SHC auf 0.25/0.50

    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Das SHC ist meiner Meinung nach sehr gut geeignet um 0.05/0.10 und 0.10/0.20 zu schlagen, es wird wenig geraised und viel gecalled. Man kann kleine Pockets aus Early profitabel limpen, und hohe bis mittlere Suited Connectors aus Early und Middle Position.
      Auf höheren Limits muss man, denke ich, etwas anders spielen. Deshalb meine Frage: Wie spielt ihr vor allem die Spekulativen Hände aus dem SHC?
      Ich versuche Karten, die HighCard Stärke haben nach ORC zu raisen, auch wenn sie nach SHC nur ein Call wären. Außerdem folde ich kleine Pockets, außer es haben schon ein paar gelimpt. Mittlere Pockets limpe ich aus früher Position, weil ich mir denke: wenn viele callen kann ich auf Set Value spielen, sollte ich geraised werden, oder nur der BB bleibt drin, kann ich auf einem günstigen Board weiterspielen. Dadurch kommt man aber oft in knappe Situationen.
      Hände wie AQo, KQo 3bette ich manchmal, abhängig von der Position des Raiser und seines PFR. Ich habe noch keinen PT, deshalb benutze ich PokerStats, welches man im Forum runterladen kann. Dieses Programm zeigt aber teilweise andere Werte an als der GLH. Ich habe in beiden Programmen die gleichen Handhistories, ist PockerStats verbuggt?
      Wie habt ihr das SHC an die etwas höheren Limits angepasst? Und wie spielt ihr die marginalen Hände postflop, wenn ihr nurnoch wenige Gegner habt?
  • 4 Antworten
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Ich bin gerade dabei, auf .5/1 umzusteigen, spiele an diesem Limit aber nur abends, tagsüber wenn, dann noch auf .25/.5.

      Wenn der Tisch tight ist, limpe ich mit kleinen Pockets in EP nicht, es sei denn vor mir gabs schon mind. einen Limper. Oder wenn ich weiss, dass nach mir 1, 2 sehr loose Gegner kommen (die hat man ja nach ein paar Runden meisten lokalisiert), openlimpe ich auch mal in EP. Mittlere Pockets würde ich in MP nicht openlimpen, wenn sie stark genug, dann entweder Raise, oder Fold (ist ja auch SHC-konform).
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich hab recht lange .25/.50 gespielt (~3BB/100) und bin deutlich vom SHC abgewichen. dennoch kann ich sagen, dass aus meinen stats hervorgeht, dass die ganzen spekulativen hände aus early position nicht so profitabel waren, wie eigentlich angenommen. selbst an loosen tischen wirst du oft nur mittelmäßig ausgezahlt, weil deine mitspieler mitbekommen, wenn das board connected ist oder irgendein sinnvoller draw angekommen ist. ich würde deshalb in EP nur JTs, T9s und evtl. 98s limpen (gapper und kleinere connectors würde ich mir einfach sparen). QJs sollte man nach ORC ab MP1 eröffnen. kleine pockets liefen bei mir gut, aber der tisch muss auch loose sein um sie in EP limpen zu können.
      alles in allem ist das spiel nach ORC dem SHC vorzuziehen, weil gerade hände wie KQo und AJo im SHC zu loose geraist werden und mittelhohe pocketpairs zu passiv.

      was das 3betten angeht sollte man natürlich immer auf die posi des raisers achten und auf seine stats (wenn man welche hat). AQ kann man gegen einen raiser aus MP2+ locker 3betten, KQ ist dagegen mit vorsicht zu genießen weil man rein equitymäßig gegen jedes ass hinten liegt wenn man sich isoliert.

      im letzten video von arschholio wird übrigens einiges zu erweiterten preflop-konzepten erklärt, was mir sehr gut gefallen hat.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Wie spielt ihr eure Suited Aces? Raise or Fold und nur in Late Position gegen viele Gegner limpen? Und was macht man, wenn man ATo in Middle Position hat und schon einer gelimpt hat? Nach SHC soll man callen, aber mit so einer Hand würde man sich wohl lieber isolieren. Nach ORC kann man mit ATo einen Limper isolieren, aber da wird garnicht die eigene Position berücksichtigt. Wenn man z.B. in MP1 raised ist die Warscheinlichkeit relativ groß, dass jemand noch ein höheres Ass hat. Dennoch raisen?
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      man muss natürlich bei fullring ein bisschen mit dem iso-chart aufpassen, da es für SH angepasst ist und da die positionen ja erst ab MP2 beginnen (SB, BB, MP2, MP3, CO, BU). wenn du also erst ab MP3 mit mittelprächtigen händen isolierst, fährst du richtig. vor MP3 würde ich meistens nur mit händen ab AJ oder 99 isolieren (... und mir sorgen machen, wenn mich tighte spieler coldcallen :D )

      und suited aces spiele ich first-in nach ORC und ansonsten ab MP3 nach dem iso-chart und vor MP3 nach SHC.