KawaNinja2

    • KawaNinja2
      KawaNinja2
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2012 Beiträge: 70
      Hallo,
      ich heiße Oliver und spiele seit wenigen Monaten Poker. Ich spiele bei Pokerstars auf dem Limit NL2. Da meine Fähigkeiten noch ausbaubar sind würde ich gerne an diesem Kurs teilnehmen. Hier sind meine Hausaufgaben für die erste Lektion:
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Mein Bruder hatte schon lange vor mir angefangen zu spielen und als ich ab und zu bei ihm zuschaute fand ich gefallen an dem Spiel und dachte mir ich probiers mal aus. Da man mit Pokern Geld verdienen kann (wenn man gut genug ist ;) ) und es Spaß macht ist es für mich das perfekte Hobby.
      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Mein Bankrollmanagement ist erbärmlich, da ich mir ca. 60 $ über 2 Wochen hart erarbeitet hab und es dann innerhalb eines Tages alles verloren habe.
      Ein zweiter Punkt ist das tilten, nach ziemlich miesen Bad beats, wenn das dann 3-4 mal hintereinander passiert fange ich an mich aufzuregen :P .
      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Es bedeutet preflop nur ausgesuchte bzw. gute Hände zu spielen, d.h dass man bei der Kartenauswahl preflop tight spielt, also nur wenige gute Hände, diese Hände dann aber auch aggressiv spielt.(setzen statt mitgehen) Das ist natürlich Situationsabhängig wie dein Gegner spielt, aber es ist eine gute Spielweise, den die Gegner verschenken ihr Geld wenn sie mit schlechten Händen callen, bzw. Spielen teils zu vorsichtig wenn man ihnen mit Bets Druck macht.

      Das wars erstmal von mir, ich freue mich auf eine Antwort.

      Liebe Grüße
  • 1 Antwort
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hallo Oliver, willkommen im Kurs!

      Die erste Lektion war ja noch vergleichsweise einfach. BRM ist im Poker überlebenswichtig und gerade wenn du tiltanfällig bist, solltest du dich strikt dran halten. Ich würde dir auch den Psychologie-Artikel aus Lektion 4 (Stop-Loss Limits - Rettungsanker setzen) empfehlen. Auch wenn es bis dahin noch etwas dauert, kannst du den Artikel ruhig jetzt schon lesen. Gerade bei Tilt sind solche Hilfsmittel genial, um die Bankroll zu retten.

      Weiterhin viel Erfolg beim Kurs und viel Spaß bei Lektion 2!