Konstant negativer EV Graph

  • 14 Antworten
    • ctstc
      ctstc
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2009 Beiträge: 6.280
      Wie sieht es den mit den FOld23bet Werten und Stealwerten bei dir aus?
    • McPoki
      McPoki
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2012 Beiträge: 10
      erstmal danke für deine antwort.

      die fold to steal werte sind: 86

      foldto3bet: 74,7
      steal btn: 38,9
      steal sb: 51,5
    • Nuevo9
      Nuevo9
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 1.227
      deine steal und Fold23bet werte finde ich für das limit schon ausreichend.
      auf nl10 kannst du aber auf 3bets auch noch mehr schmeißen.
      so wirst du postflop wohl noch ne menge aufgeben müssen --> schlechterer ev

      allgemein kann man den ev gut durch die non SD winnings beeinflussen.
      also hast du gute nons kann dein ev fast gar nicht negativ werden.

      im großen und ganzen bin ich aber sowieso nicht besonders vom ev im HM überzeugt. die berechnung erfolgt erst nach dem SD.
      dh. hast du am Turn noch mit positivem ev eine bet ausgepackt aber Villain hittet die nutz am River so ist dein ev halt im eimer.
    • McPoki
      McPoki
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2012 Beiträge: 10
      okay, ist das limit vielleicht auch einfach noch zu hoch für mich?
      habe in einer session 16 stacks gedropped.
      ich weiß im moment nicht woran das lag, zumal ich auf dem gleichen limit wie man sieht 60$ im plus war. frage mich natürlich, downswing oder nicht ausreichend skill?
    • ctstc
      ctstc
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2009 Beiträge: 6.280
      also die F2S werte sind schon arg hoch. da werden einfach alle Gegner gegen dich Any2 stealen, wenn sie an dich adapten.
      Du kannst z.b. einfach mal deinen Graphen etwas filtern, und schauen wo du besonders viel verlierst, und in zukunft Hände (mit besonderem Augenmerk auf die entsprechenden Situationen) posten, dann können wir dir in den entsprechenden Situationen sagen ob z.b. der fold ok war, oder doch ein raise etc besser gewesen wäre.
    • vegetto313
      vegetto313
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.381
      Original von ctstc
      also die F2S werte sind schon arg hoch. da werden einfach alle Gegner gegen dich Any2 stealen, wenn sie an dich adapten.
      Wir sollten generell vorsichtig damit sein, Einsteigern zu sagen "du musst 80% oder weniger F2Steal haben" oder "dein F23bet Wert darf 70% nicht übersteigen" oder ähnliches.

      Das ist natürlich erstmal richtig - aber nur in Games, bei denen die Mehrzahl der Gegner auch mitdenkt.

      Auf den Micros gibts superviele "Regulars", die einfach ihren Stiefel durchspielen. Das wäre z.b.

      - OR mit Range X (die oft viel zu klein ist) von Position Y egal wer hinter einem sitzt.
      - 3bet mit AK JJ+ egal wer von wo geopenraised hat.
      - Shove vs 3bet mit AQs+,AKo,TT egal wer von wo ge3bettet hat.

      Das heißt, wenn man nur mit Leuten am Tisch sitzt, die ATS von 20 oder weniger haben oder nur rumlimpen, verbrennt man mit nem F2Steal von 75 übel Kohle, weil man gegen die tighten Ranges viel zu light defended.

      Genau das selbe bei 3bets. Wenn man nur von den Nuts ge3bettet wird von 95% aller Spieler, brauch man auch keinen F23bet Wert von 65 anstreben (bzw sollte man auch nicht).

      Wichtig ist zu wissen, WARUM man eine bestimmte Hand gegen einen bestimmten Gegner defended oder auch nicht.

      Generell sehen die Stats ganz in Ordnung aus für das Limit- insgesamt sagt das aber relativ wenig aus. Wichtig für die Redline sind noch viele andere Dinge.
    • azadon
      azadon
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2010 Beiträge: 197
      Die Frage ist doch, warum sein EV Graph konstant im negativen ist.
      Die Antwort ist relativ simpel: Du hast öfter Flips gewonnen, als dass du sie verloren hast bzw in knappen Situationen hattest du öfter Glück, als dass du Pech hattest.

      Beispiel: Du gewinnst mit 88 gegen AK, preflop All-in Situation.
      Du gewinnst 8$ (ganz vereinfacht ohne Rake usw), deine Equity, also dein mathematisch korrekter Anteil am Pot sind auch gerundet 50% bei nem Flip. Holdemmanager 2 sagt sich also "Hey, laut EV, expected Value, erwarteter Gewinn sozusagen, stehen dem Kerl aber eigentlich nur 4$ vom Pot, also 50%, zu. Korrigieren wir das ganze mal im EV Graphen um 4$ nach unten, weil er auf lange Sicht ja nur jedes 2. Mal gewinnt (Beim ersten mal gewinnst du 8$, beim zweiten mal verlierst du 8$. Das Ergebnis ist +-0$, breakeven. Dein EV Graph wird auch breakeven sein, weil dir beim ersten gewonnenen Pot 50% abgezogen werden und beim verlorenen Pot werden dir 50% vom Pot an EV draufgerechnet, weil dir ja zumindest theoretisch 50% zustehen mit rund 50% Equity.)

      Das ist die Antwort auf deine Frage :x

      Deinen EV kannst du positiv beeinflussen, indem du immer als Favorit das Geld in die Mitte bringst, da dir dann immer 60%/70%/80% oder so vom Pot als EV "gutgeschrieben" werden.
      Das heißt, dass dein EV im Verhältnis zu den Winnings nicht so stark sinkt, da du ja der Favorit warst und im Fall eines Suckouts, z.B. du bist zu Favorit und verlierst gegen einen 1 Outer, der nachdem am Turn das Geld reinging aufm River komplettiert wird, dann verlierst du zwar deinen Stack, aber vom EV her gehst du um knapp einen Stack nach oben.

      Mein Tipp wäre auf deinem Limit eher exploitive zu spielen, heißt gegen Fische, die viel callen, auch einfach mal groß durchzuballern, um schneller All-in zu kommen, da du sie dann auch mehr zu Fehlern zwingst.
      Die Lines müssen auf NL10 noch nicht soooo dermaßen gebalanced sein, weil der Spielerpool einfach noch riesig ist und du wohl nicht von irgendwelchen Leuten hyperexploitet wirst...

      Mir hats den EV immer deshalb nach unten hin versaut, weil ich oft als Favorit am River ausgelutscht wurde, aber das Geld erst am River reingewandert ist. Folge war, dass ich das Geld mit 0% Equity reingestellt habe, also auch keinen positiven EV angerechnet bekomme.
    • ctstc
      ctstc
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2009 Beiträge: 6.280
      Also irgendwie scheinen deine NSDs in letzter Zeit deutlich stärker abzustürzen. Deine SDs schauen dagegen eigtl. ja ganz gut aus, aber werden von den NSDs aufgefressen.
      Vielleicht foldest du zu oft, und könntest statt dessen eben gegen deine Gegner trotzdem profitabel 2nd barreln etc, damit die Gegner dann darauf folden.
      Der WTS Wert ist auf jeden Fall in einem Bereich der in ordnung geht. Nur die Gewonnenen SDs sollten eigtl. schon über 50% liegen.
      Aber prinzipiell spielt man ja nicht auf bestimmte Werte, es bringt also nichts hier jetzt auf diesen Wert zu gehen, denn wenn du an den falschen Enden etwas änderst kann das schlimme Folgen haben. Du musst also irgendwie durch Coachings, Handbewertungen etc versuchen die (vermutlich) vorhandenen Fehler in deinem Spiel aufzudecken und beseitigen.
    • vegetto313
      vegetto313
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.381
      Original von azadon
      Die Frage ist doch, warum sein EV Graph konstant im negativen ist.
      Die Antwort ist relativ simpel: Du hast öfter Flips gewonnen, als dass du sie verloren hast bzw in knappen Situationen hattest du öfter Glück, als dass du Pech hattest.
      Nein? Sein EV Graph ist ja konstant bei +/- 0. Seine Nonshowdownwinnings sinken einfach, bzw sinken genauso stark wie die Showdownwinnings steigen. Ist das der Fall auf den MicroLimits, sind offensichtlich größere Leaks vorhanden. Welche das sind, kann man aber an reinen Stats nicht sonderlich gut ablesen. Sprich so wie cts sagt, Hände bewerten, Coachings besuchen, Videos schauen, jemanden mal über dein Spiel drüber schaun lassen für ne Stunde usw usw
    • ctstc
      ctstc
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2009 Beiträge: 6.280
      Original von vegetto313

      ... jemanden mal über dein Spiel drüber schaun lassen für ne Stunde usw usw
      das ist von allem wohl das beste, kostet dann aber pro stunde auch so ab 30$ je nach Limit, allerdings bekommst du dabei eben persönliche Betreuung.
      Vielen ist das eben zu teuer, sich da einen Coach oder prof. HB zu buchen.
      Alternative wäre eine U2U Gruppe/Coaching zu suchen, und mit denen das eigene Spiel zu analysieren, das ist die kostenlose Alternative, die es hier im Forum gibt.
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Schreib doch einfach mal bei Mitgliedern helfen Einsteigern rein, vllt findet sich wer der dir mal ne Stunde zusieht.

      Falls sich sonst keiner findet kannst mich auch adden und mich mal anschreiben, eine Stunde sollte ich schon Zeit haben dieses oder nächstes WE.

      Aber schau vorher mal bei M... helfen E..., da sind oft Leute die sowiso ihre Coachingskills trainieren möchten, sonst melde dich bei mir!
    • azadon
      azadon
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2010 Beiträge: 197
      Original von vegetto313
      Original von azadon
      Die Frage ist doch, warum sein EV Graph konstant im negativen ist.
      Die Antwort ist relativ simpel: Du hast öfter Flips gewonnen, als dass du sie verloren hast bzw in knappen Situationen hattest du öfter Glück, als dass du Pech hattest.
      Nein? Sein EV Graph ist ja konstant bei +/- 0. Seine Nonshowdownwinnings sinken einfach, bzw sinken genauso stark wie die Showdownwinnings steigen. Ist das der Fall auf den MicroLimits, sind offensichtlich größere Leaks vorhanden. Welche das sind, kann man aber an reinen Stats nicht sonderlich gut ablesen. Sprich so wie cts sagt, Hände bewerten, Coachings besuchen, Videos schauen, jemanden mal über dein Spiel drüber schaun lassen für ne Stunde usw usw
      Doch?!

      Seine Aussage im ersten Post:
      Original von McPoki
      Mein Problem ist, dass mein AllinEV Graph konstant negativ verläuft, meine NSDWinnings auch.
      Seine NetWinnings sind konstant über seinem EV, er hat bisher wenig Suckouts bekommen, als er der Favorit war. Im Gegenteil, er hat ziemlich am Anfang des Graphen (nach ~7000 Händen) ein paar Situationen gewonnen, in denen er nicht der Favorit war. Seitdem läuft er durchgehend über EV, zwischenzeitlich haben sich Winnings und EV mal wieder ein wenig angenähert, aber laut EV müsste er rund 30$ down sein und nicht 1,xx$ !

      Um den AllinEV Graph ins Positive zu bekommen muss er versuchen das Geld immer als Favorit in die Mitte zu bekommen und nicht, wenn er hinten ist, da der EV Graph dann weiter sinkt.
      Als Winningplayer hat man ja auch einen positiven EV Graphen (vorausgesetzt man ist nicht gerade im Upswing), der parallel zu den Winnings verläuft. Obv nur im Optimalfall bzw wenn man keine Luckbox ist :P

      Die andere Möglichkeit wäre natürlich positive NSDWinnings zu produzieren, da die EV Abweichungen immer bei 0 sind, wenn man einen Pot ohne Showdown gewinnt.
      Wie man daran arbeiten kann, wurde ja bereits gesagt ;)
    • Nokku90
      Nokku90
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2010 Beiträge: 68
      Also ich hatte seid kurzer zeit auch dieses problem. Bin ein konstanter winning player auf Nl 25, doch mein non showdown ging runter.

      Doch seid 50k händen hab ich mein Spiel ein wenig umgestellt und jetzt geht mein non showdown sogar ganz wenig hoch

      Also bei mir lag das daran, dass ich zu wenig conti bets gemacht habe und meine hände zu schnell aufgegeben habe.

      Alles an meinem Spiel ist gleich geblieben außer das ich meine contibet quote erhöht habe
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.095
      seit :coolface: