was ich gehört habe 50-60 Euro Eintritt nehmen um weiter zu existieren.


      George Orwell ahoi!
      Zeige oder nenne mir eine Veranstaltung/Disco die solch eine Erhöhung hat?