FB-Abmahnung für Pinnwandfotos

  • 12 Antworten
    • Iwantunow
      Iwantunow
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2009 Beiträge: 2.586
      cliffs?
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      cliffs:
      -Ein Facebook-Nutzer soll für ein Bild geradestehen, das ein anderer Anwender auf seiner Pinnwand veröffentlicht hat.
    • DorfDisko
      DorfDisko
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2009 Beiträge: 248
      ist doch eh ziemlich kaputt eigentlich alles, wenn man bedenkt, dass "abmahnanwalt" inzwischen quasi ne berufssparte ist.

      da werden unverhältnismäßige summen von irgendwelchen leuten gefordert, die i.d.r noch nichtmal irgendwem schaden zugefügt haben. und das ganze beruht auf geltendem recht. man muss sich halt nur auskennen und kann ganz legal abzocker sein, vom rechtsstaat gesch(t)ützt
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Denke mal so in 50 jahren wird auch das urheberrecht reformiert werden, aber bis dahin muss man das halt so hinnehmen
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Ich hab nen Typen in der Liste, der täglich um die 20 Bilder veröffentlicht, an denen er offensichtlich nicht selbst die Rechte hat. Wie kann ich daraus Profit schlagen? Provision von Abmahnanwalt verlangen oder einfach selbst abmahnen?
    • boedt
      boedt
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 2.033
      Original von TimBus
      Ich hab nen Typen in der Liste, der täglich um die 20 Bilder veröffentlicht, an denen er offensichtlich nicht selbst die Rechte hat. Wie kann ich daraus Profit schlagen? Provision von Abmahnanwalt verlangen oder einfach selbst abmahnen?
      this! will auch ein stück vom kuchen abhaben :D
    • DorfDisko
      DorfDisko
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2009 Beiträge: 248
      hier ne interessante stellungnahme zu dem thema vom law blog:
      http://www.lawblog.de/index.php/archives/2012/04/11/facebook-nutzer-knnen-gelassen-bleiben/
    • masa88x
      masa88x
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.928
      das profil von dem war übrigens öffentlich
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.860
      Mit den Abmahnanwälten ist es wie mit den Inkassounternehmen:

      Wer zahl ist erst mal selber schuld !

      Ein Abmahnanwalt ist zunächst einmal die primitivste Form von Advokaten die in unserer Gesellschaft existieren. Abmahnanwälte haben in der Regel einen schlechten Studienabschluss, keinen Job und stehen nun vor der Alternative: Taxifahren oder Abmahnungen schreiben.

      In der Regel schreibst der Abmahnanwalt (wie im übrigen auch die Inkassounternehmen) ein Abmahnbrief und fordern in diesem Geld vom Opfer. Leider sind sich 80% der Leute nicht im Klaren, dass der Abmahnbrief in 90% der Fälle keine Aussicht auf Erfolg vor Gericht hätte (wenn es denn jemals vor Gericht gebracht werden würde). So hat der Abmahnanwalt bereits beim ersten Schreiben eine enorme Erfolgsquote zu verbuchen, die sein Geschäft lukrativ werden lässt. Die übrigen 20%der Leute, die noch nicht gezahlt haben, werden dann in zwei weiteren Schreiben unter Druck gesetzt und mit jedem Schreiben erhöht sich die Gesamtforderung, da der Abmahnanwalt für jeden zusätzlichen Brief 100€ und mehr verlangt. Nach drei Briefen hat der Anwalt aber selber kaum noch Lust und die Belästigung hat in der Regel ein Ende. Nur ganz hartnäckige bleiben weiterhin am Ball, um ihre Stromrechnung doch noch irgendwie bezahlen zu können.

      Im übrigen lohnt es sich mitunter den Anwalt per Mail oder Schreiben unterschwellig zu beleidigen und ihn auf seine kümmerliche Existenz hinzuweisen und anklinken lassen, dass man dies auch so vor Gericht wiedergeben wird. Ein Anruf kann auch hilfreich sein. So jedenfalls macht es derzeit ein Freund von mir, der E-Zigaretten vertreibt und mittlerweile wöchentlich einen Abmahnbrief erhält und tatsächlich in der Kanzlei anruft und den Anwalt beleidigt, auslacht und mitunter bedroht. Anwälte sind vom Typ Mensch sehr eitel und scheuen in der Regel einen Gesichtsverlust vor Gericht, der sie dort unter erfolgreicheren Kollegen als "Anwaltsversager" auffliegen lässt.

      In so fern am besten gar nicht auf so was eingehen, ebenso wenig wie auf GEZ oder Inkassoforderungen.
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.860
      Ach so, kann mal einer den Namen des Anwalts hier veröffentlichen? Ich ruf den morgen mal an, hab schlechte Laune.
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      da wird marion dahinter stecken :D


      naja ist schon ziemlich krass der fall, denke der wird noch wellen schlagen wenn das tatsächlich so stimmt
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Dafuq


      Kann ich nicht einfach auf Gutgläubigkeit bestehen? Ich meine ich kann doch nicht dafür Sorge tragen, dass alles, was mir meine Freunde auf die PW posten urheberrechtlich 1a ist.


      Diesen Abmahnauswüchsen muss man so hart mal einen Riegel vorschieben...