Herocalls gegen Fische auf double paired Boards

    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.684
      Ich weiß, dass die Fragestellung sehr allgemein ist. Kommentare wie: "Das muss man von Hand zu Hand betrachten helfen mir nicht weiter. Ich möchte wissen, ob es mehr Spieler gibt, die in die eine oder die andere Richtung denken.
      Also bitte nur Meinungen Pro oder Contra, keine Enthaltungen.


      Situation:

      Hero QJ OOP als PFA (raised Pott) bF bT! River?

      Board 77898

      Folgender Gedanke: ne vbet hat man hier nicht mehr. Bluffen will ich gegen passive Fische auch nicht. Bleibt cc oder cf. Ich will es auf 2 Holdings runterbrechen:

      denkt ihr, der Fisch würde hier eher Ax oder eher kleine counterfitted PPs betten? Klar ist: 22-66 sind 30 Kombos. Ax deutlich mehr. Allerdings braucht man am River im raised Pott nur 17% EQ.

      Herocall mit Qhigh oder checkfold?
  • 6 Antworten
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Klar, je nach Gegner verschieden, aber grundsätzlich ist mir hier alles andere lieber als cc.

      A High können die Leute nahezu risikofrei vbetten.
      K High checken sie oft behind, das erhöht immerhin die Bluffwahrscheinlichkeit,
      Aber wenn sie hier mit Q High oder schlechter unterwegs sind, geht deren Kohle früher oder sowieso zu uns rüber.

      Kleine Pockets sind möglich, aber nicht viele, zumal diese gerne mal am Flop geraist werden.

      Sogar cr gefällt mir besser als cc.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.684
      es geht um passive Fische, nicht um unknown.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wäre ich in Position und hätte die ganze Zeit eine Donkbet bekommen, würde ich den River callen, weil die Pockets counterfeiten. Ausser Position mag ich cc überhaupt nicht, weil auch der passive Fisch nach dem Motto spielen kann, du checkst, ich bette. Dann kassiert man eine Valuebet von K high, absolut schlecht für Hero. Die andere Alternative ist, dass der Gegner nicht blufft, weil er denkt, ein Ass foldet Hero auf dem doppelt gepaarten Board ja doch nicht.

      Gegen eine Fischrange hat man auf dem River eine sehr schlechte Equity.

      Board: 7:club: 7:spade: 8:diamond:  9:spade:  8:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP2    13.13%   9.34%   3.79% { QcJh }
      MP3    86.87%  83.08%   3.79% { 77-22, ATs-A2s, K2s+, Q4s+, J6s+, T7s+, 97s+, 86s+, 75s+, 65s, 54s, AJo-A2o, K6o+, Q8o+, J8o+, T8o+, 98o, 87o, 76o }

      So vielleicht. Ich denke, cf ist am besten.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.684
      Das heißt mit Kx ccR?
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      @willi
      Mein post bezog sich durchaus auf Fische, dachte an sowas wie den Button-Coldcaller, dessen Tendenzen wir noch nicht kennen.
      Gibt ja sonst auch kaum jemanden, gegen den wir hier mit Q High an bluffcatchen denken können.

      Wie aggro/passiv er ist macht imo keinen großen Unterschied.
      Wenn er passiv ist, hat er zwar mehr pockets in seiner Range, wird aber grundsätzlich weniger bluffen.

      Mein Problem bei Fischen ist, dass ich nicht weiß, wie oft sie mit Ace High die Hybridbet machen, bei der sie nicht wissen ob sie vbetten oder bluffen.
      Und sie slowplayen manchmal bis zum River.

      Imo checken sie mit K High sehr häufig behind, jedenfalls wesentlich häufiger als mit Ace High.
      Daher macht es eigentlich keinen großen Unterschied ob wir K oder Q High haben.
      Aber immerhin blocken wir mit KT weniger Q und J High aus seiner Range als mit QJ, was bei diesem Board deutlich mehr ausmacht als bei z.B. 55676, wo man wohl auch mit Q High c/c kann.

      @cj
      Deine Fischrange ist vielleicht ein bischen pessimistisch.
      Gegen seine Bettingrange fahren wir sicher besser.
      Da er Ace High auch mal behind checkt und sich wohl auch manchmal dazu durchringt, ein Boat am Turn zu raisen, müssen wir solche Hände entsprechend discounten.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.684
      Original von Marvl
      @willi
      Mein post bezog sich durchaus auf Fische, dachte an sowas wie den Button-Coldcaller, dessen Tendenzen wir noch nicht kennen.
      Gibt ja sonst auch kaum jemanden, gegen den wir hier mit Q High an bluffcatchen denken können.


      Wie aggro/passiv er ist macht imo keinen großen Unterschied.
      Wenn er passiv ist, hat er zwar mehr pockets in seiner Range, wird aber grundsätzlich weniger bluffen.

      Mein Problem bei Fischen ist, dass ich nicht weiß, wie oft sie mit Ace High die Hybridbet machen, bei der sie nicht wissen ob sie vbetten oder bluffen.
      Und sie slowplayen manchmal bis zum River.

      Imo checken sie mit K High sehr häufig behind, jedenfalls wesentlich häufiger als mit Ace High.
      Daher macht es eigentlich keinen großen Unterschied ob wir K oder Q High haben.
      Aber immerhin blocken wir mit KT weniger Q und J High aus seiner Range als mit QJ, was bei diesem Board deutlich mehr ausmacht als bei z.B. 55676, wo man wohl auch mit Q High c/c kann.

      @cj
      Deine Fischrange ist vielleicht ein bischen pessimistisch.
      Gegen seine Bettingrange fahren wir sicher besser.
      Da er Ace High auch mal behind checkt und sich wohl auch manchmal dazu durchringt, ein Boat am Turn zu raisen, müssen wir solche Hände entsprechend discounten.
      wenn die range noch besser für uns wird, dann haben wir doch einen easy checkcall.
      Ja, dies Hybrid-Bets.... Die pimmeln einfach drauf. imo mit Ahigh aber normalerweise (andere Boards) seltener. Hier aber evtl. dann doch schon als "valuebet" wobei sie sich keine Gedanken darüber machen, welche schlechtere hand callen soll. Sie denken einfach: Cool, ich bin vorne!