Artikel lesen, Hände posten

    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Ich muss einfach mal gegen den Strom schwimmen und folgendes sagen:
      Je mehr ich hier lese desto schlechter spiele ich. Klingt doof, ist es auch :) .
      Ich kann mich eifnach nicht an Sture regeln halten.

      Egal ob das nun schlaue Ratschläge im Forum sind oder Strategieartikel.
      Ich bin einer der Menschen die einfach nicht nach Formeln spielen können und mit dem eigenen Köpfchen einfach weiterkommen.

      Midstack Strategie ftw :) .
      Vielleicht hatte ich bisher nur ein Upswing? Possible. Wird sich zeigen.


      Was ich nur sagen will ist, dass lesen kein Allheilmittel ist :) .
  • 28 Antworten
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Doch ist es, zumindest ist es am Anfang eine absolut notwendige Vorraussetzung.

      Und deine Strategien werden scheitern, NL5 kann man villeicht auch als Midstack schlagen, aber großartig aufsteigen geht so nicht.

      Entweder lernst du nach Strategie zu spielen oder du wirst scheitern.
    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Ich spiele NL 10 + NL25.
      Und keine Angst, wenns mal Berg abgehen sollte, dann werde ich mein Spielstil automatisch umstellen.

      Aber fischig genug ist das Spiel trozdem noch auf NL10+NL20.
      Zumindest an den Anfängertischen bei Titan und bei PKR ;) .
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      ich finds großartig dass jede woche wieder einer auf die idee kommt er wüsste schon alles :D

      es geht ja nicht drum sich an strenge regeln zu halten aber das lesen soll dir ein grundverständniss vom spiel geben. natürlich sollst du dir deine eigenen gedanken über hände machen, aber du kriegst hier umsonst hilfe angeboten und willst sie nicht nutzen? very smart.

      und posten von händen is auch stark -ev weil in der zeit kann man ja viel besser zocken. lass dir lieber nich von leuten sagen, dies einfach besser wissen als du, wie es geht.

      viel spass beim broke gehen und screenname evtl?
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Um mal den Standardantwortrahmen zu brechen:

      Ist natürlich super, wenn du mit ner anderen "Strategie" ebenfalls Erfolg hast. Es kann und will dich ja auch niemand zwingen, die vorgeschlagenen Spielweisen zu befolgen.
      Aber ernsthaft zu behaupten, dass der Umgang und das Erarbeiten von Theorie keinen Sinn bzw. sogar negative Effekte auf dein Spiel hat ist schon n ziemliches Eigentor.
      Meiner Meinung nach kann es absolut nicht von Nachteil sein, sein theoretisches Wissen zu vertiefen, um das Spiel auch in komplexeren Bereichen zu begreifen.

      Da spielst im Moment praktisch Fussball ohne zu wissen, dass du die Hand nicht benutzen darfst.
      Das triffts natürlich nicht wirklich, weil Poker deutlich komplexer ist - aber der Effekt [b]kann[/B] am Ende der Gleiche sein.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      dann zählt mir doch mal die vorteile einer 50BB strategie gegenüber einer deepstack strategie >100BB auf

      man kann sich leichter pot comitten und kommt so schwere von händen wie toppair weg?
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Original von dhw86
      dann zählt mir doch mal die vorteile einer 50BB strategie gegenüber einer deepstack strategie >100BB auf

      man kann sich leichter pot comitten und kommt so schwere von händen wie toppair weg?
      :D

      naja wenn man so hände nicht folden kann denkt man dann halt man verliert nicht so viel und verliert sein geld schleichend. wer denkt denn schon bitte longterm? jede hand einzeln ftw!
    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Original von dhw86
      man kann sich leichter pot comitten und kommt so schwere von händen wie toppair weg?
      Genau, dass ist der Vorteil dabei.
      Zumindest meiner Meinung nach.

      BR Management ist auch was für Weicheier ;) .
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Auch auf jede Hand einzeln verliert man mit Top Pair mehr, als BSS darf man sich mit TPTK nicht staken lassen, als SSS kann man damit easy all in. Nur als Midstack kann man sie nicht folden, da man Pottcommited ist, aber hat auch einen zu großen Stack als das es profitabel ist.

      Wenn du Gewinne machst liegt es einfach daran das die Gegenr noch schlechter spielen, kann durchaus sein.

      Zu der Meinung das du dein Spiel umstelltst sobald du Verlust, entweder stellst du dann dein Spiel bei jedem normalen Schwing um oder aber du bist broke bevor du merkst das du Longterm -EV spielst, aber ich will deinen Spaß nicht stören, nur störe dann nicht andere die hier wirklich was lernen wollen.
    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Îch will ja niemanden am lernen hindern oder sagen, dass da Stuss steht.
      Auch ich habe ne Menge Leaks garkeine Frage.

      Aber hier wird das irgendwie meistens als die absolute Wahrheit hingestellt.
      Hinterfragen sollte man das jedenfalls schon finde ich.

      Und nun lernt brav weiter. Ich habe fertig gemeckert ;) .
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      es steht sogar in nem artikel dass TAG nicht der einzig profitable spielsitil ist. aber wenn du schon was LAG oder midstackmäßiges spielst dann solltest du schon erfahrung und gute reads mitbringen, und ich denke von reads brauchen wir auf nl10 nicht reden und die sache mit der erfahrung kann ich nicht beurteilen, da du silber bist und erst 2 monate hier dabei wage ich mal zu bezweifeln dass du wirklich viel davon hast.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Original von in2fire
      Îch will ja niemanden am lernen hindern oder sagen, dass da Stuss steht.
      Auch ich habe ne Menge Leaks garkeine Frage.

      Aber hier wird das irgendwie meistens als die absolute Wahrheit hingestellt.
      Hinterfragen sollte man das jedenfalls schon finde ich.

      Und nun lernt brav weiter. Ich habe fertig gemeckert ;) .
      Hinterfragen ist ja schön und gut, über Midstackstrategie kann man durchaus diskutieren, aber das Hände posten und Artikel lesen +Ev ist, darüber braucht man an sich nicht zu diskutieren.

      Zu den Leaks: Du meinst selber das du Leaks hast, aber findest trotzdem es unnötig dein Spiel zu verbessern, dann spielst du also nur zum Spaß, find ich ok, zumal man mit vielen Leaks durchaus die Low Limits schlagen kann, aber dann find ichs unnötig hier neue Theorien aufzustellen und ich würde dann später mich nicht über Downschwings aufregen, für mich persönlich wäre einfach nur drauf lospoker zwar nichts, aber jedem das seine.
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Über Midstackstrategie kann man einfach nicht diskutieren. Nur Leute die das Spiel nicht verstehen kaufen sich für einen halben Stack ein. Zeig mir erfolgreiche Winningplayer die sich für 50BB einkaufen, will ich mal sehen...
      Ob LAG oder TAG, ist beides profitabel, aber es hat schon einen Grund, dass alle anderen Spielstile verlieren. Und in den Handbewertungsforen lernt man wenigstens die Fehler kennen die man Postflop macht. Und da ist es egal ob man LAG oder TAG spielt.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      So meinte ich das diskutieren auch nicht, ich hab oben ja auch geschrieben warum ich eine Midstackstrategie für schlecht halte, nur durch diese bekommt man schon ein besseres Spielverständnis und lernt warum die SSS funktioniert. Zudem kann man durchaus auf die Idee kommen das eine Midstack durchaus funktionieren könnter, dann kann man ihm ja erklären warum dem nicht so ist.
      Nur wie man auf die Idee kommen kann das Lesen -EV ist, das vertsehe ich nicht.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      man kann auch profitabel Midstack spielen, warum den nicht? Nur weil man als Midstack weniger spots zum gewinnen hat, heisst es nicht das es sinnlos ist.
      Die Punkte, die mir zu denken geben sind:
      - Du bist gut genug, um mit einer fragwürdigen Taktik +EV zu spielen, aber schaffst es nicht mit einer einfachen taktik geld zu machen.
      - Du schreibst was von, man soll alles hinterfragen, aber sagst SSS ist *bäh* und setzt dich drüber hin weg, statt sich damit auseinander zu setzen.
      - Du kannst dein spiel automatisch umstellen, wenn du anfängst coinflips zu verlieren und runner runner zu kassieren?
    • Zeta
      Zeta
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 908
      Achtung, das ist ein Bot, den hab ich letztens auf PP gesehen xP

      Nein, mal ehrlich, also so lange bei mir 1+1=2 ist, glaub ich der Mathematik, die hinterm Poker steht. Und das ist nunmal der Kern der hier vorgestellten Stategien.

      Natürlich kommen auch psychologische Faktoren hinzu, die man nur bedingt lernen muss...einige waren für mich schon klar, bevor ich einigen Artikel hier gelesen habe. Trotz alledem muss man sich mit der Mathematik auseinandersetzen(lesen), um das Spiel zu verstehen.

      Und wenn man Artikel woanders im Web liest, die trotzalledem denselben Inhalt haben wie die Artikel von PS, liest man ja trotzdem nich wahr ;)

      So long...

      zeta
    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Ich sage nicht, dass die SSS -EV ist.

      Mir liegt es nur einfach nicht immer das gleiche zu machen nach einem Plan.
      Wenn ich 10 Minuten nach einem festen Plan spiele, dann habe ich keinen Bock mehr und spiele eh was anderes.

      Die Midstackstrategie behinhaltet aber auch automatisch SSS und BSS.
      Wenn man Geld verliert spielt man danach weiter SSS und wenn man Geld gewinnt geht es mit BSS weiter.

      Und zu dem lesen:
      Also es gibt sehr sinvolle Artikel. z.B. Odds und Outs. Habe ich 100% in mein Spiel integriert. Auch haben mich die Artikel dazu gebracht Position und Stackgröße zu beachten.

      Allerdings bin ich z.B. mit dem Contibetartikel nicht sehr weit gekommen.
      Ich entscheide jetzt lieber selbst, wann ich eine Contibet ansetze und komme damit auch einfach weiter, als mit dem Artikel.

      Also generell habe ich nichts gegen mathematische Artikel wie Odds und Outs.
      Aber Artikel, die vom Gegner abhängig sind, die lasse ich persönlich lieber außen vor.
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Lies den Contibet Artikel nochmal anständig durch. Es ist schon klar,dass du selbst entscheidest,wann du eine Conti machen willst und wann nicht.
      Das kann dir kein Artikel abnehmen,aber es gibt nunmal gewisse Faktoren,die beeinflussen,ob eine Conti sinnvoll ist oder nicht.
      Darum gehts in diesem Artikel. Und wenn du meinst,du müsstest auf nem 9 :spade: Q :spade: J :spade: Board gegen 3 lose Gegner ne Conti machen,dann kannst du das gerne tun,nur zeugt es nicht gerade von taktischem Spiel.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      kannst du hier mal kurz allgemein erklären, wann du conti bets machst?
    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Wenn mir mein Gefühl sagt, dass es angebracht wäre :) .
    • 1
    • 2