Sprunggelenk gebrochen

    • niigata87
      niigata87
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 363
      Nabend!

      Hab mir am Sonntag beim Fußball das Sprunggelenk gebrochen. Freitag ist die OP und ich gewaltig Bammel davor :rolleyes:
      Hatte hier jemand schon einen Bruch des Sprunggelenks mit OP und kann Horrorgeschichten (oder, falls ihr es überlebt habt, gerne auch Erfolgsstories!) davon erzählen, um mir die Wartezeit zu verkürzen?
  • 36 Antworten
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      wieso op?

      ich hab mir mal beim boarden das sprunggelenk gebrochen, musste weil mich die rettung nicht fand (kicker zwischen 2 bergen gebaut) 2 kilometer durch den tiefschnee hüpfen auf einem bein, dann aufm board sitzend und mit einem bein lenkend zur mittelstation geschliddert, währenddessen qualen gelitten...

      im KH hatte ich dann allerdings die auswahl zwischen 6 wochen gips oder OP und nach nem halben jahr noch eine um die schrauben wieder rauszuholen. war für mich ne easy decision... 6 wochen gips abgesessen und nie wieder probleme damit gehabt, ich weiß nicht mal mehr an welchem bein das war...
    • Blecheimer
      Blecheimer
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 910
      Original von niigata87
      Nabend!

      Hab mir am Sonntag beim Fußball das Sprunggelenk gebrochen. Freitag ist die OP und ich gewaltig Bammel davor :rolleyes:
      Hatte hier jemand schon einen Bruch des Sprunggelenks mit OP und kann Horrorgeschichten (oder, falls ihr es überlebt habt, gerne auch Erfolgsstories!) davon erzählen, um mir die Wartezeit zu verkürzen?
      Jau... das ist bei mir schon 13 Jahre her...

      Damals schööön umgeknickt und "knack"...
      Insgesamt war ich 4 Wochen im (Bundeswehr-)Krankenhaus, da die erst den Bluterguß vollständig abbauen lassen wollten, bevor sie operiert haben.

      Danach kam eine "Stellschraube" und eine Platte rein. Die Stellschraube wurde so ca. 6 Wochen später entfernt; die Platte 6 Monate später. Insgesamt waren das also 3 (aber relativ kleine) OPs in 6 Monaten.

      Das ganze Drama an der Sache ist halt, dass das Gelenk mit einer höheren Wahrscheinlichkeit als normal eine Arthose entwickeln wird. Und ehrlich gesagt merke ich das auch jetzt schon von Zeit zu Zeit und es tut weh.
    • Blecheimer
      Blecheimer
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 910
      Original von Epitaph
      wieso op?
      na, weil Bruch nicht gleich Bruch ist.

      Da gibt es immer verschiedene Kriterien, anhand derer man entscheidet, was zu tun ist. Das kann bedeuten, dass der gleiche Bruch bei zwei verschiedenen Personen einmal mit und einmal ohne OP behandelt wird oder auch dass - angenommen Du brichst Dir das linke Sprunggelenk auf die eine Art und das rechte auf die andere - dass die eine Seite halt operiert wird und die andere eben nicht.

      Unter http://de.wikipedia.org/wiki/Sprunggelenkfraktur gibt es eine gute Übersicht.
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 14.995
      Original von Epitaph
      wieso op?

      ich hab mir mal beim boarden das sprunggelenk gebrochen, musste weil mich die rettung nicht fand (kicker zwischen 2 bergen gebaut) 2 kilometer durch den tiefschnee hüpfen auf einem bein, dann aufm board sitzend und mit einem bein lenkend zur mittelstation geschliddert, währenddessen qualen gelitten...

      im KH hatte ich dann allerdings die auswahl zwischen 6 wochen gips oder OP und nach nem halben jahr noch eine um die schrauben wieder rauszuholen. war für mich ne easy decision... 6 wochen gips abgesessen und nie wieder probleme damit gehabt, ich weiß nicht mal mehr an welchem bein das war...
      nur die harten kommn in Garten
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Damals schööön umgeknickt und "knack"... Insgesamt war ich 4 Wochen im (Bundeswehr-)Krankenhaus, da die erst den Bluterguß vollständig abbauen lassen wollten, bevor sie operiert haben.

      Waren die 4 Wochen stationär?
    • schnuffelschnuff
      schnuffelschnuff
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 254
      hab das auch schon durch ... bei nem motorradunfall passiert ... bissl metall und schrauben rein ... nach einem jahr wieder raus das zeug ... da noch einiges anderes kaputt war fiel das bein gar ned so auf =) ... also fand meine kreuzband op nerviger ...
    • DiscoRpion
      DiscoRpion
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 8.966
      Mit 17 mal umgeknickt. Sprungelenk (an)gebrochen.
      Schraube rein (total harmlose OP), nach der OP direkt nach Hause.
      Halbes Jahr später Schraube wieder raus (total harmlose OP), nach der OP direkt nach Hause.
      Ja, Narkose - Hab nix mitbekommen und tat nach der OP auch nicht sonderlich weh.
    • ToniKlinge
      ToniKlinge
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2010 Beiträge: 6.725
      Am 2. Dezember letztes Jahr ist es mir passiert.
      Schien- und Wandenbein durch und das komische Band auch. Konnte erst nach 10 Tagen operiert werden, da der Fuß zu arg geschwollen war. OP hat ca. 4 Std. gedauert, aber davon bekommst ja nichts mit. Auf einer Seite hab ich ne Platte die mit kleinen Schrauben fixiert wurde + eine Stellschraube, die einmal quer durch ging. Auf der anderen Seite 2 lange Schrauben irgendwie quer durch. Nach 6 Wochen kam die Stellschraube raus. Solange die drin ist durfte ich auch nicht den Fuß belasten. Dann mit der Krankengymnastik angefangen.
      Kann bis heute noch nicht auf unebenem Gelände laufen, ohne schmerzen ;(
      Im Dezember kommt bei mir der Rest raus. Danach hab ich wieder 2 Monate Sportverbot.
      OP ist aber echt kein Ding. Bekommst ja gute Sachen davor ;)



    • thrownout
      thrownout
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 577
      Edit by Khrano: Wenn es dir sogar auffällt und editierst, warum editierst du deinen Spam dann nicht direkt weg?
    • SEdoubleP
      SEdoubleP
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 6.676
      fuß als kind zwischen Auto und Motorrad geraten. op am nächsten tag notwendig. fuß war so dick, dass die wunde nicht geschlossen werden konnte. kunsthaut drauf. 4 weitere ops bis wunde geschlossen. 45tage krankenhaus, bein durchgehend hochgelagert ans bett gefesselt. 2 schrauben drin für ca 7 monate. endlos krankengymnastik. hatte 4/5 monate eine maßgefertigte schiene, die eine stark reduzierte belastung zuließ, um die beweglichkeit wieder herzustellen. nach 9 monaten durte ich endlich wieder sport machen. letztlich nur noch ~15% beeinträchtigung. heute noch probleme, wenn ich viel sport am stück mache. hab seitdem immer mal schmerzen im knie und beim bergauflauf ist es ein wenig unangenehm im sprunggelenk. nervigste ist die etwas eingeschränkte beweglichkeit (fußspitze nach oben ziehen geht nicht so weit wie am anderen fuß), dadurch lauf ich ein wenig unrund. ist aber definitiv das best-case-szenario eingetreten, hobbysportlerdasein glücklicherwiese noch möglich

      viel glück =)
    • XHoneyX
      XHoneyX
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.04.2012 Beiträge: 2
      Hi!

      Hatte sowas auch mal, allerdings auch ohne op, war glücklicherweise nicht ganz so kompliziert!
      Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Mut, ich finde Krankenhaus einfach nur schrecklich, wird schon!

      Gruß

      Honey
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      und genau wegen solcher geschichten bin ich hvdr
    • Phonosapien
      Phonosapien
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 2.251
      Gute Besserung.
    • iGoD1989
      iGoD1989
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 2.144
      Edit by Khrano: Spam entfernt.
    • Nailsvodka
      Nailsvodka
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2009 Beiträge: 102
      Weber-C-Fraktur vor 6 Jahren. Waren 3 OPs ingesamt, Platten+Stellschraube rein, 2 Monate später Stellschraube raus, 1 Jahr später Platten raus. War insgesamt nicht sehr angenehm und es bleibt ne große Narbe zurück. Viel Glück..
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.240
      .
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.162
      hatte mal nen 3fachen Knöchelbruch. Sprunggelenk, Innen und Außenknöchel, dazu 3facher Bänderriss. Hatte auch einige Platten und Schrauben drin.
      Arzt sagte mir vor der OP, evtl. bleibt der Knöchel steif.
      Ist aber gut gegangen. Das ganze ist jetzt fast 20 Jahre her und der Knöchel ist immer noch dicker als der andere, aber hab keine Probleme damit.
      ist beim Schlittenfahren passiert. :facepalm:

      Viel Erfolg und gute Besserung
    • niigata87
      niigata87
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 363
      Original von Nailsvodka
      Weber-C-Fraktur vor 6 Jahren. Waren 3 OPs ingesamt, Platten+Stellschraube rein, 2 Monate später Stellschraube raus, 1 Jahr später Platten raus. War insgesamt nicht sehr angenehm und es bleibt ne große Narbe zurück. Viel Glück..
      Weber C hab ich auch ;(
      Hab allerdings weder Bilder gesehen, noch hat der Arzt sich viel Mühe gegeben, zu erkläre, was los ist. Und auf dem Unfallbogen kann ich die Hälfte nicht entziffern. Sauklaue, elendige. Werde ich aber sicherlich morgen alles nochmal erfahren.

      Wie sieht's aus mit Sport, an alle diejenigen, bei denen die Fraktur schon länger her ist? Nurnoch Rentnerschwimmen und Hallenhalma möglich, oder auch Sachen, die das Sprunggelenk schon etwas mehr beanspruchen?
      Wollte ja diesen Sommer unbedingt wieder regelmäßig im Park ein paar Körbe werfen gehen. Kann ich mir wohl abschminken :rolleyes:
    • ThatstheTonyG
      ThatstheTonyG
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 4.206
      Original von SEdoubleP
      fuß als kind zwischen Auto und Motorrad geraten. op am nächsten tag notwendig. fuß war so dick, dass die wunde nicht geschlossen werden konnte. kunsthaut drauf. 4 weitere ops bis wunde geschlossen. 45tage krankenhaus, bein durchgehend hochgelagert ans bett gefesselt. 2 schrauben drin für ca 7 monate. endlos krankengymnastik. hatte 4/5 monate eine maßgefertigte schiene, die eine stark reduzierte belastung zuließ, um die beweglichkeit wieder herzustellen. nach 9 monaten durte ich endlich wieder sport machen. letztlich nur noch ~15% beeinträchtigung. heute noch probleme, wenn ich viel sport am stück mache. hab seitdem immer mal schmerzen im knie und beim bergauflauf ist es ein wenig unangenehm im sprunggelenk. nervigste ist die etwas eingeschränkte beweglichkeit (fußspitze nach oben ziehen geht nicht so weit wie am anderen fuß), dadurch lauf ich ein wenig unrund. ist aber definitiv das best-case-szenario eingetreten, hobbysportlerdasein glücklicherwiese noch möglich

      viel glück =)
      hey genauso isses mir auch passiert und ich hab die gleichen beschwerden wie du.allerdings etwas schlimmer :(

      dir und dem threadersteller und allen anderen alles gute :f_p:
    • 1
    • 2