wuchertierarzt rechnung

    • radience
      radience
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 1.008
      Hallo,

      vielleicht kennt sich ja jemand damit aus, freundin hat folgende Tierarztrechnung für Ihren hund bekommen:

      Gebärmutterhals war entzündet und musste entfernt werden, also ein ziemlicher standardeingriff

      Samstag 7.4
      Allg. Untersuchung 24,06
      Venenkatheter 27,48
      Blutentnahme 11,44
      Infusion 34,38
      Injektion i.v. 27,99
      Blutentnahme 11,44
      Injektion s.c. 26
      Labor 59
      Injektionsnarkose 51,54
      Inhallationsnarkose 188,88
      Monitorüberwachung 68,72
      OP-Verbrauchsmaterial 50
      Ovariohysterektomie 429,48

      OsterSonntag 8.4
      Allg. Untersuchung 19,46
      Infusion 20
      Injektion s.c. 40

      Montag 9.4
      Allg. Untersuchung 19,46
      Venenkatheter 27,48
      Injektion s.c 26
      Injektion i.v. 27,99
      Infusion 34,38

      Dienstag 10.4
      Allg. Untersuchung 20
      Infusion 20
      Injektion i.v. 27,99

      summe netto: 1273,17
      summe brutto: 1515,07 euro

      Husky Alter 7 Jahre Gewicht ca. 30 Kg


      Muss noch dazu sagen dass der Tierarzt am Land war nicht in ner teuren Grossstadt oder so...

      Kann das so stimmen, und falls nicht, was kann man dagegen tun?
      Sie hat davor nicht nach den Kosten gefragt...

      schonmal vielen dank!!!
  • 44 Antworten
    • berni64
      berni64
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 903
      Gibt ne Gebührenordnung für Tierärzte

      http://www.vetvita.de/tierrecht/got/gotgeb.shtml

      Hoffe der link hilft
    • radience
      radience
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 1.008
      hmm bei der haupt op hat er schonmal das genau maximal erlaubte genommen....
    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      ist bei tieren eigtl fast immer so. Ein neues Tier kostet 50€ das alte reparieren ist verdammt teuer.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.235
      Original von feinfuehl
      ist bei tieren eigtl fast immer so. Ein neues Tier kostet 50€ das alte reparieren ist verdammt teuer.
      Bissl makaber :D

      Btw, find das ziemlich krass, wenn die vorher nicht drauf hinweisen, was für kosten auf einen zukommen können. Kenne mich da leider nicht aus, aber ohne hinweis käm es mir schon spanisch vor..
      Es sei denn man bringt das tier hin und sagt: mach heile, koste es, was es wolle!
    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      was hat deine freundin erwartet was es kosten wird? OP+Narkose+diverse Nachuntersuchungen an Feiertagen
    • lolapaloza
      lolapaloza
      Global
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 624
      Tierärzte wissen eben auch, dass Tierbesitzer nahezu jeden Betrag hinblättern.
      Da wird schon richtig gut abkassiert
    • exsmo
      exsmo
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 3.213
      Original von bibersuperstar
      Original von feinfuehl
      ist bei tieren eigtl fast immer so. Ein neues Tier kostet 50€ das alte reparieren ist verdammt teuer.
      Bissl makaber :D

      Btw, find das ziemlich krass, wenn die vorher nicht drauf hinweisen, was für kosten auf einen zukommen können. Kenne mich da leider nicht aus, aber ohne hinweis käm es mir schon spanisch vor..
      Es sei denn man bringt das tier hin und sagt: mach heile, koste es, was es wolle!
      Ich denke, dass genau das viele sagen
    • RumpelVery
      RumpelVery
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2011 Beiträge: 470
      Bitte nicht falsch verstehen aber wenn man keine Versicherung für das Tier hat dann zum Tierarzt geht und nicht nach den Kosten fragt ist man selber schuld wenn man von der Rechnung erschlagen wird.

      Meine Bekannten haben eine Katze die jetzt an irgendeinem Organproblem leidet - Behandlung zu teuer - keine Versicherung - naja dann muss das Tier halt noch eine weile leiden und sterben.

      Da ich auch Fleisch esse ist es für mich OK wenn man sich ein Tier anschafft mit dem Motto "Versicherung zu teuer - Tierarzt zu teuer - wenn das Tier krank wird muss es halt leiden und sterben"

      Genau wegen solchen Dingen ist es ja so wichtig dass man sich vor der Anschaffung informiert - zum Wohle des Tieres !
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.498
      Original von RumpelVery


      Da ich auch Fleisch esse ist es für mich OK wenn man sich ein Tier anschafft mit dem Motto "Versicherung zu teuer - Tierarzt zu teuer - wenn das Tier krank wird muss es halt leiden und sterben"
      Kann es sein, dass du einfach dumm bist? Was hat Fleischessen mit leidenden Tieren zu tun?
      Wenn man sich ein Tier zulegt, muss man auch die kohle haben, damit man es gut versorgen kann. Nix anderes!
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Original von RumpelVery
      Bitte nicht falsch verstehen aber wenn man keine Versicherung für das Tier hat dann zum Tierarzt geht und nicht nach den Kosten fragt ist man selber schuld wenn man von der Rechnung erschlagen wird.

      Meine Bekannten haben eine Katze die jetzt an irgendeinem Organproblem leidet - Behandlung zu teuer - keine Versicherung - naja dann muss das Tier halt noch eine weile leiden und sterben.

      Da ich auch Fleisch esse ist es für mich OK wenn man sich ein Tier anschafft mit dem Motto "Versicherung zu teuer - Tierarzt zu teuer - wenn das Tier krank wird muss es halt leiden und sterben"

      Genau wegen solchen Dingen ist es ja so wichtig dass man sich vor der Anschaffung informiert - zum Wohle des Tieres !
      Wenn das Tier leidet, könnte man ihm zumindest die Spritze gönnen.

      Aber ansonsten stimme ich dir zu.
      Wer sich teure Behandlungen oder Versicherungen nicht leisten kann, sollte bei Wegwerfhaustieren bleiben.
    • satisfaction
      satisfaction
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 906
      ist glaub ziemlich normal dieser preis. mich wundert nur das der arzt nicht auf diese kosten hingewiesen hat.
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Original von satisfaction
      mich wundert nur das der arzt nicht auf diese kosten hingewiesen hat.
      Als Tierarzt/Tierfreund wollte er wahrscheinlich das Leben des Tieres nicht gefährden.
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.169
      Original von TimBus
      Original von satisfaction
      mich wundert nur das der arzt nicht auf diese kosten hingewiesen hat.
      Als Tierarzt/Tierfreund wollte er wahrscheinlich das Leben des Tieres nicht gefährden.
      Weil er Tierfreund ist hat er sicher auch die höchstmöglichen Gebühren genommen. Wie wir ja wissen sind "Menschenärzte" auch Menschenfreunde und wollen uns deshalb immer möglichst teuere Behandlungen andrehen ohne möglichst auf die kosten hinzuweisen.
    • JacktheCat
      JacktheCat
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 255
      Gibt es überhaupt Krankenvesicherungen für Tiere? Wenn ja, was kosten die?
    • Patte87
      Patte87
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 3.742
      gibt sogar lebensversicherungen für tiere bei pferden zb.
    • Heosl
      Heosl
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2009 Beiträge: 759
      in ner Auto Vertragswerkstatt löhnt man sowas für jeden scheiss der länger als 3 Stunden zu reparieren dauert und hier wurde ein Lebewesen von nem Arzt doch nicht ganz unaufwendig versorgt, finde den Preis dafür schon irgend wo gerechtfertigt auch wenn es sich im ersten Augenblick recht teuer anhört.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von richum
      Original von TimBus
      Original von satisfaction
      mich wundert nur das der arzt nicht auf diese kosten hingewiesen hat.
      Als Tierarzt/Tierfreund wollte er wahrscheinlich das Leben des Tieres nicht gefährden.
      Weil er Tierfreund ist hat er sicher auch die höchstmöglichen Gebühren genommen. Wie wir ja wissen sind "Menschenärzte" auch Menschenfreunde und wollen uns deshalb immer möglichst teuere Behandlungen andrehen ohne möglichst auf die kosten hinzuweisen.
      wenn ich an Ostern arbeite, und zwar jeden Tag, würde ich mir auch den Höchstsatz gönnen.
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Nur mal die Relationen: Eine vergleichbare OP am Menschen kostet etwa das Sechsfache. Da juckts nur keinen, weils die Kk bezahlt. Medizin ist halt teuer.

      Und auch bei den Preisen bleibt für Tierärzte nicht ganz so viel über. Mit einem durchschnittlichen Bruttolohn von ca. 2.500€ im Monat sind das nicht unbedingt die kommenden Mercedesfahrer. Jeder verpeilte Gymnasiallehrer verdient deutlich mehr.
    • Xerum92
      Xerum92
      Global
      Dabei seit: 11.11.2011 Beiträge: 379
      Hab für meine Katze damals schon 300 gelöhnt und die musst ich dann noch einschläfern lassen am 1.1 früh um 9Uhr. Denkmal der Preis liegt noch im Rahmen.