kike4316

    • kike4316
      kike4316
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 948
      Hallo :)
      Ich heiße Christian und spiele seit ungefähr 3 Jahren Poker. Also bin nicht kompletter Anfänger will aber den Kurs trotzdem machen einfach zur Auffrischung und denke ich kann auch noch was dazu lernen. Mach derzeit eine 3 Jährige Schule mit der ich jetzt fast fertig bin und nebenbei geh ich abends noch 3 stunden Schule um mir meine Matura zu holen. Da ich nach der Schule die jetzt endet nur noch abends die 3 stunden Schule hab, hab ich Zeit mich mehr mit Poker zu beschäftigen.
      Derzeit spiele ich auf win2day. Finde es dort recht leicht wenn ich das so sagen kann. Spiel dort NL10 weil es leider kein kleineres limit gibt. Hab auch schon auf stars gespielt, dort ist es auf NL10 aber viel schwerer als auf win2day. Habe mir schon einige Artikel von Content hier auf Strategy durchgelesen. Derzeit will ich mich aber mehr damit beschäftigen um einfach mehr zu erreichen. Es wird natürlich von Jahr zu Jahr schwerer da Poker noch mehr im kommen ist aber denke mit genug Willen ist das schaffbar.
      Ja will nicht zu viel labern sondern ich fang gleich mal an mit Lektion 1

      Lektion 1

      • » Die Spielregeln von Texas Hold'em (Done)
      • » Was ist die Bigstackstrategie? (Done)
      • » 7 Tipps, wie du ein erfolgreicher NL-Spieler wirst (Done)
      • » EXTRA: Theorie - Aber wie? (Done)
      • » Lektion 1: Über den Kurs und PokerStrategy.com (Done)
      • » Live-Coaching mit CKWebsolutions (Done)


      Hausaufgaben:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Spiele Poker natürlich erstmal aus Spaß. Aber habe natürlich auch immer im Hinterkopf damit Gewinn zu machen. Genau deswegen will ich auch mehr dazu lernen. Habe das Poker eigentlich als Hobby gefunden. Genau wie Fußball oder Computer Spiele. Nur das im Poker halt auch Geld steckt. Natürlich ist es der Traum jedes Menschen mit seinem eigenen Hobby noch Geld zu verdienen. Mir ist aber auch durchaus klar das es manchmal weniger Spaß macht und man auch Nerven braucht.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Schwächen die mir selbst auffallen sind zB. das ich nicht weiß wann ich aufhören soll. Ich spiele 5 Stunden durch und merke dann aber nicht wann ich keine Lust bzw wenn ich müde werde. Hört sich vielleicht komisch an ist aber so. Außerdem hab ich die letzten Jahre ziemlich viel getiltet. Das hab ich aber mittlerweile gut unter Kontrolle bekommen auch dank der Artikel im Strategie Bereich. Desweiteren hab ich noch Probleme mit meinem Flop Spiel. Aber auch mit dem einschätzen der Gegner und deren Hände hab ich noch Probleme. Ein weiterer Punkt ist das ich meist 4 Tische spiele aber daneben dann immer noch irgendwas am Pc mache und mich nicht nur auf Poker konzentriere. Facebook etc..

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Tight aggressive heißt für mich erstmal nach dem SHC zu spielen und wenn man gute Karten bekommt diese aggressiv zu spielen. Denn unter Druck machen Spieler Fehler. Mit aggressiv meine ich zB. kein Slowplay usw.
  • 3 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Christian, willkommen im Kurs.

      win2day bedeutet du bist Österreicher oder? Von dem was ich bisher dort gesehen habe ist das auf jeden Fall eine gute Plattform um Geld zu gewinnen ;) .

      Ich denke was deine Postfloprobleme betrifft, bist du mit dem Kurs auf einem guten Weg diese abzustellen. Wenn du dann noch regelmäßig unsere Handbewertungsforen nutzt, sollten diese schnell in den Griff zu bekommen sein.

      Deine Tight Aggressive Definition gefällt mir noch nicht so richtig. Gut, du spielst nach SHC, das heißt vermutlich weniger Hände als die meisten Gegner. Was hat das für Vorteile?
    • kike4316
      kike4316
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 948
      Original von SpeedyBK
      Hi Christian, willkommen im Kurs.

      win2day bedeutet du bist Österreicher oder? Von dem was ich bisher dort gesehen habe ist das auf jeden Fall eine gute Plattform um Geld zu gewinnen ;) .

      Ich denke was deine Postfloprobleme betrifft, bist du mit dem Kurs auf einem guten Weg diese abzustellen. Wenn du dann noch regelmäßig unsere Handbewertungsforen nutzt, sollten diese schnell in den Griff zu bekommen sein.

      Deine Tight Aggressive Definition gefällt mir noch nicht so richtig. Gut, du spielst nach SHC, das heißt vermutlich weniger Hände als die meisten Gegner. Was hat das für Vorteile?
      Danke erstmal das du dir die Zeit nimmst das hier durchzulesen :)

      Ja genau ich bin Österreicher.

      Also mir ist aufgefallen seitdem ich genau nach dem SHC kann ich schwierigen Situationen größtenteils aus dem Weg gehen. Muss seitdem fast keine schwierigen Entscheidungen mehr treffen. Als ich noch normal ohne SHC spielte hatte ich alle 20 Hände eine total schwere Situation wo ich vorm Pc saß und nicht wusste was tun. Diese Situationen sind jetzt so gut wie weg.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Jop, denn in genau diese schwierigen Situationen kommen unsere Gegner, wenn sie nicht Tight-Aggressive spielen, und wenn wir sie in einer Situation haben, in denen sie nicht wissen, was sie machen sollen, haben wir prinzipiell schonmal etwas richtig gemach ;) . Denn das sind die Situationen in denen man Geld gewinnt.

      Okay, dann wünsch ich dir schonmal viel Spaß bei Lektion 2.