"Globales-Online-Poker-VERBOT" in absehbarer Zeit ???

    • kagifret
      kagifret
      Global
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 922
      Moin !

      DISCUSS !!!

      Für mich stellt sich einfach die Frage, ob es in absehbarer Zeit so was wie ein "globales-Online-Poker-Verbot" geben wird ???


      Momentane Situation:

      - Pokerboom

      - allein in Deutschland über 23 Milliarden Umsatz durch Online-Poker

      - Trend aufwärts (Wachstumsraten von ~ 50%)

      - immer mehr Spieler bestreiten ihren "Lebensunterhalt" durch Onlinepoker

      - Online-Poker ist nach dem Gesetz in Deutschland illegal

      - es wird trotzdem nichts dagegen unternommen (paradox)

      - Werbung im Fernsehen, Onlinepoker jedoch illegal (paradox)

      - in den USA wurden schon letztes Jahr Gesetze gegen Onlinepoker verabschiedet

      .
      .
      .


      Gründe für ein "globales-Online-Poker-Verbot":


      - Schäden für die Wirtschaft, durch massive Geldbewegungen am Fiskus vorbei + über Landesgrenzen hinweg

      - Internet-Glücksspiel dient unter anderem auch zur Geldwäsche

      - Onlinepoker-Anbieter operieren oft illegal

      - Banken können Onlinepoker-Anbieter nicht daran hindern, Gesetze zu umgehen

      .
      .
      .

      Habe hier nur mal ein paar Punkte zusammengestellt. Es gibt noch wesentlich mehr und vielleicht schwerwiegendere Gründe, die für oder auch gegen ein "globales-Online-Poker-Verbot" sprechen !
  • 18 Antworten
    • M4ST0R
      M4ST0R
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 10.191
      Onlinegambling ist zwar in Deutschland verboten, aber es wird nicht geahndet. Wenn du zur Polizeit gehst und denen die Beweise lieferst, dann bekommst du eine Anzeige. Vorher nicht.

      Werbun für Onlinepoker mit Geld ist verboten, daher haben viele Sites zusätzlich eine Seite erstellt, wo es nur um Spielgeld geht: Pokerstars.de, Partypoker.net usw. Daher ist diese Art von Werbung erlaubt.

      Du hast bis jetzt nur das Beispiel von USA gebracht, weil die Onlinegambling verboten haben, aber in Großbritanien hingegen wird es per Gesetz erlaubt. Damit will der Staat, dass die Pokersites ihren Hauptsitz in Großbritanien öffnen und somit sie die Steuer bekommen. Es kommt jetzt nur drauf an wie die Politiker denken und welche der zwei Beispiele für Deutschland am besten wäre. Bis jetzt kenne ich nicht so viele Beispiele über Leute die ihr ganzes Geld verspielen, sondern eher Leute die professionell werden und damit ihren Unterhalt verdienen.
    • magicmosh
      magicmosh
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2005 Beiträge: 249
      Hab letztens nen Fehrnsehbericht gesehen in dem sie meinten Onlinepoker sei eine rechtliche Grauzone aber nicht illegal, da das spiel nicht in Deutschland sondern auf Servern im Ausland stattfindet ...
    • SaintCity
      SaintCity
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2006 Beiträge: 399
      Ein globales Verbot ist doch praktisch unmöglich. Es müsste ja in jedem Land verboten werden und es gibt genügend Länder, die Poker extra erlauben, um Einnahmen zu generieren. Nicht umsonst sind so ziemlich alle Pokeranbieter in den gleichen Ländern stationiert.
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      Das Gesetz in Deutschland so wie es bisher ist sagt nichts über online-poker aus. Es gibt bisher keine Rechtsprechung ob der der Standort des Clients oder des Servers gilt. So lange kann man auch noch online spielen & es ist nicht illegal
      Ich denke, daß es irgendwann entweder verboten wird, oder aber der Staat Lizenzen für Online-Poker verteilt und man nur noch da spielen darf. So wie es jetzt ist wird es nicht immer bleiben, das ist denke ich mal klar.
      Klar, daß man kaum was von Leuten mitbekommt die broke gehen. Im Prinzip reicht es aber für online-poker break-even zu spielen und einfach nur jeden Bonus clearen.

      p.s. Also ein globales Verbot braucht's ja nicht und wird es auch nie geben.
      Die Frage ist wie die Rechtsprechung in Deutschland geändert wird. Das gilt dann für uns.
    • Robert0BlankO
      Robert0BlankO
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 4.753
      Es wird nie verboten werden weil es immer Länder gibt in denen es erlaubt sein wird und die Pokeranbieter ihre Server dort aufstellen.
    • AcesWing
      AcesWing
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 376
      Hab dazu mal was:

      http://www.brainguide.com/poker-und-das-strafgesetz/publicationdetail,3,,,,,49340.html

      Wenn es mal zu einer Debatte kommen sollte, denke ich, würden schlimmstenfalls die Online-Pokerräume zu einer deutschen Lizenz verpflichtet werden (oder haben sie diese bereits alle? - kenn mich da auch nicht so aus, korrigiert mich, wenn ich falsch liege). Das irgendwann keiner mehr in D online pokern darf, halt ich eigentlich für sehr abwegig. Es ist ja nicht grundsätzlich verboten, es ist da einzig die Sache mit dem länderübergreifenden Geschehen.
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      Nein, wenn von der Regierung ein Gesetz erlassen wird, daß z.B. besagt es zählt der Standort des Clients & gleichzeitig Online-Poker verboten wird ist es völlig egal wo der Server steht.
    • jamal47
      jamal47
      Black
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.335
      Ich glaube nicht, dass es prinzipiell verboten wird, da den Staaten dadurch massig Geld durch die Lappen gehen würde. Die Casinos können die Spielbedürfnisse der Unmengen an Onlinespielern auch nicht befriedigen.
      Deshalb glaube ich, dass an einem staatlichen Online-Anbieter gebastelt wird, der für den Staat dann Geld abwirft.
      In Österreich gibt es ja zum Beispiel auch "win2day", wo staatliche Lotteriespiele Online gespielt werden können. Etwas ähnliches ist für Poker imo die realistischte Zukunftsvision. Das kann aber noch ein paar Jahre dauern.
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      staatliches onlinepoker ist imo ne gute sache. Ob der Staat meinen Rake bekommt und dafür sinnlose Dinge baut oder ein Unternehmen in Tuvalu ist mir egal :P
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Es wird in Zukunft sicherlich kaum möglich sein staatliche Glücksspielseiten aufzuziehen, ohne private Konkurenz zuzulassen. Siehe die derzeitige Diskussion um den Lotteriestaatsvertrag. Bei Lotterien lässt die EU es den Staaten ja noch durchgehen, aber schon bei Sportwetten ist Sense. :heart: EU:heart:

      Eine staatliche Pokerseite wäre aber sicherlich toll, da dürfte es sehr sehr fischig zu gehen.
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Russland hat doch auch Online-Poker erlaubt. Denke nicht, dass es so ein globales Verbot geben wird. Ansonsten zieh ich nach antigua, mein gott.
    • nervermore
      nervermore
      Black
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 9.471
      Original von toxi1
      staatliches onlinepoker ist imo ne gute sache. Ob der Staat meinen Rake bekommt und dafür sinnlose Dinge baut oder ein Unternehmen in Tuvalu ist mir egal :P
      Staat = Monopol, jetzt = Wettbewerb.
      Konsequenz, wie bei allem was der Staat monopolisiert -> Höhere Preise, niedrigere Qualität.
    • Lietus
      Lietus
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 269
      Original von nervermore
      Original von toxi1
      staatliches onlinepoker ist imo ne gute sache. Ob der Staat meinen Rake bekommt und dafür sinnlose Dinge baut oder ein Unternehmen in Tuvalu ist mir egal :P
      Staat = Monopol, jetzt = Wettbewerb.
      Konsequenz, wie bei allem was der Staat monopolisiert -> Höhere Preise, niedrigere Qualität.
      Mir wäre staatliches Onlinepoker lieber. Lieber das Geld für die Allgemeinheit als in die Tasche von ein paar wenigen Kapitalakkumulierern. Qualität und Rake sollten dennoch dabei im Rahmen bleiben.

      Schaut euch doch mal an was aus den privatisierten ehemaligen Staatsfirmen Bahn und Telekom geworden ist? Qualität gesunken (Unpünktlichkeit, schlechter Service) und wird jährlich gedroht, dass Mitarbeiter gekündigt werden müssen, während parallel Vorstandsgehälter steigen.

      Ich bin kein Sozialist aber einige Dinge gehören in staatliche Hände ;)
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      Der Staat könnte durchaus z.B. an Partypoker u.a. Lizenzen erteilen wenn sie bestimmte Auflagen erfüllen. Dies sichert eigentlich die Qualität.
    • mausgambler
      mausgambler
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2005 Beiträge: 493
      Original von jamal47
      Ich glaube nicht, dass es prinzipiell verboten wird, da den Staaten dadurch massig Geld durch die Lappen gehen würde. Die Casinos können die Spielbedürfnisse der Unmengen an Onlinespielern auch nicht befriedigen.
      Deshalb glaube ich, dass an einem staatlichen Online-Anbieter gebastelt wird, der für den Staat dann Geld abwirft.
      In Österreich gibt es ja zum Beispiel auch "win2day", wo staatliche Lotteriespiele Online gespielt werden können. Etwas ähnliches ist für Poker imo die realistischte Zukunftsvision. Das kann aber noch ein paar Jahre dauern.
      Scheint nicht mehr lange zu dauern:
      Quelle: Pokernews
      ----------
      Auf der Online-Glücksspielseite "win2day.at" wird in den nächsten Wochen ein Online-Pokerroom starten. Das Online Angebot der österreichischen Lotterien und der Casinos Austria soll somit um eine weitere Attraktion reicher werden

      -----------
      Ganzer Artikel auf Pokernews

      Grüße
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      cool nur ohne monopol spielt da doch keine sau.
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Wer sich Oddset anguckt weiss, das ein Staatspoker höchstwahrscheinlich mächtig kacke werden würde.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      wenn mal die politiker irgendwann ihr hirn einschalten und poker besteuern(was das einfachste der welt ist, weil die Pokerräume ja mit dem Rake genau festhalten, wer wieviel erspielt hat), dann werden die ganzen verbote ganz schnell fallen.