Poker geheimhalten?

    • m4x1m4xx
      m4x1m4xx
      Einsteiger
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 76
      Mal ne Frage zu der ich hier noch nix gefunden hab:

      Wer weiß bei euch dass ihr regelmäßig spielt?

      Bei mir wissen es nur meine Eltern (hab ihnen irgendwann gesagt, dass es Echtgeld ist und ich es nur wegen des Verdienstes mache) und mein bester Freund. Sonst höchstens ein paar Mädels die keiner kennt (zum angeben :p ).

      Wie macht ihr das?
      Haltet ihr es geheim?
      Wie erklärt ihr die Zeit?

      An die, die es nicht geheim halten:
      Wussten es eure Freunde von Anfang an?
      Ist es besser so oder nervt es wenn alle es wissen?
      Wie macht ihr es beim Homegame?



      Hab am Anfang erzählt wenn ich z.B. $40 gewonnen und ne BR von $200 hatte. Hat die meisten aber nicht so interessiert. Naja irgendwann hab ich dann gesagt ich hätte alles in einem Turnier verloren damit auch keiner mehr fragt ;) -->was für ein BRM ^^

      Haben mir alle geglaubt ("ja das war klar irgendwann verliert man immer") :p
      Spiele jetzt seit Dezember 06
  • 51 Antworten
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      hae?
    • m4x1m4xx
      m4x1m4xx
      Einsteiger
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 76
      Naja ob deine Freunde / Umfeld es wissen, dass Du regelmäßig und erfolgreich spielst?

      btw. habs auch einmal meiner Bank erzählt, weil ich gewechselt hatte und bei der neuen nen Dispo wollte, die haben mich nur schräg angeschaut obwohl vorher regelmäßig Moneybookers Beträge eingegangen waren ;)

      Ist halt noch nicht soooo gesellschaftsfähig... das meine ich
    • Viper1109
      Viper1109
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 224
      lol
    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      aha
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.330
      Pokern wird schon akzeptiert, sofern man sagt man machts aus spass und man riskiert nur gewonnenes Geld und zahlt keines ein.

      Skeptisch werden die Leute (zu recht), wenn man dadurch Geld verdienen will oder Geld dafür zahlt.

      Meine Bankberaterin war höchstinteressiert, die hät ich vermutlich sogar für PS werben können...
      Konnte mir aber trotzdem keine VISA geben :(
    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      alle leute in meinem sozialem umfeld, die denken, poker wäre ein glücksspiel, lade ich zu einem NL20 homegame mit ein paar sharks ein. das zeit wirkung.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.165
      Original von m4x1m4xx
      btw. habs auch einmal meiner Bank erzählt, weil ich gewechselt hatte und bei der neuen nen Dispo wollte, die haben mich nur schräg angeschaut obwohl vorher regelmäßig Moneybookers Beträge eingegangen waren ;)
      MMD :D
    • m4x1m4xx
      m4x1m4xx
      Einsteiger
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 76
      Ich versuch mal ein paar Gründe zu finden, warum ich es bei mir erstmal geheimhalte...

      - Geringerer Erfolgsdruck
      Keine Erwartungshaltung wieviel man denn gerade gewonnen hat

      - Keine Versagensangst
      Man kann jederzeit aussteigen wenn man meint es ist das Klügste ohne jedem
      sagen zu müssen, dass man sich für einen losing player hält, was wohl nicht
      für jeden ein leichter Schritt wäre

      - Understatement

      - Thema Poker nicht in der Freizeit

      - Im Livegame meine Freunde leermachen (Scherz :) )

      - Niemanden neidisch machen oder in Versuchung bringen


      @ crovax: Naja ich spiele auch zu einem großen Teil aus finanziellen Gründen.
      Wenn ich dann sage ich spiele aus Spaß dann macht das auch einen anderen Eindruck

      Mich würde besonders interessieren, wie die High Roller mit dem finanziellen
      Erfolg umgehen. Leistet ihr euch was (dickes Auto oder ähnliches) oder haltet
      ihr es eher dezent / geheim
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.111
      weiss gar nich was du für sorgen hast.

      bin damals über freunde aufs pokern und auch auf ps.de gekommen, also wissen natürlich alle das ich poker. auch in etwa wie viel und wie hoch. ich mach da auch keinen hehl draus.

      es nervt nur ein bisschen, dass alle über deine bankroll spekulieren. :rolleyes:
      aber gewinn oder verlust halte ich immer geheim, bis auf ein paar leuten gegenüber, die selber erfolgreich spielen und bei denen ich weiss dass das nicht rumerzählt wird. ausserdem hab ich noch nie was ausgecashed und würd mir eh nichts protziges kaufen.


      achja... gesellschaftlich nicht anerkannt? haste freunde die die nase rümpfen würden oder was? :D
      bei mir pokert praktisch mein gesamter freundes und bekanntenkreis.
    • Sebra
      Sebra
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 1.121
      Erzähl's besser keinem, am Anfang lachen sie drüber, wenn du dich wie ein Schneekönig freust 1$ gewonnen zu haben und später halten sie dich für verrückt, wenn du an einem Tag mehrere Tausender verzockst.
    • SneakyErik
      SneakyErik
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 406
      Ab einem gewissen Punkt ist das kaum noch geheimzuhalten.
      Habe am Anfang auch Probleme gehabt es zu erzählen, aber der Familie und Freunden kann man das kaum verschweigen, zumindest wenn man es mehr oder weniger (semi-)profesionell betreibt.

      Man muß sich halt die Zeit nehmen und Ihnen versuchen zu erklären das das kein wildes rumgezocke ist sondern ein sehr analytisches Spiel, und wenn man Ihnen dann die "true winning rate" der letzten Monate zeigt schlägt die Skepsis eher in großes Staunen um :D
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Also meiner Mutter hab ichs zum Beispiel auch noch nicht erzählt, weil sie sich wahrscheinlich Sorgen machen würde und es auch nichts bringen würde es ihr zu erklären. Meine Geschwister wissen es, sind aber auch sehr skeptisch gegenüber Pokern.
      Es wird halt wirklich gleich mit Spielsucht gleichgesetzt, vor allem wenn man dann noch so viel Zeit investiert.
    • Prototype
      Prototype
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 1.407
      Habs mal Freunden erzählt und auch von meinen "Erfolgen". Aber als ich dann mal mit einem DS 800 verloren hab und ich dass einem erzählt habe bekam ich nur so scheiss kommentare wie "tja, doch nur glück", "mir wärs schade ums geld", "wie kann man nur so respektlos mit geld umgehn"... seit dem erzähl ichs nur noch den freunden die selbst zocken und das verstehen.

      Wenn ich mir mal mit pokern was großes leiste (und das wir noch ewig dauern :-)) und die leute fragen "wo nimmst du das geld her" werd ich dann triumphieren mit pokern :)
      Aber dazu müsste pokern mein einkommen überholen - und das wird wohl nicht möglich sein :)
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.111
      Eltern und Pokern ist n cooles Thema.

      Meine Mutter fragt mich immer wies beim pokern läuft und wünscht mir Glück und wollte einmal wissen wies um meine Bankroll steht, ob sie stolz auf mich sein könne. :)
      Hab ihr das letzte mal n Wink gegeben, als es Richtung 10k ging, ansonsten versuch ich die Beträge aus den Gesprächen darüber rauszuhalten.
      Ich meine, für uns sind die Swings ja schon abartig, was sollen dann die Eltern sagen, die die Mathematik dahinter nicht verstehen?


      Mein Pappen meint ich verschwende meine Zeit damit, weil es eh nur ganz wenige gäbe, die damit wirklich Geld verdienen würden. Einmal meinte er ich muss mit Poker aufhören, weil ich Nachts rumgeschrieen und ihn geweckt habe.
      Das kommt davon wenn man sons alleine wohnt. :D

      Mal sehen was meine Eltern vom Pokern halten, wenn ich ihnen sage, dass sie mich finanziell nicht mehr zu unterstützen brauchen. :)
    • m4x1m4xx
      m4x1m4xx
      Einsteiger
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 76
      @ skedar: ja das mein ich Gewinne und Verluste halte ich eigentlich auch immer geheim, ich erzähle höchstens mal wenn ich ordentlich verloren hab um selber ein bisschen runterzukommen und den DS mal von außen zu betrachten - vllt. lags ja an nem Leak...

      Wegen gesellschaftlich nicht anerkannt, das ist mir relativ egal was die Leute denken. Und das Risko, zu 10% spielsüchtig zu sein wenn das finanzielle stimmt würde ich im Notfall auch vorerst in Kauf nehmen. Ein bisschen Besessenheit steckt doch in allem und wer die nicht hat ist entweder sau cool oder macht sich was vor denke ich.

      Nachteil ist wiederrum, dass man immer erklären muss dass man das game schlägt und mit wenigen Euros angefangen hat und nie was eingezahlt hat. Oft glauben die Leute einem das auch einfach nicht ;)

      Meine Freunde Pokern auch alle aber halt immer nur um Minimalbeträge.

      @ Sebra: ja genau so wars auch bei mir, keiner konnte verstehen warum ich 5 Stunden spielte und mich dann so über $10 aus $1,1 SNGs gefreut hab ;)
      Und wenn ich meinem besten Freund jetzt von nem 1k DS erzähle versteht er auch nicht warum ich das noch mache. Vllt. wegen dem 2k US danach, kp.

      @ sneakyerik: halts immernoch geheim. Allen die ich beim zocken am Tele dran hab sag ich es ist Spielgeld. Omg wir freakig wäre das monatelang auf zig Tischen um Spielgeld zu zocken ^^ was die denken möchte ich gar nicht wissen. Hab gar nicht unbedingt das Bedürfnis es jedem zu erklären.

      @ josch: Meine Eltern wissen nur, dass ich es aus finanziellen Gründen mache und nie mehr als 2x 10 Euro eingezahlt hab (die ersten hab ich voll underrolled ohne Strategie auf NL2 verzockt ^^). Zahlen nennen ich absichtlich nicht und auch nicht wann ich nen DS oder US hab. Merken sie höchstens an ein bisl an meiner Laune wenn grad n krasser Swing da ist.

      @ Prototype: Ja solche Kommentare sind scheisse. Trotzdem können sie einem auch helfen zu realisieren, wie gefährlich Glücksspiele allgemein sind (sonsgt würde es Dir nicht jeder sagen) und wie wichtig es ist, nicht den klaren Verstand zu verlieren (und unbewusst respektlos mit dem hart erarbeiteten Geld umzugehen). @ wo nimmst Du das Geld her: So mache ichs auch spare auf ein neues Auto und wenn jemand fragt sag ich vielleicht ich hatte Glück an der Börse. Ist ja so ähnlich nur seriöser :D

      @ skedar: Genau.... ich ghlaube man spielt auch einfach ruhiger wenn im DS nicht die Mutter hinter einem steht und hofft dass mein nicht noch 1k verliert. Will da irgendwie niemanden mit reinziehen, weil es auch sehr schwer zu verstehen ist. Naja falls meine 10k Feier hoffentlich bald ansteht lade ich meine Eltern mal zum Essen ein und sage ich feier mein erstes Jubiläum. Hab mich schon bei 0.5k, 1k und 5k voll gefreut :)

      Klar gibts nur wenige sonst würde einen der Rake auffressen. Maximal 1%, online bis nl400 eher so 0,1% denke ich. Abber je weniger desto besser. Hauptsache man spielt so, dass man ein Teil der Minderheit werden/sein und bleiben kann. lol bei mir beschwere sie sich immer über das Gepiepe. Kannst Du das nicht ausmachen. Vor allem wenn ich mal zu spät reagiere und der Achtung Ton von Stars kommt.

      Sobald sie einen finanziell nicht mehr unterstützen müssen halten sie glaub ich viel davon. Aber bis das Eintritt würde ich mir erstmal ein großes Polster anlegen und auch ein bisschen was in die Schweiz. Man weiß ja nie.
    • Prototype
      Prototype
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 1.407
      Original von m4x1m4xx
      @ Prototype: @ wo nimmst Du das Geld her: So mache ichs auch spare auf ein neues Auto und wenn jemand fragt sag ich vielleicht ich hatte Glück an der Börse. Ist ja so ähnlich nur seriöser :D
      wenn du das geld dann aber hart erspart hast und nicht an der börse verdient hast (an der börse ist weniger glück dabei wie beim pokern) lügst du - und du hast in wirklichkeit genau 0 genugtuung
    • ilyasik
      ilyasik
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 770
      das ist die beste anmachtour die du bringen kannst!

      "ich bin poker spieler! lust auf ein headsup?" zieht immer! :)
    • Hellmouth6
      Hellmouth6
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 615
      mit nicht-poker-spieler über pokern zu reden ist doch eh völlig sinnlos. niemand versteht wies da beim pokern zugeht (und keiner glaubt es, wenn man es ihm schnell erklärt). niemand versteht da was von swings etc. und ich hab da auch nie lust stundenlang zu diskutieren, ob das nur glück ist usw.
      deswegen rede ich über poker nur mit leuten, die auch was davon verstehen/selber spielen... ansonsten fang ich da gar kein gespräch über dieses thema mit jemanden an.
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      Original von Hellmouth6
      mit nicht-poker-spieler über pokern zu reden ist doch eh völlig sinnlos. niemand versteht wies da beim pokern zugeht (und keiner glaubt es, wenn man es ihm schnell erklärt). niemand versteht da was von swings etc. und ich hab da auch nie lust stundenlang zu diskutieren, ob das nur glück ist usw.
      deswegen rede ich über poker nur mit leuten, die auch was davon verstehen/selber spielen... ansonsten fang ich da gar kein gespräch über dieses thema mit jemanden an.
      #2
      ob mans jetzt wirklich streng geheim hält oder nicht is ja eigentlich wurst. Aber Fakt ist doch, dass man mit Laien nur bedingt drüber reden kann. Also meine Freunde usw wissen schon, dass ich um Realmoney pokere, aber über Beträge rede ich da grundsätzlich nicht. Auch wenn Leute fragen was die bankroll macht, sage ich da nichts zu, weil die sich 1. eh dauernd ändert , die Leute 2. keine Ahnung haben von Swings usw. und 3. geht es auch einfach keinen was an :)
      Ich denke es ist am besten das ganze en bisschen im Hintergrund zu halten, und mit Beträgen um sich zu schmeißen und anzugeben hat hier wohl keiner nötig (hoffe ich).