wann sollte man busten?

  • 19 Antworten
    • Flowjob
      Flowjob
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.617
      am besten sollte man garnicht busten
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      Original von Flowjob
      am besten sollte man garnicht busten
      am besten gar nich, oder gleich als erster, da kostets wenigstens keine zeit ;)
    • ente111
      ente111
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 275
      Original von Rennwurm
      Original von Flowjob
      am besten sollte man garnicht busten
      am besten gar nich, oder gleich als erster, da kostets wenigstens keine zeit ;)
      ja ne is klar..
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      das war nich mal so lustig gemeint.

      als erster busten is immer noch besser wie als 4.


      ansonsten gilt halt, so spät wie möglich.
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Original von Rennwurm
      das war nich mal so lustig gemeint.

      als erster busten is immer noch besser wie als 4.


      ansonsten gilt halt, so spät wie möglich.
      Wenn ich als 4. buste ist meine Chance, dass ich ITM komme ja wohl ungleich höher gewesen als wenn ich als 1. buste? ?(
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      Können uns die WinningPlayer (Rennwurm zB ;) ) nicht einfach mal einen kleinen screeni posten / reinschreiben was ihr auf welchen Plätzen habt?

      Kann zwar ein bisserl an dem pech der letzten Tage liegen, aber ich habe relativ viele 5. 6. und 7. Plätze ... obwohl ich praktisch vor der Push Phase keine einzige Hand spiele, außer JJ-AA ... hm und halt mal AKs wenn es passt ...

      Sollte man doch mehr vorher spielen (AK, AQ AJ immer oder so, auf jeden fall jedes Paar limpen?!) oder macht das nichts aus ...?


      Wäre schon cool wenn ihr da rausrückt mit Infos :)
    • fenerbahce
      fenerbahce
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 285
      dito @rennwurm
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Original von johvi
      Können uns die WinningPlayer (Rennwurm zB ;) ) nicht einfach mal einen kleinen screeni posten / reinschreiben was ihr auf welchen Plätzen habt?

      Kann zwar ein bisserl an dem pech der letzten Tage liegen, aber ich habe relativ viele 5. 6. und 7. Plätze ... obwohl ich praktisch vor der Push Phase keine einzige Hand spiele, außer JJ-AA ... hm und halt mal AKs wenn es passt ...

      Sollte man doch mehr vorher spielen (AK, AQ AJ immer oder so, auf jeden fall jedes Paar limpen?!) oder macht das nichts aus ...?


      Wäre schon cool wenn ihr da rausrückt mit Infos :)
      AJ AQ und AK solltest du immer spielen...eventuell auch mal raisen...paare sowieso limpen, vor allem in den ersten drei blindlevels
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      aber heißt es nicht man soll gar nicht erst riskieren seinen stack zu verlieren ^^
      oder anders gefragt: ist es schlimm nichts zu spielen am anfang ...
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Also nur 99+ und AKs nur wenn es passt, finde ich schon zu tight.
      Gerade in kleinen Paaren liegt viel Potential, da man häufig gut ausbezahlt wird, falls jemand sein Top Pair getroffen hat.
      Von daher limpe ich Pocket Pairs zumndest in den ersten zwei Levels eigentlich so gut wie immer (es sei denn der Tisch ist so aggressiv, dass ich damit rechnen muss, dass ich sehr oft geraist werde).
      Im dritten Level schmeiße ich die meisten PPs aus EP weg, bzw. limpe nur wenn vor mir schon jemand drin ist.
      AK, ob suited oder nicht, raise ich eigentlich aus jeder Position.
      AQ spiele ich normalerweise erst ab MP, und AJ ab LP.
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      Und dann immer eine Contibet?!
      Ich meine mit 2000 Chips starten, auf 30/60 sind das dann schon 180 zum raisen (wenn KEINE Limper vor uns sind!!), am Flop dann also nochmal ~200, da hab ich ja schon ein 5tel Viertel von meinem Stack weg weil ich eine Hand gespielt habe oder wie O_O
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      aber unter Umständen gewinnt man eine Hand ja auch mal. :P
    • fairytale
      fairytale
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 14
      ja mit nem kleinen pocket sollte man schon sehen das man das man das set bekommt, 55 is ja noch so toll, wenn der flop KJQ is, sollte vllt eher wegschmeißen, also ich machs öfter ma so. Halt auch situationsbedingt...Aber grundsätzlich versuch ich mit Poickets den Flop zu sehen sind, sprich limpen finde ic da in ordnung, denn wie schon oben geagt, oft is die ausbeute mit dem set dann sehr hoch weil leute n hohes paar treffen oder noch besser n drilling irgendwo und man selbst das FH oder solche sachen halt. Nur JJ bis AA und mal AKs halte ich auch für zu tight, ich mein ich weiß ja nich wie das bei dir so läuft aber ich bekomme solche karten auch ncih am fließband, ich mein das sind ja halt schon die besten über die man sich dann auch teils besonders freut aber das spiel nur auf dieses paar blätter zu reduzieren...ich weiß nich...
      Ich finde es wichtig am Anfang eines Spiels an chips zu kommen und das geht (wegen kleien blinds) dann ja auch oftmals (Pocketpairs günstig spielen stdconnectors etc.)

      Im endeffekt jedem das seine, aber dat is meine meinung....
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      ich mein ich weiß ja nich wie das bei dir so läuft aber ich bekomme solche karten auch ncih am fließband, ich mein das sind ja halt schon die besten über die man sich dann auch teils besonders freut aber das spiel nur auf dieses paar blätter zu reduzieren...ich weiß nich...
      Ich kriege die Karten mit Sicherheit nicht öfter als du ;)
      Bei mir ist es eben so dass ich meistens - wie vorhin beschrieben - mit 1700 Chips bei 100/200er Chips anfange mir Gelegenheiten zum pushen rauszusuchen um dann von 200/400 nicht überrascht zu werden.

      Ab dann ist sowieso jeder in der Push / Fold Phase, auch mit einem DoubleUp hast du dann so ~3500 Chips.

      Ich will einfach nicht riskieren nach einer Conti All-In gesetzt zu werden, folden zu müssen und einen Viertel Stack investiert zu haben ohne das was dabei rausschaut ... da spricht halt der Fixed-Limit'er aus mir.


      Ich finde es wichtig am Anfang eines Spiels an chips zu kommen und das geht (wegen kleien blinds) dann ja auch oftmals (Pocketpairs günstig spielen stdconnectors etc.)
      Ist das nicht genau das Gegenteil wie in den Videos/Strategieartikeln beschrieben wird?
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von johvi
      ich mein ich weiß ja nich wie das bei dir so läuft aber ich bekomme solche karten auch ncih am fließband, ich mein das sind ja halt schon die besten über die man sich dann auch teils besonders freut aber das spiel nur auf dieses paar blätter zu reduzieren...ich weiß nich...
      Ich kriege die Karten mit Sicherheit nicht öfter als du ;)
      Bei mir ist es eben so dass ich meistens - wie vorhin beschrieben - mit 1700 Chips bei 100/200er Chips anfange mir Gelegenheiten zum pushen rauszusuchen um dann von 200/400 nicht überrascht zu werden.

      Ab dann ist sowieso jeder in der Push / Fold Phase, auch mit einem DoubleUp hast du dann so ~3500 Chips.

      Ich will einfach nicht riskieren nach einer Conti All-In gesetzt zu werden, folden zu müssen und einen Viertel Stack investiert zu haben ohne das was dabei rausschaut ... da spricht halt der Fixed-Limit'er aus mir.
      sicher kann man mit dem style profitabel spielen.
      tight zu spielen ist ja vom ding her auch das einzig richtige, wenn der rest loose spielt. aber gerade low-middle pocketpairs spiele ich doch noch relativ oft in den ersten zwei blindstufen(nur auf setvalue natürlich).
      am anfang sind halt noch die ganzen donks drinnen, die mit tp no kicker oder ihrem draw schnell die chips in der mitte haben. andere spekulative hände spiele ich nur aus late mit mehrern limpern oder complete im sb. (wie gesagt, nur die ersten zwei blindstufen)
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      Jo, werde morgen mal probieren mehr mitzuspielen ;)
      Danke für die Tipps und Ratschläge!!

      Und jetzt wäre noch der Zuckerguss wenn ihr eure Stats postet, wie oft ihr an welcher Stelle busted ;)
    • sharkybaerPS
      sharkybaerPS
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 9
      Also ich spiele eigentlich so wie es auf PS.de beigebracht wird und ich denke es ist eine sehr gute methode. In den kleinen Blindstufen halte ich mich erstmal sehr zurück, da bringt es wirklich nichts sich um die blinds zu streiten, sprich ich spiele JJ-AA, AK, AQ ab MP, AJ und KQs ab Late, und pockets limpe ich. Contibets mach ich gegen 1 gegner fast immer, es sei er ist bereits megaagressive aufgefallen, dann kriegt man den eh nicht raus da der auf sein middlepair alles gibt.
      Wenn ich keine karten bekomme geh ich sobald die blinds zwingend werden in den push-fold modus. Falls ich es anfangs geschafft habe meinen stack zu vergrößern behalte ich die tighte taktik bei. Jedoch pushe ich oft gegen smallstacks da diese irgendwann mit mittelstarken händen all in gehen müssen.
      Ich spiele immer 4 tische 6$sng. habe schonmal alle 4 verloren. habe aber auch schon 2 gewonnen und 1 2. platz. aber auf dauer mache ich continuirliche kleine gewinne.

      habe aber auch mal ne frage: wie groß sollte mein bankroll sein um zu sng11$ aufzusteigen? wär net wenn mir jemand helfen könnte.

      danke. lg sharkybaer
    • kirre
      kirre
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 393
      Ich denke das waren 50 bis 75 Buyins. Bei Aufstiegen in höhere Buyins sollten das dann aber doch mehr Buyins sein.
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Normalerweise sollten es um die 30 Buyins sein. Derjenige,der den Strategieartikel verfasst hat - hab jetzt keine Lust nachzusehen,wers denn war - meinte aber,er ist da "etwas" konservativer und empfiehlt ungefähr 75,damit man nicht ständig die Limits auf und abspringen muss...