Notecaddy und Rangetools in HM2 und PT4 sinnvoll?

    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Moin,

      ich nutze seit jeher HM1 und möchte auch nicht unbedingt auf HM2 oder PT4 umsteigen, weil ich mich ziemlich an das Programm gewöhnt habe, meine Stats im HUD habe ich ohnehin auf ein Minimum reduziert und konnte damit meine Winrate auch signifikant erhöhen, weil ich nun einen besseren Fokus auf die Gesamtdynamic habe und mir auch selbst mehr notes schreibe. (ich spiele NL100)

      Nun habe ich neulig jemanden geobst, der mit HM2 und Notecaddy spielt. Anfangs war ich vom Notecaddy sehr begeistert (Gedankengang: "mh, denn kann ich ja eigentlich 8 Tische spielen, macht ja alles der HM2 in Zukunft, auch mit den anderen anderen Features, brauch ja denn nur noch buttons clicken...").

      Danach habe ich mir Gedanken gemacht, ob das wirklich so sinnvoll ist diesen zu nutzen, weil ich dann ziemlich faul an den Tischen werden würde^^, was glaube ich, nicht so gut ist.

      Da ich mein Game gegen Regs auch ziemlich balance, können die sich eh noch so viele notes machen (lassen).

      Das selbe gilt für dieses Rangetool beim PT4, was ich bei jemand anderen gesehen habe (keine Ahnung, ob es das auch beim HM2 gibt), zur Erklärung: das ist ein Popup, was die gegnerische Range in bestimmten Spots anzeigt und wie er welche Range spielt (natürlich benötigt man hier schon eine Menge an Händen). Der Spieler, bei dem ich das gesehen habe, den habe ich für NL25 gecoacht und habe ihn, ich hoffe nicht fälschlicherweise, den Tipp gegeben, dieses Rangetool vorerst nicht mehr zu nutzen, damit er sich (auf NL20) erstmal selbst Gedanken über die Range macht und nicht stur nach der Anzeige spielt (was allerdings im Gegensatz zum alten Popup, harte Fakten sind).

      Es kann sein, dass ich hier ziemlich wirr geschrieben habe, aber eigentlich würde ich zu den neuen Tools gern ein Statement von HM2/PT4 Usern hören, ob sich ihre Winrate dadurch verbessert hat, ob man sich gegen sehr gute Gegner überhaupt ne Edge damit aufbauen kann, oder ob das nur gut ist um gegen schlechte Regs und Fische noch mehr Value zu erzeugen.

      Ein Statement von Ghostmaster, der ja bekanntlich keine/kaum (weiß es nicht genau) Analysesoftware am Tisch nutzt, würde mich natürlich am meisten freuen.

      Aja, bitte nicht ins Goldforum verschieben 1. weil ich Bronze bin :D 2. Weil mir im Graphenthread aufgefallen ist, dass NL100+ Spieler meist eh HM1 benutzen und die Microgrinder komischerweise schon oft auf HM2 ungestiegen sind^^
  • 60 Antworten
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      :s_cry:
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich habe extra erstmal nichts gesagt, weil du meine Ansicht zu der Thematik kennst. Was ich dir aber anbieten kann, ist den Thread ins Poker Allgemein zu verschieben, da ich den Eindruck habe, dass wenige User ins Einsteigerstrategieforum gucken, die eine fundierte Meinung dazu haben könnten.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Jo, wäre cool, ja finde deine Einstellung auch gut, ist ja ähnlich wie meine^^ Finde das Thema trotzdem interessant und diskussionswürdig.

      Wäre echt cool, wenn du es verschiebst und dich nach ein paar Meinungen auch bisschen zu äußern könntest :)
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Original von Ghostmaster
      Ich habe extra erstmal nichts gesagt, weil du meine Ansicht zu der Thematik kennst.
      Willst du deine Ansicht publik machen? Würde mich interessieren!
    • pokerwOOt
      pokerwOOt
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 6.160
      Original von Campernator
      Original von Ghostmaster
      Ich habe extra erstmal nichts gesagt, weil du meine Ansicht zu der Thematik kennst.
      Willst du deine Ansicht publik machen? Würde mich interessieren!
      x
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Original von pokerwOOt
      Original von Campernator
      Original von Ghostmaster
      Ich habe extra erstmal nichts gesagt, weil du meine Ansicht zu der Thematik kennst.
      Willst du deine Ansicht publik machen? Würde mich interessieren!
      x
      #2

      Ansonsten sind doch die Notecaddy-Notes eher lollish und geben einfach nur die Stats in Worte wieder?
      Von daher imo
      eigene Notes >>>>> Notecaddy-Notes

      Nicht zu vergessen, dass Stats/allg. Notes oft nicht den Spot/dein Image, etc. berücksichtigen.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      So siehts aus Pumper, hätte ich noch mit erwähnen sollen.
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Benutz PT4, bei dem ist dieser Notetracker (Pendant zum Notecaddy) inklusive.
      Schau mir die Notes recht selten an, aber ab und zu bringt es schon was.
      Z.B. gestern hatte ich 99 oder 88 first in im HJ, ein Reg mit relativ soliden Stats callt im BB.
      Das Board kommt 663JQ und der Reg donkt Flop (me calls), Turn (me calls) und nochmal relativ groß den River.
      Hab lang getankt und mal in die Notetracker Notes geschaut, wo ein hoher Wert bei "donked paired flop without trips or better" stand. Hab deshalb gecallt und der Reg hatte Air.
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      Ich selbst nutze die PT4 Beta aktuell und nutze den Notetracker einfach weil er da ist und ich (solange ich nicht anfange komplett falsche Schlüsse aus den Informationen zu ziehen) nicht sehe warum ich ihn deaktivieren sollte. Notecaddy für HEM würd ich mir aber wohl nicht kaufen, auch wenn er noch besser als der kostenlose Notetracker des PT4 sein soll. Kann daher auch nur für die unmodifizierte Standardversion des Notetrackers in der PT4 Beta sprechen.


      Es ersetzt halt ein bisschen die preflop notes bei mir, man hat halt auch Infos die man sich sonst nicht extra notiert hätte, postflop find ichs meistens nicht so überragend bzw. mir zu unspezifisch. Ich kann direkt sehen das Person XY schonmal 54o ge4bettet hat oder dass er AA in den Blinds nur gecoldcallt hat. Aber diese Informationen sind natürlich unvollständig. Ich sehe nicht gegen wen Villain das gemacht hat, ich sehe nicht wie er postflop weitergespielt hat etc. Es ist eine rudimentäre Information, die ebenso wie viele Stats von unerfahrenen Spielern überbewertet werden. In manchen closen Spots schaue ich drauf als erweiterte Entscheidungshilfe aber nötig ists imo nicht. Man muss wie bei allen Features von Tracking Tools richtig damit umgehen können. Bin allerdings niemand der übermäßig Wert auf Tracker legt. Hab auch nur ein rudimentäres HUD um einfach eine Idee vom Gegner zu bekommen. Ob er jetzt am River 30 oder 40 Prozent auf Contibets foldet kann ich in der kurzen Zeit nicht verarbeiten und das ist imo auch nicht nötig.

      Spiele aber Micros und bei mir ist das simple Improven des Spiels noch viel wichtiger als stundenlang irgendwelche Stats und Notes modifizieren und Anwenden lernen um den Gegner zu hyperexploiten :D
    • backspin55
      backspin55
      Black
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 3.004
      notetracker ist extrem geil und mächtig wenn man sich seine eigenen notes deklariert. ;)
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      notecaddy wird interessant wenn man sich für seine Bedürfnisse Notes baut!


      wie oft foldet er den Turn auf Scarecards, wie oft foldet der fisch auf eine cbet nachdem er limp/call gespielt hat etc.

      Also es pauschal als nutzlos zu betrachten ist quatsch.
    • winfranzi
      winfranzi
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2005 Beiträge: 300
      Diese Notetracker und was da noch alles kommen mag sollten verboten werden, bevor die Spieler immer mehr zu Bots werden.
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.466
      Ich nutze es eigentlich fast gar nicht mehr. Problem ist einfach, das einen sehr schnell zu Fehlinterpretationen führen kann. Was nützt mir eine Note "5+Range AA,JJ". Das eine mal hat er halt gegen einen Fisch mit JJ broke gegangen uns sonst hat er nur AA in der Range. Dann doch lieber auf Stats verlassen.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Im Grunde ist es immer eine Frage ob man die Information selbst richtig einordnen kann und ob man mit den Programmen überhaupt umgehen kann. Man muss sich ja nicht immer gleich alles anzeigen lassen und nur bestimmte Sachen, die man normal auch manuell schreiben würde, per Notecaddy schreiben lassen.

      Um ein Beispiel zu nennen.

      Manuell: PreF: AllIn = A5s (SB vs BU)

      Notecaddy: PreF: AllIn = A5s (SB vs BU)

      Unterschied: Das eine passiert automatisch und das andere muss man selbst schreiben -> Notecaddy besser, da man mehr Zeit für andere Dinge hat und eventuell dadurch mehr Tische spielen kann (höhere Winrate).

      Schlussfolgerung: Er kann mit A5s broke gehen. Nicht mehr und nicht weniger.

      Wenn man sich nicht weiter damit beschäftigt und alles "Standard" läßt kann es natürlich auch eine negative Auswirkung haben. Wenn man auf das Popup raufklickt und 20 Notizen PreFlop sieht und nicht weiß wo genau was steht, ist es wohl auch erstmal verwirrend, gerade wenn man nur wenig Zeit hat.
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Von was für einem RangeTool sprechen wir denn hier bei PT4? Meinst du das PT4-Noteprogramm oder ich steh gerade total auf dem Schlauch und mir ist das noch nie aufgefallen bei der Benutzung
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      @Furo:

      Keine Ahnung wie das heißt, ich habe jemanden gecoacht, er hat ein Vid für mich gemacht und ständig aufs HUD geklickt, da wurde dann die gegnerische Range angezeigt und wie er sie spielt, dieses Tool (das ist nicht das Noteprogramm) find ich ehrlich gesagt zu heftig und macht mich auch etwas weich^^, weil wenn jeder sowas nutzt und zusätzlich geminte Hände, dann hab ich so einige Befürchtungen. Allerdings nutze ich HM1 und bleibe auch erstmal dabei. Wobei ich halt auch mit PT4 liebäugel, weil man ja die Ranges mit mehr Arbeit auch im HM herausfinden kann, wenn man sich die Mühe macht Regs zu analysieren, was ab den Smallstakes imo ziemlich sinnvoll ist. So hat man das halt sofort parat.

      Ansonsten erstmal danke für die Antworten. Ich bin allerdings immer noch eher der Meinung, dass PT4 und HM2 mit ihren neuen Funktion longterm mehr Schaden als Nutzen bringen, aber begründen kann ichs halt auch nicht.
    • winfranzi
      winfranzi
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2005 Beiträge: 300
      Mir persönlich geht das jedenfalls zu weit. Ich hoffe, es kommt bald eine Einschränkung seitens der Pokerseiten.
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.031
      @Winfranzi,

      Du kannst dem User doch keinen Vorwurf daraus machen das er sich eingearbeitet hat und damit nun seine Leistung bezahlt haben möchte. ??

      Also im Moment sehe ich das alles noch nicht als Problem an, den es muss ja erstmal richtig eingesetzt werden können, und natürlich auch eine entsprechende Useranzahl vorhanden sein.

      Aber das ist ja nur eine Frage der Zeit.

      Und dann geht es nämlich los.

      Wenn ich mir überlege das man nur Notes schreiben lässt um Ranges zu erfassen, bringt das schon einen großen Vorteil. Ich weiß nicht ob es möglich ist zu solchen Sachen auch noch Regel zum Tisch zu erstellen, weil ich das Programm nicht habe. Aber sollte es gehen, dann ist das auf jedem Falle zuviel.


      Eine Software wie PT und HM mit so einem Notesystem, was man auch noch selber anpassen kann, bietet dann nicht nur Vorteile für ein paar User, sondern hat dann auch durch die Datensammelei beste Voraussetzung um Bot's schlauer zu machen.

      Ich bin aber überzeugt davon das sich Seiten wie Stars da genau ansehen werden und evtl. zu gegebener da nochmals drüber entscheiden werden.
    • Santalino2
      Santalino2
      Black
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 2.677
      Original von winfranzi
      Mir persönlich geht das jedenfalls zu weit. Ich hoffe, es kommt bald eine Einschränkung seitens der Pokerseiten.
      +1

      Wenn wir ehrlich sind ist schon hm1 (richtig genutzt) viel zu mächtig...wenn jetzt aber noch alle möglichen Programme auftauchen womit auch der letzte (lernwillige) Fisch mit paar Mausklicks seine Gegner automatisch analysieren und das Ergebnis in Notes packen kann, dann geht das zu weit. Der zentrale Kern und die Leistung im Pokern ist den Gegner zu lesen, das definiert zum Großteil die Edge und die geht verloren wenn das zukünftig automatisch über Programme mit 2 Mausklicks erfolgt und live in hud/notes anzeigt bzw. reingeschrieben wird.

      Und das Ergebnis der Note-Einträge sind ja praktisch gesehen Empfehlungen (fast eine Art Bot-Hilfe...), auch wenn die "Ratschläge" nicht direkt als solche formuliert sind ist doch für jeden klar wie er dann in machen Situationen zu spielen hat (wenn z. B. drinsteht Gegner hat auf 3 suited Flop, 10 von 10 mal geraist ohne flush(draw) zu haben...).

      Edit: Kurzfristig wirds für die Pokerseiten keine große Rolle spielen, ich denke manche reden sich sogar noch ein, dass es eher gut für Geschäft ist wenn sich die Edges angleichen, weils dadurch weniger Gewinner gibt und das Geld länger im System bleibt und ver-raked werden kann. Nur ich denke mittelfristig ist das ist ein Eigentor, zum einem geht Spielspass dabei verloren und Pokervarianten die nicht mehr bzw. kaum noch schlagbar sind haben auch keine Zukunft (siehe cap-Tische, SSS, hypers, fl usw.). Wer das ähnlich sieht schreibt am besten eine email an seine Pokerseite und bittet um einen Verbot solcher Hilfsmittel.