Vorgehen bei Spam-Beiträgen

    • jotha
      jotha
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 3.396
      Hallo,

      es wurde mal eine Zeit lang eine gelbe oder rote Karte an die Spammer erteilt und diese somit auch mal ausgeschlossen. Inzwischen ist es häufiger so, dass der Thread geschlossen oder zumindest damit gedroht wird.

      Bitte die unpassenen Beiträge einfach löschen und die Poster sanktionieren. Wenn Sie sich nach Aufforderung freiwillig nicht zurückhalten, dann nach Wiederholung sperren.

      Der Threadersteller oder das Thema können meistens nichts dazu, dass sich manche schriftlich nicht benehmen können. Warum müssen diese darunter leiden?

      LG
      jotha
  • 6 Antworten
    • AndreasM
      AndreasM
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.896
      Hallo jotha,

      hast du da ein konkretes Beispiel für?

      Es ist in der Regel so, das wir Spambeiträge editieren, oder entfernen und der Ersteller des Posts dann ggfs. eine Verwarnung oder bei massiven Verletzungen gegen unsere Grundprinzipien eine Auszeit erhält.

      Unsere Moderatoren sind immer bemüht, den Thread selber "sauber" zu halten und eine vernünftige Diskussion zu ermöglichen.

      Wenn allerdings die Posts zu sehr vom eigentlichen Thema abweichen, bzw. der Spam überhand nimmt, ist es im Einzelfall manchmal auch sinnvoller den Thread zu schließen, auch wenn das für den Threadersteller in dem Moment natürlich suboptimal ist.

      Ihr habt immer die Möglichkeit unsere Moderatoren per Melde Funktion auf einen Thread aufmerksam zu machen, wenn euch dort etwas auffällt. Diese schauen sich dieses dann gerne an, und können ggfs. auch einen Thread wieder öffnen.

      Viele Grüße
      Andreas
    • jotha
      jotha
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 3.396
      Hallo Andreas,

      ich halte mich viel im Wirtschaft und Finanzen Thread auf.
      Dr. Strothmann macht seine Sache ja sehr gut.

      Hier ist aber der Teil "Zusammenbruch des Wirtschafts- und Finanzsystems das Thema.
      Da ist keine Einigung zu erzielen.

      Ich hatte glaube ich auch mal geschrieben, dass dieser in einen anderen Teil verschoben werden müßte. Die Auswirkungen treffen zwar WiFi, aber Systemänderungen gehören entweder in Politik für die Rahmenbedingungen, Wunschdenken in Philosophie und Lehrmeinung in Studium und Wissenschaftlich ist das dann ja auch noch.

      Also könnte man das in viele verschiedene Abteilungen verschieben und wäre immer noch richtig bzw. sogar besser.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo jotha,

      schön, mal wieder etwas von dir zu lesen :)

      Du hast Recht, in dem von dir genannten Thread ist sicherlich keine Einigung zu erzielen. Das ist bei so einem Thema aus unserer Sicht aber auch gar nicht nötig, denn in dieser Diskussion gilt wohl eher, dass der Weg das Ziel ist. Die eierlegende Wollmilchsau hat wohl niemand parat, auch wenn manche gern den Anschein erwecken.

      Diskutabel ist sicherlich, ob man einen Split des Threads vornimmt, da das Thema sehr weit gefasst ist. Ich sehe hierbei die Problematik, dass man das Thema einfach nicht als solches in Gänze diskutieren kann, wenn seitens der Moderation gesagt wird, dass man im Bereich X nur über gewisse Teilaspekte diskutieren darf und im Bereich Y über die anderen.
      Ein Beispiel: Wenn im Thread kontrovers über das Thema Fehler in der Fiskalpolitik in der EU (was durchaus auch schon ein legitimes Thema im Forum Politik und Geschichte wäre) diskutiert wird und jemand äußert sein Wunschdenken "wie er es gerne hätte" (deines Erachtens ein Thema für das Subforum Philosophie), dann würde man der gesamten Diskussion eine imo legitime Richtungsänderung verwehren. Es ist ja nicht so, dass der Thread dadurch völlig derailed werden würde, nein, er würde einfach nur eine andere Richtung einschlagen. Das halte ich für legitim und aus diesem Grund spreche ich mich auch gegen einen Split aus.

      Ich denke, man sollte hier einfach zur Kenntnis nehmen, dass wir es hier mit einem genauso großen und interessanten Thema wie mit enorm vielen verschiedenen Meinungen zu tun haben - und genau das macht doch diesen Thread so spannend :)


      Gruß,
      michimanni
    • Nafti
      Nafti
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 4.006
      Ich hänge meine Idee einfach mal hier ran, weil sie inhaltlich dazupasst:

      Ich fände es besser wenn reine Spambeiträge sofort gelöscht werden, ein "editiert bei Mod XY" kostet nur unnötig lesezeit
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15.028
      Original von Nafti
      Ich hänge meine Idee einfach mal hier ran, weil sie inhaltlich dazupasst:

      Ich fände es besser wenn reine Spambeiträge sofort gelöscht werden, ein "editiert bei Mod XY" kostet nur unnötig lesezeit
      wird doch auch so gemacht , da wird dann mal nen schwung gelöscht , und dann einmal gesagt so leute ich hab mal hinter euch hergeputzt benehmt euch jetzt mal.
    • DrStrothmann
      DrStrothmann
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 8.142
      Danke Jotha, das du das Thema ansprichst.
      Michimanni hat bereits die Kernpunkte dargestellt. Als Moderator (der auch noch angesprochen wurde) möchte ich ebenfalls einen Aspekt dazu beitragen.

      Als Moderator kann man ein Thema abwürgen und im Endeffekt jegliche Diskusson unterbunden, indem man kontroverse Auseinandersetzungen, die teilweise auch noch inhaltlich falsch ist "einfach" unterbindet oder eben weg editiert. Den User kann ich verwarnen (was auch häufig passiert) oder wenn das nichts bingt wird auch dort ein Read only oder was auch immer erteilt.

      Also in Summe eine Menge an "Handwerkszeug". Ab und an ist Thread schließen ein guter Weg, um Emotionen auf eine Sachebene zu bringen. Genau das ist in dem besagtem Thread ab und an nötig gewesen. Ich möchte die Diskussion eben nicht komplett beenden, sondern in den richtigen Rahmen bringen. Diesen Rahmen geben unsere Grundprinzipien vor und wir handeln in genau diesem beschriebenen Rahmen.

      In einem Subforum, in dem es anonsten immer um reine Fakten und weniger um Spieltheorie geht, ist das natürlich schwer nach zu vollziehen.