Equity = Prozentsätze im Anfängerguide unklar

    • Campione2211
      Campione2211
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 13
      Mir ist die Erklärung zum Equity im Anfänger Forum ziemlich unklar.

      Ich hab schon versucht es mir selbst herzuleiten, aber die Prozentsätze auf die man in dem Abschnitt kommt, kann ich einfach nicht nachvollziehen.

      So zB: Dass ein straightflushdraw 15 Outs hat: OK, wie kommt man nun auf die 54,12% Equity bis zum River?

      Oder: Nutflushdraw, 9 Outs = OK, wie kommt man in dem Fall auf eine Equity von 34,97%? und warum hat man odds von 2:1 bis zum river die beste hand zu haben? Hier sagt die Tabelle nämlich Odds von 4 zu 1....oder liegts daran, dass sie unvollständig ist?

      Ist es richtig nachvollzogen, dass man im 1.Fall, also bei über 50% Equity, auch bei mehreren Gegnern denselben Equity hat? Und ist es in diesem Fall besser je mehr Gegner ihre Hand spielen?

      Sollte man im 2.Fall bei 34% mit einem Gegner zurückhaltender spielen, da man ja in diesem Fall 50% des Geldes beiträgt?

      Ich weiss is viel, aber Vielen Dank schonma im Voraus :tongue:
  • 18 Antworten
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      flushdraw: du hast 9 outs, auf dem turn gibt es noch 52-5=47 und auf dem rvier 52-6=46 unbekannte karten
      9/47+9/46=0.387=38,7%...weiß grad nich wo mein fehler ist das ich par prozentpunkte mehr hab aber so im prinzip :)

      der flush wird dir wahrscheinlich die beste hand bringen, und deine wahrscheinlichkeit, ihn bis zum river zu bekommen, beträgt eben ~35%, egal gegen wie viele gegner. Nur: Desto mehr gegner dabei bleiben, desto wertvoller wird der flushdraw. so kann man bei 2 gegnern am flop bereits for value betten, hat man jedoch nur einen gegner darf man nur callen, wenn der pot groß genug ist.

      odds 2:1 = 2mal triffst du keinen flush & 1 mal triffst du ihn
      straightflushdraw. ich geh jez mal vom oesd aus.

      outs für oesd: 8
      outs für flush 7 (eigtl 9, aber 2 davon sind ja gleichzeitig outs für den oesd)

      insgesamte outs: 15

      15/47+15/46=0.64=64%

      gutshot & flushdraw:
      gutshot:4outs
      flush:8outs

      12 outs

      12/47+12/46=0.52=52%


      Die Equity bleibt deshalb bei mehreren gegnern gleich, da bei diesen draws du fast immer die beste hand hälst, wenn du ihn triffst, und die wahrscheinlichkeit, den draw zu treffen, immer gleich ist
    • tron02
      tron02
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 463
      @ Kugelfang : 9/47+38/47*9/46 = 0,34967

      @ Campione2211

      Nutflushdraw, 9 Outs = OK, wie kommt man in dem Fall auf eine Equity von 34,97%? und warum hat man odds von 2:1 bis zum river die beste hand zu haben? Hier sagt die Tabelle nämlich Odds von 4 zu 1....oder liegts daran, dass sie unvollständig ist?


      Die Tabelle liefert dir die Odds das die fehlende Karte die nächste ist. Die 34,97% beziehen sich sich darauf wie hoch die Wahrscheinlichkeit am flop ist die fehlende Karte am Turn oder am River zu treffen.

      Sollte man im 2.Fall bei 34% mit einem Gegner zurückhaltender spielen, da man ja in diesem Fall 50% des Geldes beiträgt?


      Nur unter betracht der Equity sollte man das. Aber im HU (gegen einen Gegner) spielst du meist eh anders
    • tron02
      tron02
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 463
      Original von Kugelfang
      outs für oesd: 8
      outs für flush 7 (eigtl 9, aber 2 davon sind ja gleichzeitig outs für den oesd)

      insgesamte outs: 15

      15/47+15/46=0.64=64%

      gutshot & flushdraw:
      gutshot:4outs
      flush:8outs

      12 outs

      12/47+12/46=0.52=52%
      Im Prinzip richtig aber auch hier sind alle Rechnungen falsch (s.o.)
    • Campione2211
      Campione2211
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 13
      hat sich erledigt
    • Campione2211
      Campione2211
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 13
      [quote]Original von tron02
      @ Kugelfang : 9/47+38/47*9/46 = 0,34967

      @ tro02 : die 38/47 bedeutet, dass man im turn nicht getroffen hat?

      müsste man dann nicht so rechnen : 9/47*38/46+9/46*38/47 sprich, dass man davon ausgeht wenn man einen out am turn trifft auch davon ausgeht, dass man keinen im river trifft? oder hab ich da jetz quatsch überlegt?

      (beim straightdraw mit 15 outs also: 15/47 + 32/47*15/46 = 0,54116 ?)
    • tron02
      tron02
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 463
      Original von Campione2211
      Original von tron02
      @ Kugelfang : 9/47+38/47*9/46 = 0,34967
      @ tro02 : die 38/47 bedeutet, dass man im turn nicht getroffen hat?

      müsste man dann nicht so rechnen : 9/47*38/46+9/46*38/47 sprich, dass man davon ausgeht wenn man einen out am turn trifft auch davon ausgeht, dass man keinen im river trifft? oder hab ich da jetz quatsch überlegt?

      beim straightdraw mit 15 outs also: 15/47 + 32/47*15/46 = 0,54116 ?
      ja, du rechnest die wahrscheinlchkeit am turn zu treffen (9/47) + die wahrscheinlichkeit das du am river triffst wenn der turn nix war (38/47*9/46)

      zweite Frage hast du recht wenn man wissen will wie hoch die wahrscheinlichkeit ist die passende Karte nur am turn ode rnur am river zu treffen.
      Aber hast du z.B. nen flush und am turn kommt die passende karte und am river noch eine dieser Farbe hast du deinen Flush noch immer. Gleiche bei der Straiht mit gleichen Karten unterschiedlicher Farbe.

      Dritte Frage meinst du wohl Straightflushdraw denn nen Straightdraw hat selbst OESD nur 8 outs.
      Deine Rechnung dürfte aber so korrekt sein


      (Schreib da morgend Abi-LK-Klausur drüber also wer Fehler findet bitte melden ;) )
    • Campione2211
      Campione2211
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 13
      Na dann viel erfolg, hab meine schon hinter mir, aber nich mathe, denn eigentlich bin ich nich so die leuchte :)
      aber anscheinend hat es sich gelohnt diesmal bei wahrscheinlichkeitsrechnung aufzupassen =)

      und danke fürs gute erklären
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Ist schon alles richtig, nur finde ich es immer einfacher, bei solchen Turn+
      River-Geschichten, die Wahrscheinlichkeit auszurechnen, dass du weder auf dem Turn noch auf dem River triffst.
      also bei einem Flushdraw: 38/47*37/46=0,65...
      Wenn du dass dann von 1 abziehst, bekommst du die Wahrscheinlichkeit, die du haben willst.

      Ist aber wohl Geschmacksacche, hauptsache man kann es irgendwie ausrechnen.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      tron hat natürlich recht, schande auf mein haupt
    • tron02
      tron02
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 463
      klar, gegenereigniss is leichter zu rechnen aber ich wollt hier auf die Rechnung von Kugelfang eingehen...
    • MacLeod
      MacLeod
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 706
      Original von DrJ22
      Ist schon alles richtig, nur finde ich es immer einfacher, bei solchen Turn+
      River-Geschichten, die Wahrscheinlichkeit auszurechnen, dass du weder auf dem Turn noch auf dem River triffst.
      also bei einem Flushdraw: 38/47*37/46=0,65...
      Wenn du dass dann von 1 abziehst, bekommst du die Wahrscheinlichkeit, die du haben willst.

      Ist aber wohl Geschmacksacche, hauptsache man kann es irgendwie ausrechnen.


      danke, das thema hab ich jetzt auch verstanden....nochmal das beispiel:

      straightflushdraw 15 Outs = 54,12% equity bis zum river, weil
      1-32/47*31/46 richtig?
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      ja, so ist es richtig.
    • jaedle
      jaedle
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 48
      Eigentlich müsste man hier vier verschiedene Fälle betrachten (bedingte Wahrscheinlichkeiten)

      1) du triffst am Turn nicht, am River nichts
      2) du triffst am Turn, aber nicht am River
      3) du triffst am Turn nicht, aber am River
      4) du triffst am Turn, du triffst am River

      wie DrJ22 schon gepostet hat, sind die Fälle 2-4 einfach nur das Gegenereignis zu 1.

      Zur Rechnung:
      Zunächst die Frage: Wie berechnen wir wahrscheinlichkeiten? Wir berechnen einfach die günstigen (gesuchten) Fälle durch die Gesamtzahl der Fälle.
      Z.B. 9 Outs am Turn, d.h. 9 von 47 Karten sind gesucht. p = 9/47 = 19,15%

      1) Am Turn nicht treffen: 38/47; am River nicht treffen: 37/46; p = 65,03%
      2) Am Turn treffen: 9/47; am River nicht Treffen: 38/46; p = 15,81%
      3) Am Turn nicht treffen: 38/47; am River treffen: 9/46; p = 15,81%
      4) Am Turn treffen: 9/47; am River treffen: 8/46; p = 3,33%

      Da die Fälle 2, 3 und 4 gut sind, ergibt sich für einen Erfolg:

      p_erfolg = 0,1581 + 0,1581 + 0,0335 = 0,3512 = 34,95%
      oder auch einfach nur p_erfolg = 1 - p_misserfolg = 1 - 0,6503 = 0,3497 = 34,97% (Rundungsfehler wegen fehlender Kommastellen :) )

      Hoffe ich konnte es aufklären ;)
    • tron02
      tron02
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 463
      2) du triffst am Turn, aber nicht am River
      3) du triffst am Turn nicht, aber am River
      4) du triffst am Turn, du triffst am River


      Das steckt > 9/47+38/47*9/46 = 0,34967 < da ja alles schon drin

      1 - 0,6503 = 0,3512 = 35,12%


      Wie du das gerechnet hast ist mir so überhaupt nicht klar obwohl es ja im Prinzip richtig ist.
    • jaedle
      jaedle
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 48
      Generell muss man ja bei 2 Ereignissen, die 2 verschiedene Ausgänge haben, 4 verschiedene Fälle betrachten.

      Zum Glück hab ich am Samstag meine Mathe-LK-Klausur hinter mir und mag mich damit erstmal nicht mehr beschäftigen.

      Wieso beide Ergebnisse identisch ist? Du musst ja für einen Erfolg (Turn) nicht mehr betrachten, ob du noch einmal Erfolg (River) hast. Hab ich nich dran gedacht, hattest Recht :)
    • tron02
      tron02
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 463
      Samstag hast die hinter dir ? Meinst du damit ihr schreibt Freitag oder schreibt ihr wirklich am WE Klausuren ? Hätte ich ja noch weniger Bock drauf als ich jetzt eh schon auf meine habe ^^

      Ich errechne auch 4 verschiedene Fälle...

      9/47 + 38/47*9/46 = 0,34967

      9/47 == 9/47 * 8/46 + 9/47 * 38/46 // --> 8/46 + 38/46 == 1

      Da ich nach dem ersten Treffer mit jedem weiteren Ausgang zufrieden bin brauch ich das auch net weiter aufsplitten.

      Der vierte Fall ist logischerweise nix zu treffen...
    • approx
      approx
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2005 Beiträge: 1.814
      ihr wäret alle super Physiker oder Mathematiker...aber tut euch einen Gefallen, werdet keine Ingenieure...die wollen das nämlich nicht so genau wissen...denen reichts wenns funktioniert und sie EINE Lösung kennen warum ;)
    • jaedle
      jaedle
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 48
      ja, wir schreiben hier in Niedersachsen auch am Samstag Zentralabitur (erster Jahrgang).

      Darf zwei mal am Samstag ran (Mathe hab ich hinter mir, Physik kommt jetzt).

      Und Ingeneuer? Ne, eher Informatiker ;)


      Hoffe das ist nicht zu sehr OT.