Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Spiel-Analyse-NL25 Zoom-40k hands

    • Starfighter99
      Starfighter99
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.731
      Ja klar war das Board ziemlich n1 und hat sich fast von selbst gespielt.

      Ich wusste halt, dass der typ mir nie credit gibt und hab deswegen etwas spekuliert.
      Wäre das Board an mir vorbei gegangen hätte ich halt folden müssen und die 2-3$ wären sein. So gabs den ganzen Stack von ihm.

      Gegner spielen heißt für mich allgemein, sein Verhalten ziemlich gut zu kennen und damit dann versuchen zu arbeiten.

      Das Problem an Zoom ist halt auch, dass man seine "Lieblingsgegner" nur selten Spielen kann. Das war halt ein Spot wo er raist und ich am BTN sitz.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.837
      Original von Starfighter99
      Ja klar war das Board ziemlich n1 und hat sich fast von selbst gespielt.

      Ich wusste halt, dass der typ mir nie credit gibt und hab deswegen etwas spekuliert.
      Wäre das Board an mir vorbei gegangen hätte ich halt folden müssen und die 2-3$ wären sein. So gabs den ganzen Stack von ihm.

      Gegner spielen heißt für mich allgemein, sein Verhalten ziemlich gut zu kennen und damit dann versuchen zu arbeiten.

      Das Problem an Zoom ist halt auch, dass man seine "Lieblingsgegner" nur selten Spielen kann. Das war halt ein Spot wo er raist und ich am BTN sitz.
      Aber du "spielst" deinen Gegner doch nicht...

      Was bspw. "spielen" für mich bedeutet:

      Der SB raist, wir sitzen im BB und halten Rotz. Dennoch callen wir, weil wir von Villain wissen dass er recht häufig am Flop direkt auf c/f umsteigt, dass er zwar gerne einmal cbettet, aber sich floaten lässt, dass er bei einem Raise auf seine 2nd Barrel am Turn selbst sehr starke Hände aufgibt, dass wir mit einem double Float viel Erfolg haben können...

      Und daher callen wir jedes Mal, außer wir haben Mal Lust zu 3-betten.

      Was du machst ist auf Hit hoffen und ansonsten aufgeben...das ist irgendwie am Thema vorbei. Dass er da Jacks nun nicht foldet...kann ich zum einen auf dem Board verstehen (du hältst halt verdammt selten Kx am Turn), auf der anderen Seite hast du viel häufiger 4x Hände in deiner Range (64s, 54s, 44,...dazu 9 Kombos Sets, ab und an spielst du 77-TT sehr komisch), so dass sein Call oddstechnisch durchaus korrekt sein kann.