Polizeikontrolle vor meinem Haus

    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Hi, heute wurde ich vor meiner Haustür von zwei Zivilpolizisten
      "aufgegriffen". Ich überquerte gerade die Straße, als mich zwei Leute angehalten haben.
      Erstmal der Standart, Name, Ausweis usw. Ich habe alles wahrheitsgemäß beantwortet.

      Es kam raus, dass ich seit etwa 10 Jahren nicht aufgefallen war oder sonst irgendwas !
      Trotzdem wurde aufeinmal an mir rumgegrabscht, danach wurde noch mein Rucksack kontrolliert. Rucksack kontrollieren kein Problem aber an mir rumfingern !?
      Das ganze ohne Tatverdacht oder sonst was !

      Diese Stasi Methoden die hier zur Anwendungen kamen, dass kann doch so nicht richtig sein !? Ich meine ich hatte Einträge in deren Register ( über 10 Jahre her und keine Vorstrafe ) Aber heute bin ich dann immer der Trottel der herhalten muss ?
      Damals hatte ich Besitz von MH in sehr geringer Menge... OMG ja war schon echt nen schlimmer Kerl.


      Kann ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen ?
      Mal ganz ehrlich, ich habe nichts zu verbergen. Ich finde es auch gut wenn gegen Verbrecher bzw. Verbrechen vorgegangen wird. Allerdings so ist das reine Schikane !
      Das ganze fand natürlich genau dort statt wo ich wohne. Echt nice :(
      Sieht halt echt schon scheisse aus, wenn man dann auseinandergenommen wird wie der letzte Dealer.
  • 101 Antworten
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Tourette Syndrom vortäuschen kommt auch immer gut.
    • stillsebastian
      stillsebastian
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.377
      Die Polizei darf dich natürlich nicht ohne Grund durchsuchen. Damit die an dir rumfummeln dürfen müssen Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass du Sachen mit dir führst die sichergestellt werden dürfen.
      Wenn du dagegen vorgehen möchtest kannst du Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen. Allerdings kommt dabei imo nicht besonders viel rum.
      Die andere Möglichkeit ist gegen die Polizeimaßnahme eine sog. analoge Fortsetzungsfeststellungsklage beim Verwaltungsgreicht zu erheben. Dort wird dann gerichtlich geprüft ob sich die Polizei korrekt verhalten hat.
      Die Voraussetzungen für so eine Klage dürften bei dir gegeben sein; insbesondere hast du auch ein Interesse an der Feststellung der Rechtswidrigkeit der Maßnahme, da du direkt vor deiner Nachbarschaft behelligt wurdest und somit ein Interesse an deiner Rehabilitation besteht.

      So wie du die Situation beschreibst hast du imo auch Aussichten den Prozess zu gewinnen, denn laut deinen Angaben hat hier tatsächlich kein Grund bestanden dich zu durchsuchen.

      Du musst dir halt überlegen obs dir den Aufwand wert ist.

      Das gesagte bezieht sich hier auf bayerisches Polizeirecht, denke aber nicht dass es in anderen Bundesländern große Unterschiede gibt.

      Viel Erfolg!
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      ich musste wirklich lachen. ich hab schon soviel scheiße mit denen durch, das würdest du garnicht glauben op.
      kannst sie gerne verklagen wenn du willst, passieren wird denen aber nichts, das garantiere ich dir.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Sicher, dass es überhaupt Polizisten waren?
    • GloryHunterXI
      GloryHunterXI
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2011 Beiträge: 1.662
      haha - da wollte wohl einfach jemand spielen :D


      1312 - überwachungsstaat ftw
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Nimm das mal nicht so hart, es kommt auch immer auf den Gesamteindruck an :-)

      Ich vermute mal, dass du eher einen potentiellen Kiffer als den nächsten Staatssekretär verkörpert hast und deswegen kontrolliert wurdest. Falls es tatsächlich zu hart war....naja, dann beschwer dich halt.

      Versuch aber mal, dich in die Lage der Polizisten zu versetzen und was du in dem Fall tun würdest(btw auch plz das Alter berücksichtigen).
    • blubifu
      blubifu
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 7.481
      Original von FiftyBlume

      Versuch aber mal, dich in die Lage der Polizisten zu versetzen und was du in dem Fall tun würdest(btw auch plz das Alter berücksichtigen).
      ich würde auf potentielle kiffer scheissen und wirkliche verbrecher jagen!
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von blubifu
      Original von FiftyBlume

      Versuch aber mal, dich in die Lage der Polizisten zu versetzen und was du in dem Fall tun würdest(btw auch plz das Alter berücksichtigen).
      ich würde auf potentielle kiffer scheissen und wirkliche verbrecher jagen!
      Stimmt, bei dem Szenario ist es ziemlich sicher so, dass die Polizei einfach keinen Bock hatte, den Einbrecher, der gerade das Nachbarhaus plündert, aufzuhalten und schon gar nicht den Massenmörder mit der Kettensäge, oder den dicken, schmierigen Kerl, der gerade seine pädophilen Triebe ausgelebt hat.

      Ganz abgesehen davon hat natürlich jeder Verbrecher ein Schild um den Hals...
    • notabigdeal
      notabigdeal
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 887
      Ohne Dienstnummer keine Dienstaufsichtsbeschwerde und wenn du die verlangst, während der Kontrolle, dann werden sie dich deswegen nicht freundlicher behandeln, ma ganz davon abgesehen, dass sie dir die nummer oft einfach nicht geben, was willst du denn dagegen machen?

      Die ziehen sich erfahrungsgemäß sowieso irgendnen Grund ausm Arsch, warum sie dich kontrollieren und durchsuchen/begrabschen (Waffen, Gefahr im Verzug, etc)
      Vor Gericht würden die eh füreinander lügen, also vergiss es wenn du keine Zeugen hast
      Das einzige ist, dass sie nicht befördert werden können, solange die Dienstaufsichtbeschwerde läuft, wenn es dir das wert ist...
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.218
      Stasi methoden olo ...

      naja was bedeutet denn angefingert?
    • Schmitten
      Schmitten
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2005 Beiträge: 531
      Rein rechtlich kannst du wahrscheinlich dagegen vorgehen, bringen wird es sicher nichts. Bullen genießen halt schon besonderen Schutz.
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.096
      pro polizist brauchst wahrscheinlich ca. 5 zeugen, um etwa den status von aussage vs aussage zu erwirken.

      sich zu wehren macht wenig sinn... versuch es beim nächsten mal einfach zu genießen ;)
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      das nächste mal einfach nicht wie'n verbrecher aussehen :coolface:
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      dienstaufsichtsbeschwerden bringen nichts. da ist das system so gestrikt, dass du den beamten garnichts kannst...
    • stillsebastian
      stillsebastian
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.377
      Auch wenn alle hier sagen, dass es nichts bringt sich zu echauffieren:

      Es bringt genauso wenig wenn du nix tust.
      Das mindeste was du machen kannst ist an die örtliche Polizeidienststelle zu schreiben.
      Die haben auf ihrer Homepage ein online-formular für sowas.
      Schreib dass du dich sehr wunderst wie hier mit dir umgegangen wurde und dass du dir nicht erklären kannst auf Grund welcher Rechtsgrundlage du durchsucht wurdest.
      Sag ihnen dass du ihr vorgehen für rechtswidrig hälst und häng irgendwas pathetisches ran wie etwa dass dein Vertrauen in die Polizei durch sowas in Mitleidenschaft gezogen wird.

      Das kostet dich 5 Minuten und mehr als dass sie über deine Mail lachen und sie im Papierkorb landet kann nicht passieren. ;)

      Vielleicht beschwert sich in ein paar Monaten wieder mal jemand über die selben Beamten. Und vielleicht fragt irgendwann mal jemand nach ob da alles mit rechten Dingen zugeht.
      Und wenns nix hilft - schaden tuts auch nicht!
    • kingpowl
      kingpowl
      Black
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 2.395
      bundesland?
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Erstmal vielen Dank für eure Antworten.
      Einige waren schon ziemlich lustig.

      Es geht erstmal um die Dienstaufsichtsbeschwerde, es kommt ja darauf an was man davon erwartet. Es ist ja nichts vorgefallen woraufhin die beiden entlassen werden müssten oder ähnliches. Es geht nur darum das dieses Fehlverhalten festgehalten wird.
      Wenn sich dann mehrere gerechtfertigte Beschwerden sammeln, sollte der Beamte doch ärger bekommen oder nicht ?

      Dagegen zu klagen ist way to much.

      @FiftyBlume
      Es war nicht zu hart ! Es war ungerechtfertigt und entwürdigend und eben das ist der Punkt.

      @ Pokersaft

      Natürlich sind das Stasi Methoden ! Seit wann stehe ich als normaler Bürger unter Generalverdacht ?


      Edit : @stillsebastian

      Deinen letzten Post gerade erst gelesen. Sehr gut, vielen Dank an der Stelle.
      Das ist eben meine Meinung, nichts tun bringt eben auch nichts.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      vielleicht ist ja in der nähe gerade was passiert und sie haben dich verdächtigt. haben die sowas angedeutet?
      um wieviel uhr war das?
    • fabi1602
      fabi1602
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2008 Beiträge: 7.559
      nimms nicht so schwer =)

      du kannst eh nichts machen eine Dienstaufsichtsbeschwerde ist zwar in der Theorie was tolles, aber letztendlich bringt es (dir) gar nichts (ich spreche aus Erfahrung...)