1st 2000 Hands BSS NL2

    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Hi,
      habe jahrelang nur sngs gespielt. bin da zwar winning player aber komme auf die riesen varianz nicht immer klar. habe mich deshalb entschlossen mir die bss strategy reinzupauken in der hoffnung dadurch die varianz zu senken.
      habe jetzt die ersten 2000 hands (ja ich weiss, ist keine grosse samplesize) gespielt, bin 3,5 stacks down, und wollte mal meine stats posten und hören ob das so ok ist wie ich spiele:

      VPIP 16,8, PFR 12,4, 3Bet 3,6, WTSD% 22,3, Agg% 37,8

  • 4 Antworten
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.444
      Stell die "Problemhände" lieber in Handbewertungsforum. Anhand der Stats ist erstmal nichts schlimmes zu erkennen (für NL2), aber ist wie du schon gesagt hast überhaupt keine Samplesize. Ist schon Fullring?
      Weiterhin wären Positionswerte, %FlopCBet, 2nd Barrels, Steals usw. bei entsprechender Samplesize interessant.

      Gibt einen Sticky-Thread zu Stats,wo ein paar allgemeine Angaben zu Werten ist.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      NL hat an sich eine hohe Varianz, egal ob Cashgame 100bb oder SnGs, dass die Varianz in SNG/MTT Varianten höher ist, stimmt wohl, aber wenn du auf Cashgame umsteigst, dann werden die Swings für dich sowieso erstmal höher, weil du dich damit noch nicht so gut auskennst.

      Ich laufe seit 12k Händen BE, wayne, kommt vor, dein Graph ist für mich manchmal ein Standard Tagesgraph, die Sample sagt also NICHTS aus. Man kann anhand deiner Stats (btw. FR oder SH?, sieht aber eher nach FR aus^^) und auch deinen Graphen nicht schließen, ob du losingplayer, BE-Spieler oder harter Crusher bist...

      Sowas kann man auch kaum an Stats fest machen, wenn ich meine Stats+Winrate poste, denn bekommst du Locken, weil sie hart fishy aussehen :f_love:
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Stats die du gepostet hast würden leider auch mit einer Samplesize nicht viel aussagen.

      1. In deinem Graphen sieht man, dass du ein bisschen Geld investiert hast und verloren hast -> eine Schlussfolgerung ist auf Grundlage der geposteten Daten nichtmal ansatzweise möglich

      2. Die Stats: Interessant für eine Spielbewertung ist nicht nur das was du Preflop machst, sondern vor allem was du Postflop machst (und aus den einzelnen Positionen). Darüber hinaus wäre es auch hilfreich, wenn du die Spielvariante postest zu deinen Stats. Es ist ein signifikanter Unterschied, ob du an einem 6-max Tisch 16/12 spiels (dann wärst du tendenziell zu tight) oder an einem 10-max Tisch 16/12 spielst.
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      ich spiele fullring, ich weiss dass die samplesize nichts aussagt. den graphen hätt ich mir auch sparen können, wollte nur mal die stats posten falls vielleicht direkt jemandem was krasses auffällt.
      das es bei cg auch varianz gibt ist mir klar. spiel bis jetzt auch be, bin gerade leicht im plus auf mittlerweile 3k hands .. ist ok. hab mich zuletzt bei sngs einfach nicht mehr so wohl gefühlt. hab auch gemerkt dass ich sehr roboter mässig meine standartlines runtergespielt habe. da ich nie mehr als 4-5 tables gleichzeitig gespielt habe haben sich die swings (die halt def. grösser sind als bei cg) auch teilweise ewig hingezogen.
      im moment besuch ich täglich coachings, zieh mir bss videos rein und fühl mich richtig wohl gerade.
      obwohl ich so lala runne fühle ich mich sicher auf nl2 uund werde wohl auch bald aufsteigen ( hab eigentlich schon die br für nl5, wollte aber mit nl2 starten weil ich halt kaum erfahrung im cg hatte)
      danke für die einschätzungen.
      beste grüsse