Stats + Aussagekraft

    • S1n0n
      S1n0n
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 549
      Hi Strategen,

      habe ein ziemlich ausführliches hud und merke immer wieder das manche Werte mein Spiel eher verschlechtern wenn ich mich darauf verlasse.
      z. B. am Turn 2 Barreln weil er ja am turn 66% foldet dabei wars halt erst 2/3 mal und ich feuer dann mit air. grad beim multitablen schau ich mir das nicht genauer an.
      paar 100 / 1000 hände später merke ich dann das der typ vllt nur 30% foldet was meinen move also absolut - ev macht.
      selbe problem auch bei anderen sachen wie 3 bet, steal etc.
      wenn er jetzt im bb 4/10 mal ge3bettet hat heißt das nicht das er da overall 40% 3bettet und ich da 22 +ev shippen kann..

      oder nur wiel er jetzt 6/10 mal am BU gestealed hat kann das trotzdem noch auf ne 25% range sinken. ich verlass mich also wie gesagt hier zu oft auf werte die noch nicht aussagekräftig sind.

      ich würde gerne wissen ob ihr ne seite kennt wo das detailliert steht oder ob mir so jemand dazu was sagen kann.

      hier mal die werte und meine einschätzung
      das ganze lässt sich ja über hud options playerpreferences und dann min samples für die einzelnen stats einstellen oder?

      AF --> sofort
      WTS --> 20 Hände
      VPIP --> 20 Hände
      PFR --> 20 Hände
      CO steal --> 50 Hände
      BTN steal --> 50 Hände
      SB steal --> 50 HÄnde
      SB fold vs steal --> 50 Hände
      BB fold vs steal --> 50 Hände

      FLOP CB --> 20 Hände
      FOLD to FLOP CB --> 20 Hände
      Raise flop CB --> 500 Hände
      Turn CB --> 100 Hände
      Fold to turn cb --> 100 Hände
      raise turn cb --> 500 Hände
      donkbet --> 100 Hände

      3bs vs open from ep --> 500 Hände
      3bs vs open from mp -->500 Hände
      3bs vs open from co -->500 Hände
      3bs vs open from bu -->500 Hände
      3bs vs open from sb -->500 Hände
      squeeze -->500 Hände
      four bet range -->500 Hände

      fold vs 3bet ep total -->500 Hände
      fold vs 3bet mp total -->500 Hände
      fold vs 3bet co total -->500 Hände
      fold vs 3bet bu total -->500 Hände
      fold vs 3bet sb total -->500 Hände
      fold vs squeeze -->500 Hände
      fold to 4bet -->500 Hände
  • 8 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      schau mal hier ;)

      WICHTIG: Statistiken und Graphen Sammelthread Edit:4.4.2012 Eingangpost lesen vor dem Stats posten
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Viele verlassen sich zu sehr auf Stats. Auf den Mikros absolut unnötig, da wie du selbst sagst, bereits nach ein paar Händen und selbst wenn es mehr sind, ändern diese Spieler sehr oft ihren Stil, weil sie entweder nach Lust und Laune spielen oder immer wieder neue Sachen lesen oder irgendwo gesehen oder gehört haben und probieren diese aus. Nen Spieler kann auch nach 200 Händen 100% ATS haben und das war dann 3 mal, weil er in den anderen Händen keine Gelegenheit hatte und dann aber auch in den 3 Händen QQ+ hält. Und dann weißt du auch nie, ob deine Situation mit denen davor vergleichbar ist.

      Welche Limits spielst du denn?
    • S1n0n
      S1n0n
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 549
      erstmal danke für die antworten.
      bezieht sich auf nl 25- nl 50 mss sh

      ja deshalb hätte ich gerne anhaltspunkte bzgl. der samplesize. ich blend die dann einfach aus bis die nötige sample da ist und spiel halt vorher nur mit vpip pfr und notes/reads
    • preem84
      preem84
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.323
      Original von S1n0n
      AF --> sofort
      :f_love:
      Stelle dir vor du hast 20 Hände gegen Villain gespielt und er hat 3mal den Flop gesehen und jedes mal ne Starke Hand hat und jedesmal durchgeballet, schon hat er nen extrem hohen AF und du denkst, ja Maniac halt.
      Dabei hatte er nur gute Hände.
      Ich hatte schon Spieler die nach 100 Händen nen AF von über 10 hatten aber nach 1000 Händen hat sich das dann bei 2-4 eingependelt.

      Die Sample Sizes die du oben beschrieben hast reichen niemals aus um sich darauf verlassen zu können, sie geben dir eine ganz ganz grobe Tendenz, halbwegs verlassen kannste dich darauf wenn du überall noch eine Null hintersetzt!

      Original von S1n0n
      das ganze lässt sich ja über hud options playerpreferences und dann min samples für die einzelnen stats einstellen oder?
      Ja. Ich gehe mal Vom HM aus.
      Wenn du z.B. bei Total Steal den Wert 50 eingibst wird dir der Stat nicht nach 50 gespielten Händen angezeigt sondern erst wenn Villain 50 mal in der Situation war zu stealen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Es ist schwierig zu sagen ab wann die Werte statistisch signifikant werden und die Verzerrungen quasi herausgerechnet werden. Ich schätz mal 100 Situationen für jeden Stat sollten schon vorliegen, um eine erste Tendenz zu bekommen und ich denke nach 1000 bis 10000 Situationen werden die Werte dann auch statistisch signifikant (ich muss mal gucken, ob man das genau ausrechnen kann - es ist schon so lange her, dass ich das mal gemacht habe).

      Ich persönlich nutze an den Tischen keine Stats in den meisten Fällen, weil mir häufig genau das selbe passiert. Ich verlasse mich auf zu kleine Samplesizes und über oder unterinterpretier Situationen, obwohl ich mit ein bisschen mehr Fokus auf den Tisch eine viel bessere Schlussfolgerung hätte treffen können.


      http://forumserver.twoplustwo.com/69/micro-stakes-pl-nl/moving-up-through-unl-2010-a-676130/#post15849625

      Das habe ich beim googlen grade gefunden. Dort hat jemand an einem Beispiel festgehalten, dass sich der erste Eindruck von 100 beobachten Händen mit dem tatsächlichen Ergebnis nach 25.000 Händen erheblich unterscheidet.
    • S1n0n
      S1n0n
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 549
      ach du scheisse.
      irgendwie führt hier alles dazu das stats voll umsonst sind wenn ich net 1k+ hände von jemandem hab. ist aber ohne hände kaufen auch fast net drin so samples bei nem großen playerpool zu bekommen.
      wie soll man da noch multitablen? der fokus geht ja bei 4+ tischen schon erheblich verloren.
      ich kann halt bei 8 tischen sh z.B nur noch sagen ah 3bet bbvsBU 10% ja 99+ AQ gibts halt ne 4 bet.
      aber da ist meist die sample eh zu gering aber genaue reads zu sammeln ohne stats wieviel und was der jetzt 3bettet kann man halt so auch kaum sagen. da kann man ja fast nur noch mit ner statischen range aka JJ+AK 4 betten z.B. oder wie handhabt man sowas?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Relativ einfach:

      1. Du spielst einige wenige Tische und fokussierst dich auf deine Gegner und identifizierst Schwächen, die du verallgemeinern kannst

      2. Du lässt dir Stats anzeigen, die relativ schnell eine erste Idee geben (Vpip und Pfr z.b.) und schaust dir an wie sich im Schnitt bestimmte Gegnertypen deines Limits/deiner Seite mit solchen Stats verhalten und überlegst dir wie du diese Spieler angreifst

      => du verallgemeinerst beim Multitabling auf Kosten deiner Winrate, die wird allerdings möglicherweise durch das Volumen dann auf die Stunde oder Session gerechnet ansteigen absolut in $ gerechnet.


      Es ist immer relativ schwierig für mich so konkrete Microlimitdynamiken unterschiedlicher Seiten und Spieltypen zu analysieren, da ich seit Jahren nur sporadisch mal Microlimitspieler direkt coache und dann einen Eindruck der Limits bekomme - und die unterscheiden sich dann tatsächlich von Seite zu Seite erheblich. Während ich auf Pokerstars z.b. tendenziell etwas looser spielen würde, würde ich auf Evererstpoker knochentight spielen.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Davon abgesehen, dass Spieler den Stil ändern, sich weiterentwickeln, usw.

      Da ist dann auch ne große über Jahre gesammelte Samplesize auch wieder hinfällig, wenn man 200.000 Hände von ihm hat und er in den letzten 20.000 einen komplett anderen Stil fährt bzw der sich mit der Zeit mehr und mehr verlagert hat.

      Das sinnvollste sind einfach Notes auf die Spieler. Es hat eh eine größere Aussagekraft, wenn du weißt, was er in welcher Situation ge3betet hat, als daß er es in x% der Fälle gemacht hat. Notes werden natürlich auch älter und müssen nicht mehr stimmen, aber das stellt man dann ja auch wieder durch Beobachten fest.