How to improve myself, time to quit

    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Hallo miteinander,

      ich blogge wieder.Keine Ahnung wie man sone solide Einleitung schreibt, die euch suggeriert: "Hey, könnt cooler Blog werden, abonnier ich mal.",obwohl ich schon 20 Blogs hatte, schreib ich mal gerade raus und vllt findet sich ja doch der eine oder andere Mitleser, wobei ich stille Mitleser nich so sehr schätze wie manch anderer.

      Ich hab in Zukunft vor die eine oder andere Veränderung in meinem Leben zu vollziehen und möchte mich da gern mit anderen austauschen.Nebenbei würd ich gern noch mein Spiel verbessern.

      Ich bin begeistert von diesem ganzen Motivationzeugs, was gerade ziemlich in Mode zu sein scheint und möchte lernen Ziele zu definieren und diese zu erreichen, in allen Lebensbereichen.Ich bin davon überzeugt, dass man als Mensch vielleicht nicht alles, aber doch einen nicht zu unterschätzenden Teil seines Lebens selbst bestimmen kann.
      Man kann sich bewusst entscheiden das Maximum aus sich und seinem Leben rauszuholen, oder verplämpert unbewusst diese Möglichkeit.Ich gehöre wohl eher zu Letzteren, denke aber ambitioniert genug zu sein das zu ändern.Ist natürlich leichter gesagt als getan und da die Phasen in denen sich scheinbar nichts bewegt oft eine Zerreisprobe darstellen, möchte ich hier für mich etwas haben, um zu sehen, dass sich was bewegt hat und demzufolge auch bewegen wird.

      Ich bin 22 Jahre alt, mach gerade ein Praktikum im Zuge einer Berufsvorbereitung und bin passionierter Traumtänzer.Das muss als Vorstellung erstmal reichen.

      Poker

      Momentan spiele ich NL10 FR Zoom auf Stars.Nach einer, für meine Verhätnisse, langen Pause habe ich doch wieder Spaß am Spiel gefunden und werde es nun doch etwas ernsthafter angehen.Das wird kein I´ll go Pro-Blog, aber noch 2-3 Limits aufzusteigen und doch mal das Geld zu haben sich was Gutes zu tun, wär doch nett.
      Ich halte mich nicht gerade für einen Content-Junkie, aber möchte das in den Griff kriegen und mein Spiel verbessern.NL10 sollte schlagbar sein, jedoch bin ich mit 12/9 und der damit verbunden grausamen Redline, eher unzufrieden.Somit wäre Punkt eins gefunden.

      Reallife

      Das wird dann doch ein etwas umfangreicheres Feld.Zu allererst will ich mit dem Rauchen aufhören.Ich habe "Endlich Nichtraucher" jetzt fast durch und bin überzeugt nach fast 7 Jahren Qualm, nun endlich das richtige Mindset zu haben damit aufzuhören und statt Gift zu inhalieren vllt mal nen Apfel zu essen.

      Damit wär der Übergang zum nächsten Schritt getan: Zu viel Fastfood.Ich esse jeden Tag Frühstück vom Bäcker und mittags dann meißt beim Dönermann meines Vetrauens, oder Mäckes.
      Ich habe vor meine Ernährung umzustellen und wenn ich schonmal dabei bin, will ich auch endlich Kochen lernen.Abnehmen muss ich zum Glück noch nicht, aber man fühlt sich auch alles andere als fit so.

      Lernen will ich außerdem auch Gitarre zu spielen.Jeder liebt Musik und konstruktive Hobbies nenn ich zur Zeit nicht mein eigen.Ich träum schon ne Weile davon das endlich hinzubekommen und jetzt stehts zumindest schonmal auf der Liste.

      Nicht zu vergessen Ausbildung.Ich muss bis zum Bewerbungsschluss noch 1-2 Bewerbungen rausschicken und die nächsten 2 Jahre durchhalten, wenns klappt und ich nen Platz kriege.Klingt für viele selbstverständlich, ich jedoch habe da riesige Probleme gehabt in der Vergangenheit.

      Um nicht gleich zu übertreiben, solls das erstmal gewesen sein.
      ----------

      Der eine oder andere denkt jetzt vielleicht "Lol, so viel Text, hat der kein Leben?!", oder "Wen interessiert das?".Ich denke das liest sich alles komisch, aber allein sich damit auseinanderzusetzen was man ändern kann, welche Macht wir eigentlich über unser Leben haben, macht wahnsinnig Spaß und beflügelt regelrecht doch etwas aus sich rauszuholen.Da ich ja wohl nicht der einzige sein werde, der das so sieht, hoffe ich, dass sich hier vielleicht rege Diskussionen zutragen werden und jedermann was mitnehmen kann.

      Mit den ersten Shorttermzielen beende ich das ganze mal:
      • mit dem Rauchen aufhören
      • trotzdem mindestens 1K Hände am Tag und Content


      Das sollte mich eine Woche beschäftigen und Inspirationen für den Rest meiner Ziele müssen auch noch gesammelt werden.

      Also ich hoffe die Masse an Text schreckt nicht sofort ab und wird vllt doch vom einen oder anderen gelesen.Schönen Gruß an die, die sich durchringen konnten und bis demnächst =)


      Ja, Rocky, aber finds sehr inspirierend und schmeiß es mal rein:

  • 14 Antworten
    • xfidlx
      xfidlx
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 279
      der blog scheint auf jeden fall interessant zu werden, wird erstmal gebookmarked ;)
      freue mich weiteres von dir zu hören.
    • friX82
      friX82
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 1.273
      Bin auch dabei....
      Ab wann hörst Du mit rauchen auf? Würde das auch gern.
      Wieviel rauchst Du?
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      gl gl ;)
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Ich danke euch =)

      Original von friX82
      Bin auch dabei....
      Ab wann hörst Du mit rauchen auf? Würde das auch gern.
      Wieviel rauchst Du?
      Ich hab ewig die 20 Kippen am Tag gehalten, aber in letzter Zeit dann doch täglich fast 30 Kippen geraucht, ist ja mittlerweile immer mehr drin in den Schachteln :D
      Ich hab heute morgen um 00:57 meine letzte Zigarette ausgemacht und bin schon voll dabei mir das Rauchen abzugewöhnen.
      Also wenn du auch gern aufhören würdest (ich sehe in deiner Formulierung den Konjunktiv ;) ), dann tu es einfach!Ich kann dir "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr empfehlen.Aufhören musst zwar immernoch selbst, aber du hast nicht das Gefühl du musst nun aufhören, sondern, wenn alles glatt läuft, siehste ein, dass rauchen absoluter Schwachsinn ist (Will da jtzt niemanden mit angreifen).

      Niemand ist dazu verdammt ewig Raucher zu bleiben, aber ich glaube vielen ist nicht bewusst was rauchen anrichtet.Zigaretten töten jährlich 300K Menschen in Deutschland.
      Du rennst dein Leben lang der Gelassenheit hinterher, die du als Nichtraucher mal verspürt hast, ohne sie zu erreichen.
      Das Paradoxeste ist einfach, dass du deinen Körper vergiftest und dafür auch noch Geld bezahlst.Stück für Stück schändest du deinen Körper, weißt es und kannst trotzdem nichts gegen machen.Diese "Erkenntnis" hat mich dann dazu gebracht mich mal damit zu beschäftigen, statt zu versuchen diese altbekannten "Mann Ü50 hört von heute auf morgen auf, mit purer Willenskraft-Geschichten" nachzuahmen und zu gucken wie wirkts und wie kann ich dem entgehen.
      Das schöne ist du musst nicht groß selbst recherchieren, denn im genannten Buch steht alles drin und als Raucher kannste auch nicht behaupten die 8,99€ nicht über zu haben.Ich halte wirklich sehr viel von diesem Buch und bin davon überzeugt, dass ich dank diesem auch ohne Nikotin weiterleben kann und glücklich dabei werd.
      Für jeden, der aussteigen will, ein must have ;)
      ---

      Tag 1 ohne Qualm:

      Ja, also wie gesagt heute morgen um 00:57 gings los.Hab noch die Reste aus den letzten beiden Schachteln, die ich hatte, geraucht und mich währenddessen schon ein wenig gefreut, es erneut ohne zu probieren.Mir ist auch aufgefallen, dass die letzte Zigarette scheiße geschmeckt hat.Ich war ja immer der Meinung irgendwann schmeckt mans garnich mehr, aber wenn man mal bewusst raucht, dann merkt man doch, dass das was man sich da reinpfeift nicht gesund sein kann.

      Naja jedenfalls ist mein Umfeld davon begeistert erneut 3 Tage lang "Rauchen bringt euch alle um!", "Ist teuer!", "Irgendwann habt ihr Krebs und denkt"Hätt ich mal...." usw zu hören.
      Ich hab viele Anläufe gehabt in der nahen Vergangenheit, aber ehrlich gesagt immer ziemlich planlos gemäß dem Willenskraft-Prinzip.Nach dem Lesen des Buchs bin ich mit einem soliden Mindset ausgestattet, das mir die kleinen Pro- und Contradiskussionen, in denen man sich gern verrennt, wenn man nix zu rauchen hat, erleichtern sollte.

      Ich muss sagen der erste Tag war eher einfach, obwohl ich fast ausschließlich von Rauchern umgeben war und ich hoffe so gehts weiter.
      Das einzige was mir noch so ein wenig Panik macht ist Poker ohne Kippen.Der eine oder andere kennts ja vielleicht, wenn man sich beim grinden alle 10min ein ansteckt.Irgendwann wirds dann Gewohnheit, oder Zwang, dieses Pensum, dass ich selbst auf Parties nie erreicht habe, zu halten.Heute gings, mal sehen wies weitergeht.

      Poker

      Was soll ich sagen?!Nur 400 Hände gespielt heute und Konzentration ist irgendwie auch anders.Hab morgen frei und werde da wohl einen Puffer für schlechte Tage vorgrinden, da ich schon auf 30K Hände kommen will im Monat.
      Außerdem hab ich mir überlegt mich von den Zoom-Tischen fernzuhalten.Im Grunde lässt man nur Nuts gegen 2nd Nuts laufen.Wird man dann looser, wird auch nicht adaptet und wenn ich was an meinem Spiel ändern will, brauch ich Dynamiken und vernünftige Spots.Von daher geht ab morgen auf den regulären FR-Tischen weiter.

      Hände haben sich auch keine interessanten ergeben, aber denke kommt dann morgen.

      Noch Musik angehangen und das wars, hauts rein :)

    • friX82
      friX82
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 1.273
      Tach,

      Ich kann dir "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr empfehlen


      glaube das gibbed als Video, das habe ich mal gesehn, das Buch liegt glaube ich im Keller... :)
      Ich werde mal mit meiner Holden Maid drüber reden, entweder beide oder keiner.

      Glaube dir das die Konzentration weg war. Sind ja auch Nebenwirkungen.
      GL weiterhin zum Nichtrauchen. Berichte mal weiter.


      Greatz


      friX
    • princeofmonaco
      princeofmonaco
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2009 Beiträge: 1.446
      hallöchen, bin dann auch mal in hier :coolface:
    • KidChino
      KidChino
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2010 Beiträge: 131
      Ich persönlich kann dir NL10 Zoom-Poker nur empfehlen... bisschen was dazu gibt's in meinem Blog (siehe meine Signatur, Mitleser und vorallem Kommentare sind immer erwünscht :-) ) und am Ende des Monats werde ich mal meine ganzen Erfahrungen etc. schildern, aber so kommst du schnell auf deine gewünschten 30k-Hands und die Fischdichte ist prall :pokerface:
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Endlich wieder Schreibrechte :)

      War 2 Wochen auf read only und deshalb kam hier so lange nix mehr.Ehrlich gesagt hab ich die letzten 2 Wochen auch ganz schön rumgegammelt, statt meinen Vorsätzen gerecht zu werden.Nach einer Woche Krankschreibung, bin ich dann doch wieder in sonem Loch gelandet und da muss ich erstmal wieder raus.


      Pokertechnisch steht ne solide Roll für NL25 zur Verfügung, ich hab auch schon 30K Hände gespielt, aber werds Gefühl nicht los, dass ich irgendeine Blockade hab, die mich davon abhält auf NL25 zu landen.Ich sollte das Limit skilltechnisch auf jeden Fall bewältigen können, aber immer wenn ich Tische aufmacht, wird mir auf einmal unwohl und ich mach doch lieber 24 Tische NL10 auf.

      Für nen Mindsetcoach bin ich zu geizig, deshalb werde ich erstmal probieren selbst an einer Lösung zu basteln.Sollte das nicht klappen, werd ich mir wohl oder übel den Coach nehmen müssen.

      Ansonsten gehts morgen damit los die Vorsätze umzusetzen, wobei ich das erste Ziel unterschraube und erstmal nur das Rauchen quitten will.Sollte ich dabei auf keine Sample kommen, oder ne Woche garnicht spielen können, so be it...

      Original von KidChino
      Ich persönlich kann dir NL10 Zoom-Poker nur empfehlen... bisschen was dazu gibt's in meinem Blog (siehe meine Signatur, Mitleser und vorallem Kommentare sind immer erwünscht :-) ) und am Ende des Monats werde ich mal meine ganzen Erfahrungen etc. schildern, aber so kommst du schnell auf deine gewünschten 30k-Hands und die Fischdichte ist prall :pokerface:
      Hab Zoom mal desöfteren gezockt, aber ist nichts für mich.Ich bin besser darin History mit Villains umzusetzen, als disziliniert auf Aces zu warten.
      Auf NL10 gibts auf jeden Fall noch genug Fische, aber wenn ich 5x Aces hab und 4 mal gewalkt werde, kommt mir ehrlich gesagt das Kotzen.Genauso stört mich, dass ich nie weiß was Villain wie spielt.Spots sind immernoch profitabel, aber wenn ich den Gegner nicht kenne, eben weniger und das Lving geht los.
      Was ich damit meine ist nicht, dass NL10 Zoom nicht schlagbar wäre, aber kenne ich den Gegner nicht, weiß ich nicht wie ich kleine und mittelgroße Pötte maxEV spielen soll, da mir die Info zum Gegner fehlt.Es macht imo keinen Sinn die Handanzahl zu verdreifachen und Edge aufzugeben, außer das RB stimmt, was auf NL10 aber nicht der Fall ist.

      So far...
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Ja, Upswing...



      Jemand ne Ahnung wie ich das kleiner krieg?Imageshack scheint ja nur noch mit Registry zu gehen.
    • LuxiKeks
      LuxiKeks
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2010 Beiträge: 2.287
      Hast du mal drüber nachgedacht, weniger Tische zu spielen?
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Ka was das wieder war.Hab mir eigentlich vorgenommen beim 8tablen zu bleiben und langsam mit 1-2K hands am Tag die Limits hochzugehen.
      Letztenendes hab ich diesen Monat 50K Hände gespielt und das Spiel langweilt mich schon wieder, was mich dazu gebracht hat mehr Tische aufzumachen.

      Ich merke auch, dass ich komplett abblocke, wenn meine Roll größer als 700$ ist.Da ist son Knackpunkt an dem ich das Geld nicht verlieren will und anfange weniger zu spielen, oder eben mehr Tische auf Limits für die ich massiv overrolled bin.


      Hab mich jetzt ne Woche sperren lassen und werd sehen, ob ich bis dahin wieder Bock auf Poker hab.

      Um mal meinen momentanen Ohrwurm mit euch zu teilen:

    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Acuh dieser Blog hat sich nicht lange gahalten, denn nach ein wenig hin und her, habe ich mich entschieden Poker zu quitten.

      Ich glaube dieses Spiel ist mit meinen Vorsätzen und Vorstellungen vom Leben nicht zu vereinbaren.Es hat gedauert, aber ich habe gemerkt, dass Poker keine Bereicherung für mein Leben ist.Im Gegenteil, ich habe 5 Jahre vorm PC verschwendet, mich von Menschen, die mir wichtig sind entfernt und dummen Phantasien nachgejagt und das alles für Geld und Ideale, die nichtmal meine sind.

      Mittlerweile ist mir klar, dass ich mich 5 Jahre lang in eine falsche Richtung geschickt habe und vor meinem Leben weggerannt bin.Poker hat in der Hinsicht wohl ein besseres Image als Drogen, aber als nichts anderes hab ichs genutzt, zum Verstand vernebeln und Bewusstsein betäuben.Nun ist endlich mal Schluss damit und ich nehm mein Leben wieder in die Hand.Meine Accounts sind dicht und Software ist deinstalliert, ein Zurück gibt es also auch nicht.

      Ich hab diesen Abschlusspost jetzt für mich geschrieben, da ich selbst noch etwas verunsichert bin, obwohl ich weiß, dass ich mir damit einen Gefallen tue.Es ist das selbe Gefühl wie wenn man mit dem Rauchen aufhört: Man weiß es ist richtig, aber hat doch das irrationale Gefühl etwas aufzugeben, weil man nicht weiß was da nun kommt und weiß dass man selbst gucken muss, dass das Leben gefüllt wird.

      Vielleicht findet sich ja auch der eine oder andere darin wieder und hat einen Stein des Anstosses, keine Ahnung.
      Jedenfalls möchte ich hiermit "Auf Wiedersehen" sagen und hoffe hier nicht irgendwann einen neuen Blog zu starten^^
    • friX82
      friX82
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 1.273
      Alles Gute!
    • Belg
      Belg
      Platin
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 4.333
      Original von friX82
      Alles Gute!
      #

      und close