Mietzecutze trotz Allergie?! [pics inside!]

    • NRWfan
      NRWfan
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 299
      Hi Leute,

      wollte auf diesem Wege mal ein paar Meinungen hören. Hab mir vor einer Woche mit meiner Freundin ne Mietze geholt.
      Problem ist, ich bin leicht allergisch gegen die Kleine. Würde sagen so 2-3/10 wenn ichs in ne Skala bringen müsste. Kein großartiger Schnupfen und auch keine Atemwegsprobleme. Nur wenn ich Sie manchmal anfasse oder sie mich ableckt und ich dann mit dem Finger durch die Augen gehe juckts schon ein bisschen. Genauso bei Ihren Kratzern auf meiner Haut. Das juckt dann schon ein paar Minuten. Aber wenns so bleiben sollte, wäre es definitiv für mich machbar.

      Die ganze Sache ist quasi als Experiment gestartet. Also meine Allergie war vorher bekannt und wir haben auch ein uneingeschränktes Rückgaberecht (so hart das auch klingt) , da die Kleine von der Schwester meiner Freundin kommt und die hat nen großen Bauernhof. Aber da wir beide Total Katzenverrückt sind, mussten wir es einfach probieren.

      Sie ist jetzt eine Woche hier und wir haben die Süße total ins Herz geschlossen und können und gar nicht mehr vorstellen sie wieder abzugeben. Bekomme jetzt ein bisschen Bammel, dass sich die Allergie im Laufe der Zeit verschlimmern könnte und ich sie nicht behalten kann.
      Im Internet findet man Erfahrungsberichte in beide Richtungen. Bei manchen ging die Allergie nach ner Zeit von allein weg, bei manchen wurde es schlimmer.

      Was habt Ihr so für Erfahrungen gemacht??

      Achja:










  • 16 Antworten
    • mju12
      mju12
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 14.120
      Warst mal bei nem Arzt und hast gefragt was er dazu sagt? Würds nicht meine wenn es meine eigene Gesundheit beeinträchtigt.
    • tomte999
      tomte999
      Black
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 704
      jo würd auch mal zu nem arzt gehen der auf allergien spezialisiert ist, austesten lassen und besprechen. zumindest in AUT zahlt das die krankenkasse

      für viele allergien kann man dann immuntherapien machen um die allergien loszuwerden (mach selber grad eine), aber ka ob das bei tierhaaren auch geht.
    • Patte87
      Patte87
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 3.743
      Edit by Khrano: Spam entfernt.
    • jun2k
      jun2k
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 215
      Deine katze ist voll süß :heart: :heart: :heart: .


      Zum thema, mein bester Kumpel hatte auch eine Katzenallergie (bekam schnupfen und atmete etwas schwer durch die Katzenhaare).

      Das hat sich aber mit der Zeit gelegt sodass er jetzt fast beschwerdefrei ist.
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.833
      geh mal zum Arzt, evtl. kann der dir auch was verschreiben (bekämpft aber natürlich nur die symptome, nicht die Ursache). Ne Freundin von mir hatte auch ne Katzenhaarallergie trotz 2 Katzen. Hat dann was verschrieben bekommen, womit es besser wurde. Leider war es immernoch so heftig dass sie sie weggeben musste. Aber wenns bei dir gar nicht so stark ist, geht das vielleicht.
    • NRWfan
      NRWfan
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 299
      Jo, Arzttermin ist schon gemacht aber leider erst in 2 Wochen. So eine Desensibilisierung (oder so ähnlich ^^) hab ich vor zig Jahren schonmal angefangen aber leider aus jugendlichem Leichtsinn abgebrochen. Und das dauert ja auch locker 3-4 Jahre.
      Bin bis jetzt aber recht zuversichtlich. Trotz stundenlangem toben und Kuscheln heute noch so gut wie gar keine Symtome. Hoffentlich bleibts auch so.
      Kann mir schon ausmalen was der Arzt mir raten wird :(
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Ach, an so ne Allergie gewönt man sich auch :coolface:

      Probiers einfach ein paar Wochen aus, nich immer wegen jedem Mist gleich zum Arzt rennen, denkt mal an die Kosten.
    • satisfaction
      satisfaction
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 906
      würde sie behalten solange sich die beschwerden in grenzen halten.
    • maaR
      maaR
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.645
      ka ob das schlimmer wird .. mach doch ne hypersensibilisierrung.. kannst ja wieder anfangen.. wenn du der typ warst der sie abgebrochen hat und dann sollte es easy going sein zur not halt nen goldfisch :f_biggrin:
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.447
      sowasvoninstabehaltentun.

      Reiss Dich zusammen, die Katze wird behalten!

      CMB
    • RoflKartoffel123
      RoflKartoffel123
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2008 Beiträge: 3.210
      So süß die auch sein mag, geh zum Arzt, egal was der erzaehlt geh zum 2. Arzt und wenn er dir das selbe erzaehlt, entscheide danach.

      Wenn beide sagen dass es sich verschlechtert, gib die sofort ab, bevor du noch mehr Bindung aufbaust.

      Denn eine Katze kann ja auch fix mal 15 Jahre+ leben....
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Desensibilisierung funktioniert nur, wenn du keine Katze in der Zeit der Desensibilisierung um dich rum hast. Der Grund ist simpel -> du versuchst deinen Immunsystem schrittweise an das Allergen zu gewöhnen; wenn die Katze die ganze Zeit um dich rum ist wird das nicht funktionieren.

      Vermutlich wird es auch keine medizinische Indikation für die Desensibilisierung gegen Katzenallergene geben und du wirst das ganze selber bezahlen dürfen.


      Mein Tip: Süße Katze hin oder her, wenn du allergisch bist wirst du mit ihr nicht glücklich.
    • flipper777
      flipper777
      Bronze
      Dabei seit: 29.02.2012 Beiträge: 878
      Hallo,

      ich kann aus eigener Erfahrung berichten. Ich hatte mir vor 4 Jahren 2 Kätzchen aus demTierheim geholt, ohne von meiner Katzenhaar Allergie zu wissen. Hatte Anfangs die selben Sympthome wie Du. -> Katze gestreichelt und im Auge gerieben hat gejuckt...

      Zu beginn war es eigentlich erträglich aber nach knapp 4 Monaten habe ich Nachts Asmathische Anfälle bekommen. Bin jede Nacht aufgewacht wegen wirklich heftigem Reizhusten.

      War dann beim Arzt und der hat mir das bestätigt, das es eine Katzenharrallergie ist. War gar bei 2 verschiedenen Ärzten, beide jedoch haben als einzige Lösung die trennung von den kelinen gesehen.

      Das wollte ich natürlich nicht und der Gedanke die beiden wieder ins Tierheim zu bringen hat mich echt traurig gemacht.

      Ich habe also jedne Tag gesaugt, jeden zweiten durchgewischt, im net gegoogelt und die bescheuersten Sachen probiert. Sogar ein Mittel bestellt, mit welchem man die Katze einsprüht. Weil es angeblich helfen soll. Für die Katzen war es ne Qual und es hat null geholfen.

      Habe dann ein antiallergikum aus der apotheke ( ceterizin oder so, rezeptfrei ) geholt aber das konnte ja auch keine Duaerlösung sein, da der Körper dagen auch imun wird bei ständiger Einnahme.

      Mein Tip für Dich : auf jedenfall alle 1-2 Tage Saugen / wischen. Wenn es geht geb der Mietzecutze Freigang, so dass halt weniger Haare in der Whg rumfliegen.

      Denke an Deine Gesundheit. Oder hast Du Lust auf Asthma ? Denn darauf wird es hinauslaufen. Ich will Dich nicht verunsichern aber ich spreche da aus eigener Erfahrung.

      Spätestens wenn Du Reizhusten bekommst ziehe die Reisleine. Wie viele hier vorschlagen würde ich einen Allergologen aufsuchen.

      Ich habe meine Katzen dann selber an neue Besitzer vermittelt ( über eine Kleinanzeigen Seite ) Habe sie danach auch noch ne Zeit lang besucht und mich überzeugt,dass es ihnen gut geht.
    • EilatOne
      EilatOne
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2010 Beiträge: 3.750
      this might help



      or this



      mußt nur ne abdeckung obendrauf machen damit das vieh nicht rausklettern kann

      aber bekannte von uns haben sich vor jahren auch ne katze zugelegt, er hatte auch ne allergie ... die hat sich aber nach ein paar wochen gelegt
    • PaxiFixi
      PaxiFixi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 21.136
      Original von jun2k
      Deine katze ist voll süß :heart: :heart: :heart: .
      #### :f_love:

      scheiß auf alle Krankheiten/Allergien, so einen Racker daheim ist einfach :heart:

      Habe mal so eine Art Therapie gemacht, nennt sich Bioresonanz. Machen viele Heilpraktiker mittlerweile, war bei mir halt nicht nur bei Katzen so, sondern bei allen möglichen Sachen (Obst, Gemüse).
      Mittlerweile sinds noch ein paar Sachen was ich nicht essen kann, aber bei Haustieren ist es mittlerweile so gut dass es mich nicht mehr stört =)

      Vielleicht waere das auch was was dir hilft.
    • NRWfan
      NRWfan
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 299
      Werd wohl erstmal abwarten was der Arzt sagt, obwohl ich es mir eigentlich schon denken kann. Das man nicht gleichzeitig Desensibilisieren kann mit Katze im Haus hab ich auch schon gelesen.
      Echt ne blöde Sache. Gestern bestimmt 10 Stunden am Stück mit ihr im selben Raum gewesen und nicht ein Symptom gehabt. Aber hab halt auch die Vorahnung, dass sich das nach Wochen oder Monaten verschlimmern könnte, so wie es jemand schon beschrieben hat.
      Aber klar, sollte es sich verschlimmern muss und kommt sie leider weg. Lust auf Astma hab ich nämlich nicht wirklich. Mal schauen was draus wird, halte euch auf dem Laufenden