Umfrage - Ein psychologischer Spot

    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Hallo Leute,

      Ich hab eine Frage die eher mit Erfahrung/Gefühl zu beantworten ist. Die EV-technische Antwort wie ich mit verschiedenen Händen in diesem Spot spielen muss, wenn Villians Range und Blufffrequenz so und so ist ist mir klar. Jedoch hab ich absolut keine Erfahrung wie ich den Spot beurteilen soll. Darum erhoff ich mir aus vielen Antworten ne Tendenz zu bekommen.
      Mich würde interessieren wie die Mehrheit hier Villians Blufffrequenz sieht, aufgrund der 2 Orbit zuvor gesehenen Hand (s.u.). Villian ist 30/25 3bet 21 ca 150h und bis auf die eine Hand keine Reads. Sonst ist Villian nicht aufgefallen

      Frage: Wer sieht Villians Blufffrequenz erhöht und wer sieht sie geringer?


      Poker Stars, $0.50/$1 No Limit Hold'em Cash, 5 Players

      Villian (BTN): $199.01 (199 bb)
      SB: $39 (39 bb)
      BB: $101.50 (101.5 bb)
      MP: $115 (115 bb)
      Hero (CO): $173.40 (173.4 bb)

      Preflop: Hero is BTN with X Y
      MP folds, Hero raises to $3, Villian raises to $9, 2 folds, Hero raises to $21, Villian raises to $52


      Diese Hand war 2 Orbits vor obiger Hand und es gab dazwischen keine weitere 3bet von Villian

      Poker Stars, $0.50/$1 No Limit Hold'em Cash, 6 Players

      Villian (BB): $236.30 (236.3 bb)
      UTG: $40 (40 bb)
      MP: $101.50 (101.5 bb)
      CO: $130.89 (130.9 bb)
      BTN: $105.81 (105.8 bb)
      Hero (SB): $100 (100 bb)

      Preflop: Villian is BB with 2 A
      4 folds, Hero raises to $3, Villian raises to $9, Hero calls $6

      Flop: ($18) K K 6 (2 players)
      Hero checks, Villian bets $9.50, SB calls $9.50

      Turn: ($37) T (2 players)
      Hero checks, Villian bets $22, Hero calls $22

      River: ($81) 8 (2 players)
      Hero checks, Villain checks

      Hero KQ Villian verliert

      Vielen Dank schon mal

      Mc8
  • 13 Antworten
    • grrgrrbla
      grrgrrbla
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 421
      Welche Blufffrequenzen meinst du? 3xbetting/4xbetting/5xbetting/cbetFlop/cbetTurn/cbetRiver?? Allgemein gesagt deuten seine Stats wohl darauf hin, dass er preflop loose ist und gerne rumballert. Für sein Post-flop-play wären seine Postflop-AF% etc. interessant.

      Schlussfolgerungen aus Hand1:
      Villain hat eine 5bettingrange, die Frage ist jetzt woraus besteht diese? wenn wir Villain shoven sehen wissen wir mehr über seine 5xbetting-range weil Hände die er direkt shoved logischerweise in seiner 5xbetting-range fehlen, wenn wir ihn 5xbet/folden sehen, wissen wir genauso das Villain capable sit zu 5xbetbluffen.

      Bis wir diese Informationen nicht haben, wissen wir nichts über seine Bluff-3xbetting und Bluff5xbetting-Frequenzen

      Schlussfolgerungen aus Hand2:
      Preflop: Villain 3xbettet crappy Aces: 3xbettet er diese lieber BlindvsBlind statt Händen mit guter playability wie suited connectors? oder nimmt er diese zusätzlich zu suited connectors dazu? Wenn er sie zusätzlich dazu nimmt heißt das, seine 3xbetting-range ist sehr bluffheavy. Aus einer Hand kannst du aber was seine preflop Frequencies anbelangt wenig schlussfolgern. Die 3xbet in position mit crappy Ax/Kx ist "normal" da viele hier keine oop-calling-range haben und daher blocker wichtiger sind als playability.

      Postflop: Villain doublebarreld ein dry paired board quasi ohne equity, woraus man durchaus folgern kann, dass seine Barreling-Frequenzen zu hoch sind.
    • boosti
      boosti
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 586
      Frage: Wer sieht Villians Blufffrequenz erhöht und wer sieht sie geringer?

      Ich denke von 150H kann man nicht so viele Schlüsse ziehen, ausser das er eher einen LAG Style spielt und einen hohen 3bet Wert hat.
      Wie grrgrrbla schon sagt, über die Postflop Stats könnte man genauer sagen wie gerne er ballert.

      H1 Ich denke er spielt auch 3B/5B weil ihr beide deep seit, sehr wahrscheinlich würde er 100BB 5B-shippen.

      H2 Wäre es nicht gut den River zu shippen --> negative freeroll?


      @grrgrrbla
      Die 3xbet in position mit crappy Ax/Kx ist "normal" da viele hier keine oop-calling-range haben und daher blocker wichtiger sind als playability.

      Ich verstehe den Satz nicht ganz, wieso eine oop-calling-range wenn wir IP-3beten?
    • grrgrrbla
      grrgrrbla
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 421
      Original von boosti
      @grrgrrbla
      Die 3xbet in position mit crappy Ax/Kx ist "normal" da viele hier keine oop-calling-range haben und daher blocker wichtiger sind als playability.

      Ich verstehe den Satz nicht ganz, wieso eine oop-calling-range wenn wir IP-3beten?
      nicht wir, unser Gegner klarerweise: wir 3xbetten ax/kx da wir seine 4xbetting-range damit blocken und die playability unserer Hand egal ist: Villain callt nie unsere 3xb oop (er hat keine oop-calling-range), d.h. wir müssen die Hand nie postflop spielen.
    • boosti
      boosti
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 586
      hmm ja klar jetzt hab ichs auch kapiert,thx
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Also ich sehe es richtig, dass die untere Hand die erste war?

      Sprich er bluff-3-bettet und und barrelt dann Postflop zweimal im BvB...in einem normalen 100BB-Spot.

      Und zwei Orbits später gibt es 170BB deep eine 5-bet...und nun sollen wir schlußfolgern ob er da mehr oder weniger bluff-5-bettet aufgrund der Hand 2 Orbits vorher?

      Ist mMn nicht zu beantworten, ich finde seine erste Hand nicht schlimm, finde auch nicht schlimm den Turn zu 2nd barreln (es wurde angemerkt seine Bluff-Frequenz ist zu hoch, das ist ja schon alleine aufgrund einer Hand nicht bewertbar).

      Überlege mal was du da am Flop callst und am River muckst? Es gibt soo viele Spieler die am Flop nahezu immer callen und am Turn immer folden "weil man solche Boards ja nicht als Bluff barrelt...".

      Villain wirds nicht ägern, du hast halt Top-of-your-Range, Kx hättest du eh nie gefoldet. Kurze Zeit später hat er dennoch gute 40BB mehr, du bist nun auch angedeept...thats it. :D

      Sehe da jetzt keinen Grund eine unbekannte 5-bet-Range deep als looser oder tighter anzunehmen... ?(
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Original von MiiWiin
      Also ich sehe es richtig, dass die untere Hand die erste war?

      Sprich er bluff-3-bettet und und barrelt dann Postflop zweimal im BvB...in einem normalen 100BB-Spot.

      Und zwei Orbits später gibt es 170BB deep eine 5-bet...und nun sollen wir schlußfolgern ob er da mehr oder weniger bluff-5-bettet aufgrund der Hand 2 Orbits vorher?
      Ganz Genau, so war das gemeint.

      Danke für die Antwort. Du würdest also die 5bet neutral betrachten ohne der zuvor passierten Hand!? Denke das ist wohl am besten. Ich persönlich bilde mir ein oft tilty moves zu sehen, von Regs wenn kurz zuvor ein großer Bluff misslungen ist, kann aber natürlich auch nur selektive Wahrnehmung von mir sein

      Grüße Mc8
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Mc8
      Original von MiiWiin
      Also ich sehe es richtig, dass die untere Hand die erste war?

      Sprich er bluff-3-bettet und und barrelt dann Postflop zweimal im BvB...in einem normalen 100BB-Spot.

      Und zwei Orbits später gibt es 170BB deep eine 5-bet...und nun sollen wir schlußfolgern ob er da mehr oder weniger bluff-5-bettet aufgrund der Hand 2 Orbits vorher?
      Ganz Genau, so war das gemeint.

      Danke für die Antwort. Du würdest also die 5bet neutral betrachten ohne der zuvor passierten Hand!?
      Genau so sehe ich das.

      Wir haben ja nicht mal einen Ansatz dafür wie seine 5-bet-Range (Push-Range) aussieht und wie sie sich deep ändert.

      Und was unbekanntes aufgrund einer (durchaus normal) gespielten Hand zu ändern...

      Deine Analyse kann ja durchaus ab und an zutreffen, aber ein Großteil der Regs wird wohl kaum nach einem misslungenen 2-Barrel-Bluff direkt auf Tilt schalten. ;)
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Ok, Vielen Dank für die Antworten
    • oettinger4
      oettinger4
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 1.669
      Also ich finde man kann schon Schlussfolgerungen aus der ersten Hand ziehen. Ich würde nämlich sagen, dass man eher nicht eine Bluff5bet auspackt, wenn man kurz zuvor beim bluffen ertappt wurde.
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Original von oettinger4
      Also ich finde man kann schon Schlussfolgerungen aus der ersten Hand ziehen. Ich würde nämlich sagen, dass man eher nicht eine Bluff5bet auspackt, wenn man kurz zuvor beim bluffen ertappt wurde.
      kannste des auch irgendwie begründen?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von oettinger4
      Also ich finde man kann schon Schlussfolgerungen aus der ersten Hand ziehen. Ich würde nämlich sagen, dass man eher nicht eine Bluff5bet auspackt, wenn man kurz zuvor beim bluffen ertappt wurde.
      Schon haben wir die knifflige Frage: Bedeutet dies nun, dass Villain hier nicht bluff-5-betten wird, oder bedeutet es, dass er gerade bluff-5-betten wird, eben weil wir vielleicht nicht annehmen dass er es "nochmal" versucht.

      Wenn die Chancen bei 50/50 stehen sind wir auch nicht schlauer.

      Letztlich hat man eben gewisse Frequenzen, bloß weil mal ein Bluff schiefgeht muss man ja nun nicht 10 Orbits ausharren um Villain XY wieder zu bluffen.
    • oettinger4
      oettinger4
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 1.669
      Original von MiiWiin
      Original von oettinger4
      Also ich finde man kann schon Schlussfolgerungen aus der ersten Hand ziehen. Ich würde nämlich sagen, dass man eher nicht eine Bluff5bet auspackt, wenn man kurz zuvor beim bluffen ertappt wurde.
      Schon haben wir die knifflige Frage: Bedeutet dies nun, dass Villain hier nicht bluff-5-betten wird, oder bedeutet es, dass er gerade bluff-5-betten wird, eben weil wir vielleicht nicht annehmen dass er es "nochmal" versucht.

      Wenn die Chancen bei 50/50 stehen sind wir auch nicht schlauer.

      Letztlich hat man eben gewisse Frequenzen, bloß weil mal ein Bluff schiefgeht muss man ja nun nicht 10 Orbits ausharren um Villain XY wieder zu bluffen.
      Es ist halt so, dass man mit der ersten Hand 2 gute Reads generiert hat. Also auf der einen Seite über seine 3Bet-Range und auf der anderen Seite über sein Postflopplay im 3Bet Pot. Beide Reads sind sehr wichtig und können gut dazu benutzt werden Villain in Zukunf zu exploiten. Deswegen will man natürlich vermeiden, dass Villain seinen Spielstil grundsãtzlich gegen einen verändert, womit ja dadurch die Reads wertlos werden würden.
      Schlussfolgerung wäre deshalb für mich gegen Villain vorwiegend solide und valueheavy zu spielen. Auf 5Bet Bluffs kann man imo so getrost verzichten.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von oettinger4
      Original von MiiWiin
      Original von oettinger4
      Also ich finde man kann schon Schlussfolgerungen aus der ersten Hand ziehen. Ich würde nämlich sagen, dass man eher nicht eine Bluff5bet auspackt, wenn man kurz zuvor beim bluffen ertappt wurde.
      Schon haben wir die knifflige Frage: Bedeutet dies nun, dass Villain hier nicht bluff-5-betten wird, oder bedeutet es, dass er gerade bluff-5-betten wird, eben weil wir vielleicht nicht annehmen dass er es "nochmal" versucht.

      Wenn die Chancen bei 50/50 stehen sind wir auch nicht schlauer.

      Letztlich hat man eben gewisse Frequenzen, bloß weil mal ein Bluff schiefgeht muss man ja nun nicht 10 Orbits ausharren um Villain XY wieder zu bluffen.
      Es ist halt so, dass man mit der ersten Hand 2 gute Reads generiert hat. Also auf der einen Seite über seine 3Bet-Range und auf der anderen Seite über sein Postflopplay im 3Bet Pot. Beide Reads sind sehr wichtig und können gut dazu benutzt werden Villain in Zukunf zu exploiten. Deswegen will man natürlich vermeiden, dass Villain seinen Spielstil grundsãtzlich gegen einen verändert, womit ja dadurch die Reads wertlos werden würden.
      Schlussfolgerung wäre deshalb für mich gegen Villain vorwiegend solide und valueheavy zu spielen. Auf 5Bet Bluffs kann man imo so getrost verzichten.
      Aus welcher Position redest du denn jetzt? "Wir" bluff-5-betten ja nicht, wir fragen uns ob es Villain tut. Oder meinst du unsere 4-bet?

      Wir wissen doch gar nicht ob Hero hier bluff-4-bettet?

      Ich würde halt aus einer Hand gar nix generieren, Villain 3-bettet im BvB Ax...Standard, und 2nd barrelt einen Postflop. Was ist das für ein Read? Villain spielt aggro und gut?

      Hört sich ja bei dir so an als hätten wir es hier mit einem Oberfisch zu tun... ?(