Vorsicht, Pokeranfänger werden betrogen

  • 18 Antworten
    • instaflip
      instaflip
      Black
      Dabei seit: 27.03.2012 Beiträge: 405
      Original von Zocker007
      http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Betrueger-nehmen-Neulinge-aus-article6030546.html
      lol

      wenn die auch nur annährend wüssten, wie viel geld die fische gegen regs verlieren (ganz "legal"), weil sie eben noch kein plan vom spiel haben so wie wir alle am anfang und wie minimal der anteil an betrügereien ist, würden die sich selbst über ihr kleines video schlapplachen... auch wen man ein unternehmen (iwas legales) gründet, trifft man früher oder später in irgendeinem zusammenhang auf betrügereien o.Ä. das gibts eben überall.

      spieler die einfach an ihren skills feilen und ein starkes mindset haben und aufgrund dessen die fische lesen können wie bilderbücher, sind hier wohl eher die gemeinten "betrüger" :D

      finds echt lächerlich, wie journalisten sich teilweise über dinge auslassen, mit denen sie sich keine 15 minuten befasst haben. da wird halt mal iwo was gelesen von wegen "superuser sieht alle karten der gegner" und dann beschlossen, da machen wir ne story draus (und das auch noch 2 jahre zu spät)


      interessant fand ich aber dass sie die zahl der profis die vom spielen leben können, auf ca. 10k schätzen.
      "298 mio € geben die zocker jährlich aus" hehe
    • dNLnized
      dNLnized
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2009 Beiträge: 85
      Geballter Content verteilt auf 1 Minute 16 die wissen schon warum sie keine Kommentier Funktion auf ihrere Seite packen.
    • r0cket1108
      r0cket1108
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2010 Beiträge: 469
      Original von instaflip

      interessant fand ich aber dass sie die zahl der profis die vom spielen leben können, auf ca. 10k schätzen.
      "298 mio € geben die zocker jährlich aus" hehe
      habs mal eben ausgerechnet:

      das macht ganze 2483,3€ pro Monat pro Betrüger/Profi

      ja leute da steckt einfach das große geld
    • instaflip
      instaflip
      Black
      Dabei seit: 27.03.2012 Beiträge: 405
      so ganz vereinfacht und als durchschnitt dargestellt pro betrüger bzw shark kann man das wohl so rechnen. aber jetzt denken wir mal an rake und schon macht alles kein sinn mehr. und wer weiß was die da alles für nen schwachsinn zusammengerechnet haben :rolleyes:
    • The4thPhase
      The4thPhase
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.732
      Naja, wenn man bedenkt, dass sich die Pokerräume ja einen großen Teil des Kuchens sichern (rake), dann bleiben halt bei ~300€ Mio und 10k Profis ein Durchschnittsverdienst von irgendwas um 1k€/Monat. Nicht ganz so abwegig, oder?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich glaube, wenn man jedesmal Poker mit Bank und Betrüger mit Kundenberater ersetzen würde, dann würde es auch ganz gut passen O.O
    • Raiseiko
      Raiseiko
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2008 Beiträge: 282
      he leute das kam auf n-tv
      wer bitte erwartet von denen eine seriöse berichterstattung
      die gehören dem volksverdummungssender rtl
    • Sharif
      Sharif
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 2.937
      Die Sprecherin erinnert mich irgendwie an Katja T.
      :s_cool:
    • DasGebuesch
      DasGebuesch
      Platin
      Dabei seit: 16.12.2010 Beiträge: 2.113
      Bots wurden genannt. Ist doch richtig was die berichten. Als Anfänger wirst als Idiot behandelt, darfst gegen hunderte Bots antreten die inzwischen NL 50 schlagen und wenn man den vertrauenswürdigen Support darauf anspricht dann wird es kategorisch ausgeschlossen und man wird darauf hingewiesen sein Spiel zu verbessern. Und was macht PS.de? Bewirbt die Räume weiterhin ;) . Könnte man das nicht als Betrug bezeichnen? Kenne die genaue Definition nicht aber ich glaube es kommt dem schon ziemlich nahe.

      Von besseren Spielern programmierte Pokerbots die trotz ordentlich Profit sogut wie nie die Micros verlassen, die Colluden und nie tilten und von den von PS.de beworbenen Räumen grundsätzlich als nicht existent bezeichnet werden und die obendrein vom Start weg gleich mal bis zu 55% mehr RB bekommen als der Fisch. Ist doch Betrug oder nicht? Und die News seitdem im Oktober 2010 mit Poker begonnen habe sagen auch nichts anderes. Der Bericht mag nicht sonderlich ausführlich sein aber die Grundaussage kann man doch nicht ernsthaft leugnen oder? ;)

      Man müsste natürlich zusätzlich noch erwähnen, dass auch Spieler jenseits von NL 400 beschissen werden wo nur immer möglich. Soll jetzt nicht so rüberkommen als würde es nur die Anfänger treffen.
    • Raiseiko
      Raiseiko
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2008 Beiträge: 282
      mit den bots hast du recht
      wenn die dann auch noch colluden um so mehr
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Original von DasGebuesch
      Bots wurden genannt. Ist doch richtig was die berichten. Als Anfänger wirst als Idiot behandelt, darfst gegen hunderte Bots antreten die inzwischen NL 50 schlagen und wenn man den vertrauenswürdigen Support darauf anspricht dann wird es kategorisch ausgeschlossen und man wird darauf hingewiesen sein Spiel zu verbessern. Und was macht PS.de? Bewirbt die Räume weiterhin ;) . Könnte man das nicht als Betrug bezeichnen? Kenne die genaue Definition nicht aber ich glaube es kommt dem schon ziemlich nahe.

      Von besseren Spielern programmierte Pokerbots die trotz ordentlich Profit sogut wie nie die Micros verlassen, die Colluden und nie tilten und von den von PS.de beworbenen Räumen grundsätzlich als nicht existent bezeichnet werden und die obendrein vom Start weg gleich mal bis zu 55% mehr RB bekommen als der Fisch. Ist doch Betrug oder nicht? Und die News seitdem im Oktober 2010 mit Poker begonnen habe sagen auch nichts anderes. Der Bericht mag nicht sonderlich ausführlich sein aber die Grundaussage kann man doch nicht ernsthaft leugnen oder? ;)

      Man müsste natürlich zusätzlich noch erwähnen, dass auch Spieler jenseits von NL 400 beschissen werden wo nur immer möglich. Soll jetzt nicht so rüberkommen als würde es nur die Anfänger treffen.
      mag ja alles sein, aber dieses kurze video tut so als wäre es super gefährlich und man hätte sowieso keine chance gegen die betrügereien anzukommen, wobei es ja nun wirklich keine kunst ist nl2 winigplayer zu werden (trots bots und collusion)... im poker ist es genau so wie in allen anderen bereichen des lebens auch; als anfänger bist du den eingespielten unterlegen und nicht jeder akteur in einem system ist fair. und wenn du dir zu fein bist ganz unten anzufangen hast du selber schuld wenn du auf die nase fällst...

      also ich finde man kann den bericht als unsachlich und falsch bezeichnen!
    • Laboto
      Laboto
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2011 Beiträge: 405
      Hübsch das sie PKR-Poker gezeigt haben..

      Dieser Arschgeigenverein ist der reinste Betrug!

      Kaum habe ich mal ein AA oder ein KK klatscht mir ein fröhlicher Bluescreen in die Fresse. :D

      Selbst bei der "Lite" Version.


      Deshalb komm ich nie auf die 20k Spielchips, für die man dann 20 Dollar kriegt.
    • DasGebuesch
      DasGebuesch
      Platin
      Dabei seit: 16.12.2010 Beiträge: 2.113
      Original von ZeaLone
      Original von DasGebuesch
      Bots wurden genannt. Ist doch richtig was die berichten. Als Anfänger wirst als Idiot behandelt, darfst gegen hunderte Bots antreten die inzwischen NL 50 schlagen und wenn man den vertrauenswürdigen Support darauf anspricht dann wird es kategorisch ausgeschlossen und man wird darauf hingewiesen sein Spiel zu verbessern. Und was macht PS.de? Bewirbt die Räume weiterhin ;) . Könnte man das nicht als Betrug bezeichnen? Kenne die genaue Definition nicht aber ich glaube es kommt dem schon ziemlich nahe.

      Von besseren Spielern programmierte Pokerbots die trotz ordentlich Profit sogut wie nie die Micros verlassen, die Colluden und nie tilten und von den von PS.de beworbenen Räumen grundsätzlich als nicht existent bezeichnet werden und die obendrein vom Start weg gleich mal bis zu 55% mehr RB bekommen als der Fisch. Ist doch Betrug oder nicht? Und die News seitdem im Oktober 2010 mit Poker begonnen habe sagen auch nichts anderes. Der Bericht mag nicht sonderlich ausführlich sein aber die Grundaussage kann man doch nicht ernsthaft leugnen oder? ;)

      Man müsste natürlich zusätzlich noch erwähnen, dass auch Spieler jenseits von NL 400 beschissen werden wo nur immer möglich. Soll jetzt nicht so rüberkommen als würde es nur die Anfänger treffen.
      mag ja alles sein, aber dieses kurze video tut so als wäre es super gefährlich und man hätte sowieso keine chance gegen die betrügereien anzukommen, wobei es ja nun wirklich keine kunst ist nl2 winigplayer zu werden (trots bots und collusion)... im poker ist es genau so wie in allen anderen bereichen des lebens auch; als anfänger bist du den eingespielten unterlegen und nicht jeder akteur in einem system ist fair. und wenn du dir zu fein bist ganz unten anzufangen hast du selber schuld wenn du auf die nase fällst...

      also ich finde man kann den bericht als unsachlich und falsch bezeichnen!
      Wenn Bots die NL 50 schlagen, programmiert von Könnern die Jahrelang dabei sind mit dem gleichen Profil auf NL 2 am Start sind und 80% der Regulars dann Bots sind dann schlägst du NL 2 im Leben nicht ;) . Kannst du mal gern probiern auf Ipoker mit n paar % RB vs die neuen Bots die alle 60% Flatrakeback bekommen. Wir hatten den Test mit einem NL 50 Fullring Regular der 30K Hände auf NL 10 SH gespielt hat. Wenn ich mir sein PTR Profil ansehe und dann auf Gegner gehe dann hat er gegen Bots am meisten verloren. Und overall hat er auch nicht gut abgeschnitten. K könnte man jetzt auf Varianz schieben oder die Tatsache dass er normal Fullring spielt aber von der Theorie her müsste er NL 10 Crushen, hat es aber nicht getan. Vielleicht ist es auf NL 2-4 wieder Botfrei nachdem ich damals über 50 Stück gelistet hatte und von denen fast keiner mehr zu sehen ist. Aber ich wage es zu bezweifeln. Es ist in dem Sinn nämlich kein NL 10 Sh mehr oder NL 5 wenn 80% aller Hände von soliden Bots gespielt werden die mit dem gleichen Profil 2-3 Limits höher immernoch Gewinne fahren. Und das ist dann Betrug. Nehms nicht persönlich aber bin immer etwas empfindlich wenn das ganze so verharmlost wird. ;) .

      Ums nochmal zu verdeutlichen auch wenns einige wohl schon nervt :p.

      Ich hab in dem Monat mit einem neuen Ipoker Account ca. 50 K Hände gespielt und nach diesen 50K im Holdemmanager "Vs Players" die Spieler so sortiert dass diejenigen gegen die ich am meisten Hände habe gelistet werden. Hier der passende Screenshot. Einer der Bots die ich auf NL 10 lange ausgenommen habe ist jetzt übrigens mit neuem Profil auf NL 20 und dort auf 300K Hände in den Top 5 der Topgewinner 2012. Und auf den Micros NL 5 usw. sind die gleichen Teile am Start mit dem exakt gleichen Profil. Keine Umgebung um über PS.de Neulinge ins System zu lassen.

      http://www.pic-upload.de/view-13809362/botvsplayers.png.html
    • Picasso25
      Picasso25
      Gold
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 5.748
      woher nimmt NTV die zahl 10K Deutsche die von Poker leben könnten.

      Ich kann mir da snicht vorstellen, so viele regs gibt es ja ncihtmal aus deutschland die lowszakes+ spielen
    • Laboto
      Laboto
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2011 Beiträge: 405
      Original von Picasso25
      woher nimmt NTV die zahl 10K Deutsche die von Poker leben könnten.

      Ich kann mir da snicht vorstellen, so viele regs gibt es ja ncihtmal aus deutschland die lowszakes+ spielen
      Diese Aussage fand ich auch weit hergegriffen.
      Wo liegt denn die Grenze?

      Crazysheep, der nach Malta ausgewandert ist und in einer Luxusvilla lebt hat sicherlich höhere "Lebenskosten" als jemand der sehr sparsam und auf Hartz4 Niveau lebt.

      Gibt genug Leute die können sich mit 50 Euro einen Monat lang ernähren.
      Das essen ist dann zwar sehr einseitig (Kartoffeln und nudeln, sowie Suppe) aber möglich ist es.


      Crazysheep sagte mal man könne von sich behaupten PokerPro zu sein, wenn man durch Poker monatlich mehr verdient als in seinem regulären Job.

      Ein Banker wird sicherlich nicht vom Poker leben (wollen).
      Aber für einen Studenten zB. sind wenige Euro schon viel Geld.

      Eine definition wäre tatsächlich nicht schlecht gewesen.
      Sie hätten ja auch direkt sagen können "Monatlich verdienen mehr als 10'000 Deutsche über 2'400 Euro durch Online-Poker." (oä.)
    • instaflip
      instaflip
      Black
      Dabei seit: 27.03.2012 Beiträge: 405
      Original von ZeaLone
      Original von DasGebuesch
      Bots wurden genannt. Ist doch richtig was die berichten. Als Anfänger wirst als Idiot behandelt, darfst gegen hunderte Bots antreten die inzwischen NL 50 schlagen und wenn man den vertrauenswürdigen Support darauf anspricht dann wird es kategorisch ausgeschlossen und man wird darauf hingewiesen sein Spiel zu verbessern. Und was macht PS.de? Bewirbt die Räume weiterhin ;) . Könnte man das nicht als Betrug bezeichnen? Kenne die genaue Definition nicht aber ich glaube es kommt dem schon ziemlich nahe.

      Von besseren Spielern programmierte Pokerbots die trotz ordentlich Profit sogut wie nie die Micros verlassen, die Colluden und nie tilten und von den von PS.de beworbenen Räumen grundsätzlich als nicht existent bezeichnet werden und die obendrein vom Start weg gleich mal bis zu 55% mehr RB bekommen als der Fisch. Ist doch Betrug oder nicht? Und die News seitdem im Oktober 2010 mit Poker begonnen habe sagen auch nichts anderes. Der Bericht mag nicht sonderlich ausführlich sein aber die Grundaussage kann man doch nicht ernsthaft leugnen oder? ;)

      Man müsste natürlich zusätzlich noch erwähnen, dass auch Spieler jenseits von NL 400 beschissen werden wo nur immer möglich. Soll jetzt nicht so rüberkommen als würde es nur die Anfänger treffen.
      mag ja alles sein, aber dieses kurze video tut so als wäre es super gefährlich und man hätte sowieso keine chance gegen die betrügereien anzukommen, wobei es ja nun wirklich keine kunst ist nl2 winigplayer zu werden (trots bots und collusion)... im poker ist es genau so wie in allen anderen bereichen des lebens auch; als anfänger bist du den eingespielten unterlegen und nicht jeder akteur in einem system ist fair. und wenn du dir zu fein bist ganz unten anzufangen hast du selber schuld wenn du auf die nase fällst...

      also ich finde man kann den bericht als unsachlich und falsch bezeichnen!
      :s_thumbsup:
    • Countit
      Countit
      Black
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 8.458
      weiß nicht was ihr habt, finde jetzt das Video gar nicht mal so realitätsfremd und das was der Kerl da sagt, trifft doch beides zu
    • Palmero92
      Palmero92
      Gold
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 4.021
      mir persönlich kommen 298 Millionen €, die Deutsche beim Pokern verlieren irgendwie zu wenig vor^^. Hätte gedacht, das ginge eher in die Milliarden - naja. 10k Spieler die davon leben, kann auch echt nicht passen. Gibt um einiges mehr Leute, die micro sng's crushen oder NL10 auf RB grinden und davon obv nicht leben können. Mit diesen Leuten müssen die 298 Millionen ja auch geteilt werden.

      Ein Leben auf Hartz IV Niveu vllt...