Sphinxx11

    • Sphinxx11
      Sphinxx11
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2012 Beiträge: 12
      Hi,

      mein Nickname ist wie zu sehen Sphinxx, mein alter Zockername;) und residiere momentan in Hamburg als Praktikant und bin 23. Ich habe vor ca. einem Monat angefangen Poker online zu spielen und würde mich gerne verbessern und langsam in den Limits aufsteigen.

      Ich habe bisher ein wenig mit SitnGo Turnieren, Free-Rolls und günstigen Turnieren sowie einer Menge 2$ Cash Games herumprobiert.

      Ich hab mir auch das wunderschöne Buch Harrington on Online Cashgames zugelegt und schon fleißig darin herum gelesen, es fällt aber schwer alles gleich richtig umzusetzen, da die Infoflut doch gewaltig ist.

      Ich hoffe hier durch den Anfängerkurs mit allen wichtigen Aspekten vertraut gemacht zu werden und meine Fähigkeiten auf eine leicht höhere Stufe zu heben.

      Meine Bankroll ist leicht geschrumpft. Meinem Gefühl nach spiele ich noch zu viele Hände und lasse mich auf dumme Bets am River zu oft ein. Sonst läuft es eigentlich schon einigermaßen, ich bin also nicht ganz hoffnungslos^^.
  • 2 Antworten
    • Sphinxx11
      Sphinxx11
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2012 Beiträge: 12
      Die Hausaufgaben:

      Frage 1: Ich spiele Poker weil:

      - es mir Spaß macht
      - ich damit vielleicht nach dem Aufsteigen in höhere Limits Geld verdienen kann
      - es eine Herausforderung ist, wie weit man kommt bzw. wie gut man werden kann
      - es Spaß macht um Geld zu spielen, weil hierdurch knifflige Situationen entstehen
      - ich bei privaten Pokerrunden besser werden möchte

      Frage 2:

      - zu bluffs
      - Unsicherheit im Postflop-Play
      - Zu viele Calls
      - Schwäche Riverbets mitzugehen, auch wenn mir mein Bauchgefühl (und Kopf) sagt es sei besser auszusteigen
      - Kann Ranges nicht gut zuordnen und verliere deswegen wahrscheinlich viele Showdowns
      - Wenn nur noch Small-Stack gerne on Tilt, sonst nicht
      - Bei eigenen guten Karten übersehen von Straßen und Flushs, zwar selten aber passiert leider doch X(


      Frage 3:

      Tight bedeutet nach meiner Auffassung nur ausgewählte und starke Hände zu spielen bzw. Hände mit einer Option auf einen großen Pot(22 - 99, Suited Connectors). Schlechte Hände werden weggeworfen und die Position wird beim spielen der Handrange berücksichtigt.
      Wenn der Flop nicht getroffen wird, wird nicht gebluffed oder mitgegangen.

      Wenn jedoch davon auszugehen ist, die stärkste Hand zu haben, sollte aggressiv geraised werden und kein Versuch unternommen werden, slow zu spielen um Fallen zu stellen etc.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im Kurs!

      Zur ersten Lektion gibt es nicht allzu viel zu sagen, die Standortbestimmung hast du mal abgeschlossen.
      Wenn du Detailfragen zu einzelnen Händen hast, bietet sich das Handbewertungsforum an. Ansonsten wünsch ich dir viel Spaß beim Kurs und ab zu Lektion 2!