NL50 HU Short Stat Check

    • CashGrinder87
      CashGrinder87
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2012 Beiträge: 30
      Hey Liebe Community... ich spiele zur zeit die NL50 short Tische suf Stars.

      Wollt mal Fragen ob jemand mal nen Blick drüber werfen kann, und seine Meinung dazu sagt :-)

      Stats: VPIP 58,2
      PFR 51,8
      3bet 19,2
      Postflop Agg% 35,3
      W$WSF% 49,8
      WTSD% 33,2
      Won $ at SD 44,9
      FlopCbet% 59,9
      TurnCbet% 52
      RiverCbet% 68,4
      FoldCbetFlop 39
      FoldCbetTurn 47,2
      FoldCbetRiver 25
      RaiseFlopCbet 33,5
      RaiseTurnCbet 24,5
      RaiseRiverCbet 25
      vs3Bet Fold 41,8
      vs3bet Raise 11,5
      vs4bet Fold 20

      Sample is 6,7k hände.

      Schonmal danke für eure Meinungen :-)
  • 8 Antworten
    • mcneth
      mcneth
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2007 Beiträge: 316
      .
    • mcneth
      mcneth
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2007 Beiträge: 316
      ach HU :D verlesen sry :D
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du lässt dir ziemlich viele Bligblinds wegnehmen, wenn ich das so sehe. Mich würd dein C/R Flop Wert mal interessieren.
    • CashGrinder87
      CashGrinder87
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2012 Beiträge: 30
      Checkraise Flop % 30,3 :-)

      Keiner mehr ne Meinung dazu ?
    • askari21
      askari21
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 4.342
      Gegen wen spielst du eigendlich Fische oder Regs hauptsächlich? Du foldest zuviele Big Blinds! Bei deiner starken Range kannst du OOP natürlich gut Druck machen, aber 25% raise Turn und River cbet Wert? Bei 33% Raise Flop? Flopcbet finde ich zu niedrig und Rivercbet zu groß (das kann aber Sample sein). Und du foldest zuviel am Turn. Macht irgendwie den Eindruck das du alles was irgendwie halbwegs gut ist am Flop raist und alles was du am Flop callst foldest du dann am Turn oder turnst es in einem Bluff oder delayst Monster. Wie adapten den deine Gegner gegen die vielen c/raises am Flop? Weniger cbeten, floaten, 3beten oder loose runtercallen? Da du trotzdem 40% auf cbets foldest machen die vielen check/raises irgendwie nicht viel Sinn, da dein Gegner trotzdem profitabel Air cbeten kann?! Was is den da dein Gameplan am Flop?
    • CashGrinder87
      CashGrinder87
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2012 Beiträge: 30
      Hey askari21 danke für deine Antwort !

      Ich spiele HU halt noch nich so lang stehe also noch ziemlich am anfang !
      Du meinst also ich sollte OOP etwas mehr ColdCallen?

      Am flop check raise ich eigentlich hände bei denen ich noch EQ habe FD´s OESD´s oder auch Gutshots+ Overcard/s.
      Hm vielleicht hast du recht und ich Raise auch zu viele bereits da gute Hände also auch Top Paits etc... wo schlechterer Hände natürlich nur noch folden.

      Ich warte eigentlich immer auf gegner also sind schon häufig fische bei den NL50 Short tischen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du musst dir mal folgendes überlegen:

      Dein Gegner gewinnst von dir in 42% der Fälle völlig kampflos den Bigblind und seinen SB zurück.

      1. Wenn du dich hauptsächlich durch 3-Bets wehrst (was du tust), dann hast du einen wesentlichen Nachteil. Du spielst dauerhaft ohne Position und du wirst diesen Nachteil nur durch einen erheblichen Skillvorteil kompensieren können.

      2. Du spielst sehr große Pötte, wenn du aktiv 3-bettest und auf NL50 fistet dich der Rake

      3. Du musst IP eine sehr große Edge auf deine Gegner haben, wenn du deine Blinds oft aufgibst. Wie groß deine Edge ist tatsächlich kann ich dir nicht sagen, da ich nicht weiss gegen wen du spielst etc.

      Prinzipiell ist die Idee gut viele Hände sehr aggressiv zu spielen und einen zu passiven Spieler (was die meisten NL50 Spieler noch sind) wirst du damit auch überrennen können. Sobald deine Gegner aber besser werden und anfangen über deine Geschichten nachzudenken, dann wird ihnen auffallen, dass du 30% C/R Flop hast und eine 20% 3-Bet Range und werden anfangen dich extrem unter Druck setzen. In solchen Fällen ist es wichtig, dass du auch die etwas passiveren Lines OOP spielen kannst und Pötte klein hälst (Potcontrol betreibst) und die Aggressivität der gegnerischen Konterstrategie gegen ihn einsetzt. Es grade im HU wichtig, dass du deinen Blind oft verteidigst, wenn dein Gegner keine absolute Tröte ist. Denn jedesmal, wenn du foldest gewinnt dein Gegner kampflos deinen Bigblind und jedesmal, wenn du OOP 3-bettest machst du OOP einen großen Pot auf.

      Solange dich deine Gegner damit durchkommen lassen, wird das funktionieren (ich vermute sogar, dass du relativ weit kommst, wenn du hauptsächlich gegen schwache Spieler zockst), aber gegen (gute) Regs wirst du mit deinem Stil schnell die Grenzen aufgezeigt bekommen.
    • CashGrinder87
      CashGrinder87
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2012 Beiträge: 30
      Hey Ghostmaster !

      Danke für die SUper Antwort.

      Ja okay ich muss sagen das klingt für mich alles sehr einleuchtend ! Ich werde den BB dann mal etwas looser spielen auf ein gewisses Sample.

      bin jetzt auch 11k Hände quasi Break Even also mit RB noch im+

      Bei meinem Graphgen ist es so das die Red Line absolut kontinuierlich steigt.

      Meine Showdown Winnings fressen dies halt aber auf. Insgesamt habe ich auch nur einen Avg. All in EV von 48,6% also sind generell bei diesen entscheidungen auch noch Fehler drin.

      Ich denke es gibt noch einiges zu tun für mich.