Ex-WG Partner rückt Kaution nicht raus

    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      Hallo,

      folgendes Problem: Mein ehemaliger Mitbewohner schuldet mir eine Menge Geld, als wir einzogen war ich etwas flüssiger als er, so dass ich 2/3 der Kaution bezahlt, nun hat die Verwaltung ihm ( warum auch immer ), die ganze Kaution überwiesen und das nicht erst gestern, sondern bereits am 11. April 2012. Ich habe ihn mehrfach aufgefordert die Kaution zu überweisen, aber er weigert sich und kommt mir mit irgendwelchen Mehraufwendungen (die er angeblich hatte, was völliger Quatsch ist). So nun ist die Frage, was tun?


      Cliffs:

      - Ex Mitbewohner schuldet mir 2/3 Kaution
      - will die Kohle nicht rausrücken
      - seit 11.April fällig
  • 31 Antworten
    • FlipFlip
      FlipFlip
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 4.256
      Hast du was schriftliches wer wieviel an Kaution gezahlt hat?
    • ThePhantom
      ThePhantom
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 14.615
      fehöer liegt doch obv. bei der hausverwaltung, hast dich schonmal an die gewendet ? oder steht dein mitbewohner alleine im mietvertrag drinnen ?
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      -beide im Mietvertrag
      -ich kann beweisen das ich 2 Teile gezahlt habe
    • ThePhantom
      ThePhantom
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 14.615
      schonmal an die hausverwaltung gewandt und gefragt warum die dem einfach alles überwiesen haben ?? ich mein du wohnst doch noch in der bude oder ?
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      nein habe ich nicht, die bude is mittlerweile von anderen Leuten bewohnt
    • 28111981
      28111981
      Global
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 3.311
      Original von Hecke1988
      -beide im Mietvertrag
      -ich kann beweisen das ich 2 Teile gezahlt habe

      dann is alles tutti.
      die hausverwaltung wird da aber nix mehr machen.

      geh zum anwalt , zeig dem das, lass ein schreiben aufsetzen
      und raus zum x-wg-bewohner

      wenns hart auf hart kommt , gehts vor gericht,
      aber dann kannst du ja auch wiederum beweisen,
      dass er scheiße labert und gewinnst, und er trägt die kosten
      samt rückzahlung der 2/3+kosten für deinen anwalt + andere gerichtskosten

      oder so is das doch richtig ?
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.905
      Ganz einfach:

      Sag ihm du kannst belegen daß du 2/3 gezahlt hast. Gib ihm er hat 3 Tage Zeit oder es geht über den Anwalt und da der Fall so glasklar ist wird er auf den Extrakosten hängenbleiben.

      Welche Mehraufwendungen meint er?
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      Mit Mehraufwendungen meint er solche Sachen wie z.b. Farbe, Silikon für die Wände usw. das Geld dafür kann er von mir aus behalten ( ist natürlich nur ein Bruchteil der Kaution )
    • nightblue21
      nightblue21
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2009 Beiträge: 380
      Original von Sefant77
      Ganz einfach:

      das geld aus ihm rausprügeln!
      fyp
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      Original von nightblue21
      Original von Sefant77
      Ganz einfach:

      das geld aus ihm rausprügeln!
      fyp
      gewissermaßen ein Arbeitskollege, klar kann ich das machen aber dann bin ich ohne Job
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      na dann damit drohen zum chef zu gehen, wird ihn auch nicht freuen
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      ich würd da Chef usw. ganz gern raushalten, also meint ihr Anwalt is ne gute Option?
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      is immer ne option...
    • neverfoldTP
      neverfoldTP
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2011 Beiträge: 737
      Original von Hecke1988
      ich würd da Chef usw. ganz gern raushalten, also meint ihr Anwalt is ne gute Option?
      Die einzig Richtig.
      Erst mal mit Anwalt drohen, wie Sefant in seinem Originalpost geschrieben reicht aber auch schon in der Regel.
    • Nero77611
      Nero77611
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 72
      such dir auf jedenfall einen anwalt oder zumindest hilfe bei einem mietverein oder so (jahresbeitrag ca. 80€)

      denn meines wissens nach ist es wichtig eine frist zur rückzahlung zur setzen und das auch schriftlich zu machen, denn sonst verfällt dein Anspruch

      Wenn nämlich der Vermieter seine Ansprüche gegen den Mieter nicht bis spätestens 6 Monate nach Auszug geltend macht, verfallen diese.

      Deshalb kann ich mir vorstellen das es hier ähnlich laufen wird.

      Gruß Nero
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      Original von Nero77611
      such dir auf jedenfall einen anwalt oder zumindest hilfe bei einem mietverein oder so (jahresbeitrag ca. 80€)

      denn meines wissens nach ist es wichtig eine frist zur rückzahlung zur setzen und das auch schriftlich zu machen, denn sonst verfällt dein Anspruch

      Wenn nämlich der Vermieter seine Ansprüche gegen den Mieter nicht bis spätestens 6 Monate nach Auszug geltend macht, verfallen diese.

      Deshalb kann ich mir vorstellen das es hier ähnlich laufen wird.

      Gruß Nero
      ich geb ihm jetzt noch bis 1.6 zeit, dann sind noch keine 2 monate um, das dürfte passen. ist bis zum 1.6 kein geld bei mir geh ich zum anwalt, sollte ja unstrittig sein das ich gewinne oder?
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Edit by Khrano: Trolling entfernt.
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.589
      denke auch ja. Aber definitiv vorher den typen kontaktieren und ihm auch mitteilen dass er die Verhandlungskosten im Falle eines (aller Wahrscheinlichkeit nach) negativen Ausgangs tragen muss, wenn er dann nicht zahlt ist er selbst schuld.
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.905
      Original von Hecke1988
      Mit Mehraufwendungen meint er solche Sachen wie z.b. Farbe, Silikon für die Wände usw. das Geld dafür kann er von mir aus behalten ( ist natürlich nur ein Bruchteil der Kaution )
      Dann schätze deinen Teil dieser Aufwendungen grob und großzügig ab und setze ihm die Frist der Rückzahlung abzgl. deines Anteils bis zum 1.6.

      Und wenn er mit der Summe nicht einverstanden ist soll er dieses anhand der Kassenbons belegen damit du diese gleich an deinen Anwalt weitergeben kannst.

      (Kannst ihm ja noch extra in einer Email schreiben daß er nicht denken soll du bist blöd und kannst diese Aufwendungen nicht abschätzen)

      Evt ist der Kollege ja mal wieder knapp bei Kasse und die Kaution kam recht um einen Engpass zu überbrücken. Oder er denkt tatsächlich du bist blöd/weak und gehst drauf ein....
    • 1
    • 2