Einschätzung?

    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Mal ne Frage an Euch Pros:

      Wo bekomme ich eigentlich mal von außen eine Einschätzung her, ob es sich lohnt (für mich natürlich lol) weiterhin meine Zeit ins Pokern zu investieren, oder nicht.

      Ich spiele seit Anfang des Jahres mit Brain Poker, nachdem ich früher alles einfach so gezockt hatte.
      Dummerweise halten sich aber die ups und downs bei mir die Waage, so dass ich z.B. nach 200K Händen 2-4 / 3-6 grade mal even bin.

      Es passiert einfach zu oft, dass die mühevolle ARbeit einer Woche in einer Session wieder drauf geht.
      Meine Beobachtungen gehen da hin, dass ich z.B. merke, an 1 oder zwei Tischen spiele ich sauber und profitabel. Multitabling schleichen sich dann autocalls, oberflächliche calls und falsche contibets und sonstige kleine Fehler ein.
      Ich stelle auch fest, dass ich einen Tisch immer besser in den Griff kriege, wenn ich lange dort sitze. Also nicht so sehr mit den stats arbeiten kann, sondern eher mit den Eigenheiten der einzelnen Gegner.

      Jetzt könnte ich ja schön 2 tables spielen und gewinnen. Aber Ihr wisst besser als ich, wie langweilig (und dauerhaft nicht ausreichend) das ist.

      Oft sehe ich PS.deler, die für mich komische moves machen (limp utg mit 33 und 87o) und gewinnen. Da frag ich mich dann, spielt der schlecht, oder hab ich etwas nicht verstanden.

      Ich muss wohl auch noch besser lernen, die gesammelten stats der Gegner besser zu interpretieren und meine lines darauf abzustellen (postflop). Woher krieg ich das?

      Wie krieg ich jetzt also raus, ob ich eine Pokerzukunft hab, oder nicht? Ob das Verständnis und das Potenzial da ist, und nur ein paar kleine leaks beseitigt werden müssen?

      So. Menge Text.
      Ich weiß gar nicht, ob das OK ist, so was hier zu posten.
  • 10 Antworten
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.111
      Wenn du 200k Hände auf nem Limit Break Even gespielt hast, dann bist du kein Winning Player. Denke nicht, dass die Varianz auf nem schlechten Limit wie 2/4 oder 3/6 so heftig sein kann.

      Hast also 2 Möglichkeiten:

      1. An deinem Skill arbeiten. Private Coaching wird wohl am Besten sein. Bestimmt machst du irgendwelche Fehler immer wieder, ohne dass sie dir auffallen, vor allem in vermeindlich kleinen unbedeutenden Pots, die es nicht wert sind, ins Hände Forum zu stellen.

      2. Geh zu ner Seite wo es ordentliche Bonus und Rakeback Angebote gibt. Würde dir da Absolute empfehlen. Da kannse mit viel Break Even Poker locker 3k machen.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.046
      afaik hab ich ihn da schon gesehen, aber atm gibbet da echt wenige tische, die auch nicht so profitabel zu spielen sind

      btw.

      ich persönlich hab ja auch ab und zu gegen dich gespielt und finde, dass du einfach in den falschen spots viel zu passiv bist und an anderen stellen wieder zu aggro , private coaching wird da wohl wirklich viel helfen :) ist ja auch nur ein gutgemeinter rat und soll nit bös gemeint sein :)
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      ich persönlich hab ja auch ab und zu gegen dich gespielt und finde, dass du einfach in den falschen spots viel zu passiv bist und an anderen stellen wieder zu aggro , private coaching wird da wohl wirklich viel helfen ist ja auch nur ein gutgemeinter rat und soll nit bös gemeint sein


      Natürlich kennen wir uns. Allerdings hab ich eigentlich weniger Probleme gegen Leute, wie Dich, sondern ehr mit passiven.

      Mit deiner Analyse hast du sicher teilweise Recht.
      Meine Leaks sind eigentlich klar:
      1. Auf dem Papier kann ich alle Hände ziemlich gut spielen, aber am Tisch schleichen sich Fehler ein, wenn ich multitable.
      2. Ich bin oft zu aggro, wenn ich Initiative hab und UI meine guten starthände gegen Fische "durchboxen" will, die aber das board eher getroffen haben, als ich.
      Leider hatte ich in letzter Zeit oft sessions, wo ich am laufenden Band Premium-Starthände hatte, aber keinen Flop getroffen hab, und die Fische eben nicht folden. Hab mal in PT nachgesehen und das geprüft. Z.B. gabs Abende, da hatte ich allein in den ersten gesamt 100 Händen an drei Tischen 21mal QQ, KK und JJ und hab eine einzige gewinnen können, weil im Flop immer ein A kam und irgendeiner sein babyace runtercallt, oder weil ich schon gegen AA stand. Dann pack ich die Brechstange aus, was natürlich nicht funktioniert.
      3. Zu passiv werde ich leider immer dann, wenn ich grad aggro ne Menge bad beats kassiert hab und oft gerivert wurde. So nach dem Motto: "Es gibt noch eine einzige bessere Hand als meine, aber die wird mein Gegner schon haben, oder am River treffen", also investiere ich mal nicht so viel.

      Wenn ich das als "bös gemeint"^empfinden würde, hätte ich das hier nicht gepostet.

      Das Problem ist, dass ich gerne poker spiele und auch wohl eigentlich recht gut. Nur in manchen sessions eben jeden skill verliere, oder aber auch anfange unsauber zu spielen, wenns nicht läuft, bzw. auch, wenn es zu gut läuft.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von skedar

      2. Geh zu ner Seite wo es ordentliche Bonus und Rakeback Angebote gibt. Würde dir da Absolute empfehlen. Da kannse mit viel Break Even Poker locker 3k machen.
      Diese Aussage macht so keinen Sinn.

      Wichtig ist vor allem, wie tough die tables sind. Dort liegen die Unterschiede zwischen den Seiten für einen break even player oft bei +- 1.5 BB/100.

      Bei Boni / Rake / Rakeback / VIP liegen sie aber nur bei +- 0.5 BB/100 o.ä. (WPX mal ausgenommen)
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.111
      Auch wenn man nicht gut genug oder nicht motiviert genug ist, um ein vernünftiger ~ 1bb/100 Winning Player zu sein, kann man auf anderen Seiten ziemlich easy breakeven grinden.

      Ich glaube nicht, dass der Unterschied so enorm ist, dass man auf ner anderen Seite (zB Absolute) gleich zu nem losing Player wird, wenn man auf Party kein besonderer Winner ist.
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Das alles kann doch nicht die Lösung sein.

      Es ist doch ziemlich egal, wo man spielt, wenn der skill einigermaßen stimmt.

      Bei zahlreichen Seiten liegt doch genug Geld rum.

      Ziel kann doch nur sein, entweder, die leaks zu beseitigen, oder sich ein anderes Hobby zu suchen.
      Und wenn ich mir ansehe, wieviel rake ich mit diesen 200K Händen produziert habe, scheine ich ja zumindest schon mal kein absoluter Fisch zu sein.
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.111
      Wenn du die Motivation dazu hast, dann arbeite an deinen Leaks. Ist doch nicht schwer sich zu verbessern. Such dir andere Leute mit denen du drüber redest. Observe andere und lass dich observen. Poste Beispielhände usw usf.

      Und vor allem: Such dir nen besseren Spieler der dein Standard Game und deine Default Lines überprüft. Hatte bisher selber keinen Private Coach, aber ich hab gehört, Hotte erkennt die Leaks sehr gut und sei auch sonst n sehr guter Coach.



      Und von wegen besser werden oder anderes Hobby. Wenn du n anderes Hobby suchst, kostet das wahrscheinlich Geld und du brauchst noch nen Ferienjob oder so. Mit Poker kannste locker ein paar K machen.
      Beispiel gefällig?
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Und vor allem: Such dir nen besseren Spieler der dein Standard Game und deine Default Lines überprüft. Hatte bisher selber keinen Private Coach, aber ich hab gehört, Hotte erkennt die Leaks sehr gut und sei auch sonst n sehr guter Coach.


      Hab schon mal ne stunde mit Hotte gemacht.

      Das Problem ict wohl nicht so sehr, das Erkennen von leaks, sondern eher das Abstellen.

      Eine Formulierung von Milamber trifft ein Hauptleak wohl sehr gut. Er sagte mal, ich würde noch zu sehr "Pötte" spielen, statt den long run.
      Ich denke, er hat damit Recht, denn ich fighte manchmal zu sehr mit ui guten Händen bis zum river gegen nen Fisch, der mit seinen Pocket deuces oder sonstigem getroffenen trash einfach nicht folden wird.

      Und natürlich die valuebet am river, die ich noch zu oft verpasse, weil ich immer denke, die wollen mich checkraisen und mein Paar aces ohne kicker hält nicht.

      Da ich gemerkt hab, dass ich eigentlich auf dem Papier die lines drauf hab, hab ich mich derzeit mal umgestellt und spiel einfach nicht mehr so viel Tische. Das klappt ganz gut, weil ich dann präziser spiele.
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.111
      okay...

      noch eins, du solltest anders denken. unimproved gute karten gibts gar nicht. wenn du den river mit deinem ak unimproved callst und der andere 22 hat bist du der fisch und nicht er.
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Erst mal danke für dás Engagement bei meinen probs.

      Vielleicht hat ja auch jemand Lust, mir mal über die virtuelle Schulter zu sehen. Falls ja, einfach mal anskypen unter underdog1957.