Adaption auf bekannte Broking Range

    • bitahero
      bitahero
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 88
      Ich habe auf einem SH-Limit genügend Hände von Villain gesammelt. da er offensichtlich zur selben Zeit pokert wie ich, habe ich ihn mal genauer analysiert.

      Resultat: Laut Stats kommt er zwar als TAG mit 100BB-Stack rüber (25/22 auf >3k Hände), die Praxis sieht aber eher fischiger aus.

      1. Ein Openraise macht er immer als Minraise
      2. Er 3-bettet sämtliche Pockets aus sämtlichen Positionen
      3. AK 3-bettet er deutlich seltener, er callt es oft ooP nur
      4. Er geht mit TT+ broke


      Wie sieht meine Adaption bezüglich dieses Spielers aus? Ab wann gehe ich broke? QQ+? AK ist dann ja maximal ein Flip, also vermeiden?
  • 8 Antworten
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Was macht er denn mit welchen dieser Hände auf ne 4bet? Oder willst du auf seine 3bet immer pushen?
    • bitahero
      bitahero
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 88
      Genau darum gings. Ich weiß, dass er TT+ broke geht. Ergo wird er 99- auf mein Push folden. Die Frage die ich mir nun stelle: Welche Hände sind dafür gut genug, oder geht das sogar mit any2???
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich persönlich würde gegen eine so strukturierten Range mit einer polarisierten Range antworten:

      1. du hast eine broke Range mit einer Equityedge (ich glaube es ist QQ+, AK gegen TT+) und dann nimmt du eine reine Bluffingrange dazu (ich hab das genaue Verhältnis nicht im Kopf, wenn ich zuhause bin dann kann ich dir das vorrechnen - ich würde mit genausovielen Kombinationen anfangen wie du in deiner Value 3-Betrange hast QQ+, AK sind 18 + 16 = 34 Kombos -> d.h. du nimmst nochmal 34 Bluffkombos dazu).

      Ich kann dir jetzt schon sagen, dass das nicht das optimale Verhältnis ist, weil ich da mal ein bisschen rechnen muss und grade keinen vernünftigen Taschenrechner zur Hand habe (der Windowstaschenrechner tötet mich :p)

      2. wenn in seiner Range mehr Air wäre, dann würde ich tendenziell eher mit einem Call antworten, um von ihm Postflop eine weitere Bet mit genau diesem Krimskrams und seinen ganzen schwachen Händen abzustauben. Wenn er aber eher nicht der Kandidat ist, der hier mit K2s Preflop 3-betten kann, sondern wirklich 22 - 99 3-Bet/Fold spielst, dann will ich mit A4s nicht Postflop spielen, sondern will das er 22 - 99 Preflop folded.

      3. Wenn dieser Gegner deine Adaption nicht bemerkt, dann kannst du deine Range splitten und zwar in die 4-Bet Range UND eine 3-Bet Callingrange, die völlig unterschiedlich strukturiert ist. Hände wie 99 z.b. haben gegen die 3-Bet Range AK, 22+ eine Equityedge


             Equity     Win     Tie
      MP2    44.90%  44.09%   0.81% { 22+, AKs, AKo }
      MP3    55.10%  54.30%   0.81% { 99 }


      Mit diesen Händen zu 4-betten wäre aber blöd, weil du gegen seine tendenzielle Playbackrange keine Equityedge mehr hast.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Original von bitahero
      Genau darum gings. Ich weiß, dass er TT+ broke geht. Ergo wird er 99- auf mein Push folden. Die Frage die ich mir nun stelle: Welche Hände sind dafür gut genug, oder geht das sogar mit any2???
      Nee, meine Frage war, was er womit auf ne 4bet macht oder ob du nie ne 4bet machst und immer direkt pushst. Also du openst 3BB, er 3betet auf 9BB und jetzt pusht du direkt für 100BB? Falls nicht, welche Hände 5betet/pusht er denn? Nur TT+? Du sagst nur, dass er alles andere auf deine Pushs foldet. Gibts für dich als Raisesize auf die 3bet nur den Push?
    • bitahero
      bitahero
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 88
      Ich habe bis jetzt nur wenige Bluff-4-Bets in meiner Range, da es imo keinen Sinn auf diesem Limit macht, da du nach doch immer wieder den Call von AT bekommst. Daher sind es mit wenigen Ausnahmen nur Value-4-Bets, bei denen ich lieber gleich AI stelle, da wie bereits erwähnt das meiner Ansicht nach schwächer aussieht als wenn ich dann auf 27BB erhöhe.

      Bis dato hat V auf meine 4-Bets immer gefoldet, daher habe ich in meiner DB nachgeschaut und bemerkt, dass er da stets schlechtere PP hatte und nur mit TT+ broke ging - entweder als 5-Bet gegen andere V´s oder als Call.
    • promyk82
      promyk82
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 1.281
      Original von bitahero

      Bis dato hat V auf meine 4-Bets immer gefoldet, daher habe ich in meiner DB nachgeschaut und bemerkt, dass er da stets schlechtere PP hatte und nur mit TT+ broke ging - entweder als 5-Bet gegen andere V´s oder als Call.
      Dann Bluff4bette mit Blockern und/oder Equity und call for Value JJ+. Das Spiel kannst du solange treiben bis er es merkt UND sich darauf einstellt.
    • bitahero
      bitahero
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 88
      Gut, werde es beherzigen. Klingt plausibel. Danke dir.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Na darauf wollte ich hinaus. Wenn er wirklich nur mit TT+ weiterspielt, liegt doch mehr Value darin zu schauen, was er auf die 4bet macht. In den Fällen kannst du dann ja immer noch deine QQ+, AK pushen.