Rauchstopp und Konzentration

    • eroticjesus
      eroticjesus
      Silber
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      kA, vielleicht passt es eher ins Smalltalk, aber Rauchen ist ja eigentlich auch eine Form der Ernährnung, wenn auch eine schlechte^^

      Folgendes Problem, in letzter Zeit widern mich Zigaretten nur noch an und ich rauche eigentlich nur noch, weil ich süchtig bin, es gibt vielleicht 2-3 Zigaretten am Tag, die mir wirklich "schmecken" bzw. die ich "genieße", die anderen 20-25 qualme ich halt nebenbei in mich rein, weil ich sonst Entzugserscheinungen bekomme.

      Ja hört sich für Nichtraucher mit Sicherheit lächerlich an, aber andere Raucher/Exraucher werden mich verstehen.

      Zur eigentlichen Frage, ich bin atm auf meine Pokerwinnings angewiesen und muss quasi grinden und kann atm auch nicht mal 5 Tage Pause einlegen, damit ich den Entzug durchmache (ich weiß er ist nicht schlimm, hatte schon mal aufgehört, 3/4 Jahr :facepalm: ). Mein Problem ist beim Aufhören der Konzentrationverlust, der eher schubhaft ist, sprich, wenn ich Schmacht bekomme, kann ich die Tische eigentlcih zu machen, weil denn gar nichts mehr geht. Bei mir dauert so eine Attacke meist furchtbar lange, ne halbe Stunde, denn gehts wieder. Ist komisch, ich habe, wenn ich kalt stoppe kaum Entzugserscheinungen, aber wenn, dann halt richtig, drei - vier mal am Tag, nach zwei Wochen ist der Spuk halt vorbei (so war es beim längsten Stopp). Nun möchte ich wieder kalt stoppen und nehme den ganzen Entzugskram auch in Kauf.

      Da mein letzter Rauchstopp schon ein paar Jahre her ist, abgesehen von den kleinen Fails nebenbei^^, an denen ich mal ne Woche aufgehört habe oder so, würde ich gern mal wissen, wie lange es dauert, bis sich die Nerven so weit regeneriert haben, dass ich wieder durchgängig klar denken kann? Die letzten Male sind halt daran gescheitert, dass ich beim grinden versagt, ab zum Späti, Schachtel gekauft, denn gings wieder...

      Oder gibt es Methoden, wie ich meine Konzentration aufrecht erhalten kann, sodass die Performance möglichst wenig leidet?

      Chemische Hilfsmittel will ich nicht nehmen, Nikotinersatzpräperate nehm ich auch nicht, das Zeug soll ja raus aus dem Körper :)

      Bitte ernsthafte Antworten, ich weiß, dass Rauchen fail ist, deshalb will ich ja aufhören.
  • 52 Antworten
    • TribunCaesar
      TribunCaesar
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 13.264
      Ich hatte letzten jahr für 6 Monate aufghehört, dann wieder angefangen. Seither zahlreiche halbherzige Versuche. Ich rauche nun seit 2 Woche nichtmehr und dieses mal gehts auch mit der Umstellung meiner Ernährung einher + Sport. Dieses mal habe ich auch am wenigsten Verlangen zu rauchen, bzw wenn, dann nur sehr kurz.

      tipps: gesund ernähren! Täglich Sport. Es wirklich wollen! Bescheiss dich nicht selber - jeder, der versucht hat aufzuhoeren weiß was ich meine - Zigaretten in die Schublade packen und sagen, die rühr ich nicht an - bei jemandem Eine schlauchen etc....Machs richtig!
      Nimm dir 3 Tage off poker - solange braucht es um die körperlichen Entzugserscheinungen loszuwerden.
      Sorge für Motivation - schau dir dokus über Ernährung/rauchen etc an.

      Wenn du zwischendurch mal sykpen willst, kannst du mir schreiben. Vlt hilfts.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.971
      Original von eroticjesus
      ...würde ich gern mal wissen, wie lange es dauert, bis sich die Nerven so weit regeneriert haben, dass ich wieder durchgängig klar denken kann? ...
      Dein Körper ist bereits nach ca. 24 Stunden nicht mehr Nikotinabhängig! Der Rest ist nur in Deinem Kopf! Um so stärker der Wunsch ist aufzuhören, um so kürzer dauert die Phase, in der man das Gefühl hat man müsste unbedingt eine rauchen.
      Das größte Problem wird wohl sein, dass Du Rauchen mit Pokern verbindest. Wenn Du Angst hast, wegen der Notwendigkeit zu Pokern nicht mit dem Rauchen aufhören zu können, solltest Du das Rauchen vom Pokern entkoppeln. Sprich bereits jetzt nicht mehr während des Pokerns rauchen und möglichst nicht in der Nähe. Stattdessen feste Pausen machen in denen Du rauchst und z.B. auf den Balkon gehst. Zusätzlich noch einen "Ersatz" schaffen, z.B. eine Dartscheibe aufhängen, auf die Du Pfeile schmeissen kannst wenn Du einen Suckout kasiert hast.
      Ich habe nach fast 25 Jahren von einen auf den anderen Tag aufgehört. Bei mir hat die psychische Abhängigkeit knapp 2 Wochen gedauert. Seit 5 Jahren rauche ich nicht mehr und fühle mich auch nicht so, dass ich glaube jemals wieder rauchen zu müssen/können.
      Viel Erfolg!
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Silber
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Hey, danke für dein Angebot, ich denke, dass ich die ersten Juli Tage frei nehmen werde, da ich halt einfach meine VIP-Sachen aufrecht erhalten muss und im Juni eher faul war.

      Ich habe mich btw ziemlich viel mit Rauchen und Sucht beschäftigt und der beste Zeitpunkt ist halt immer sofort, aber drei Tage frei geht atm leider nicht. Auch das mit den Zigaretten horten werde ich natürlich nicht machen, genauso braindead ist schlauchen, da hast du Recht.

      Den Rest werde ich mir mal zu Herzen nehmen, ich denke auch, weil ich rauche, mache ich nicht viel Sport (zwei mal die Woche Thaiboxen - und in letzter Zeit kacke ich da immer mehr ab, obwohl ich schon lange bei bin, liegt wohl auch am Rauchen^^, das wars mit Sport). Gesunde Ernährung ist auch ein guter Punkt, overall ernähre ich mich zwar nicht ungesund, aber manchmal lass ichs schleifen^^

      Also drei Tage körperlichen Entzug nehme ich für meine gesundheit gern in Kauf (obv), ich weiß zum Glück, dass dieser nicht stark ist, aber halt so stark, das Grinden ausfallen muss (bei mir ist es leider so).

      Falls btw. noch jemand aufhören will, kann er mich auch gern anschreiben, gemeinsam klappt es wohl besser, ich denke die ersten Juli-Tage werde ich mir die Zeit nehmen, wenns sommerlich ist, denn sowieso :)
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.707
      Hol die Alternativen, mit denen sich deine Hände und dein Mund beschäftigen können.

      Einfachste Variante: Kugelschreiber und Kaugummi
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Silber
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Ein Kumpel von mir hat das genauso gemacht, ist aber iwie Ersatzbefriedigung, halt nicht so viel von, aber wenns hilft, warum nicht?

      Kann das Thema vllt. ins Smalltalk verschoben werden? Ein paar mehr antworten wären nice :)
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Silber
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Hey Trekula,

      hab deinen Post erst überlesen...

      Aber danke, der Tipp hört sich sehr hilfreich an, werd ich die nächsten zwei Wochen mal probieren, bevor ich den Schwachsinn entgültig sein lass :)
    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.124
      Schreib dir auf lauter kleine Post Its alle Gründe, die dir einfallen, warum du es sein lassen willst. Kannst auch jeden Tag nen neuen Post It mit der Anzahl der bereits rauchfreien Tage an die Wand kleben, damit du den Erfolg eher siehst und stolz drauf bist und ne Leistung siehst die du nicht zerstören willst. Hat bei mir am Anfang auch sehr geholfen. Vor allem das aufschreiben, warum man nicht mehr rauchen will, hab da jeden kleinen Furz notiert (auch so Sachen wie es ist nervig immer so dicke Hosentaschen zu haben).

      Wenn man so vor sich hinraucht, dann denkt man nämlich gar nicht an die vielen Nachteile die das ganze mit sich bringt, sobald man es aber mal geschafft hat ist es ein herrliches Gefühl und man muss sich einfah nur in den Momenten der Versuchung sehr bewusst sein, was man sich da wieder antun will und stark bleiben.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Auf Wunsch verschoben.
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.192
      Mal ehrlich das aufhören ist halb so schlimm und die Entzugserscheinungen sind auch lächerlich. Bei mir hat es am ersten Tag etwas in den Händen gekribbelt. Das ist alles im Kopf und wenn du da bereit bist aufzuhören, dann kannst du das auch easy. Ich hab auch von heut auf morgen aufgehört und davor ein halbes Päckchen Tabak ohne Filter am Tag weggeraucht. Mittlerweile hab ich die ersten 1,5 Jahre hinter mir und bin guter Hoffnung das es auch so bleibt.
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.841
      Mach halt irgendetwas gesundes, wenn du das Verlangen nach einer Zigarette hast. Und zum Thema fett werden: Nikotin regelt laut meinem Kenntnissstand den Blutzuckerhaushalt (Deswegen kann man als Raucher nur mit Kippe + Kaffee starten). Für dir das vor Augen und esse einfach alle 2 - 3 Stunden etwas gesundes (und fang an zu frühstücken. Habe ich früher nie gemach).

      Ich hab vor über 10 Tagen aufgehört, habe bis heute kein Verlangen nach einer Zigarette gehabt. Manchmal hätte ich gerne etwas zu tun, dann hab ich hier einen Kaugummi oder einfach sinnlos meine Wohnung geputzt.

      Es ist einfach wichtig, dass du dir eines klar machst: Es ist Kopfsache. Du hast dich da an etwas gewöhnt. Du hast dich daran gewöhnt, dass du zu bestimmten Zeiten einfach belohnt wirst, obwohl du eigentlich gar nichts geleistet hast. Gut ist übrigens auch einfach Tee machen. Nachdem ich früher beim Daddeln immer geraucht habe, trink ich halt jetzt meinen Tee. Fertig.

      Sport ist übrigens einfach auch sehr gut. Dann bleibt der Körper in Bewegung.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Silber
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      @Richum thx, hört sich schon mal gut an :)

      @majorsnake: woher weißt du dass ich nicht frühstücke und Gewichtsprobleme habe ?(

      Ohne Frühstück geht bei mir gar nichts und sollte ich das ein oder andere Kilo zu nehmen ist mir das auch egal, hab da keine Probleme.

      Mit der Gewöhnung hast du Recht, Problem ist halt, dass ich sehr früh mit dem Rauchen angefangen habe (mit 12 die erste, mit 14 schon regelmäßig), ich rauche quasi seit ich denken kann^^

      Ich werde eure Tipps einfach mal beherzigen, die nächste Zeit auf dem Balkon rauchen, nicht wärend des grindens und Anfang Juli denn Schlussstrich und paar Tage frei, ich poste denn einfach mal, obs geklappt hat :)
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.589
      rauchen suckt aber ich denke mit genug willen schaffst du das schon.

      greets
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 8.069
      Mir gings genauso...habe aber nicht aufgehört, sondern bin auf e-Zigarette umgestiegen.
      Insbesondere beim Pokern oder allgemein vor dem PC habe ich alle 5 min ne neue angesteckt. Das ist atm nicht anders.
      Aber: es stinkt nicht, geht nicht auf die Lunge, kostet im Vergleich nichts und schmeckt sogar recht angenehm.

      Seit 4 Monaten nur noch e-zig.
      Bin atm gerade dabei, die Nikotindosis runterzufahren, gibt ja auch 0-Nikotin Liquid.

      Ich finds mit Pokern viel schwieriger aufzuhören. Wenn ich normal körperlich arbeiten würde oder im Büro, wo ich jede Stunde mal für ein paar Minuten in die Kaffeeküche laufen kann, ist das kein Problem.
      Aber 2 Stunden und mehr am Stück hochkonzentriert vor dem Rechner zu sitzen ist was anderes. Ungeduld (wie sie mir bei beim Entzug vorkommt) ist der Tod beim Pokern und kostet mich auf meinen Limits richtig Geld (Stichort Tilt).
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Silber
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Genauso gehts mir ja auch barney, beim Pokern, E-Zig hab ich hier liegen, komm ich nicht drauf klar :D

      Kommt also nicht in Frage.

      Wie anfangs geschrieben, ich will vom Gift weg und deshalb auch keine Ersatzpräparate in jeglicher Form.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 8.069
      Also ich konnte von 40-50 Zigaretten täglich direkt auf e-zig umstiegen und bin mittlerweile auch bei ner recht geringen Nikotindosis.
      Werde das jetzt immer weiter reduzieren und wohl bald hoffentlich ganz weg sein von dem Zeug.

      Ich bin mittlerweile auch weit weniger suchti. Zumindest kommt es mir so vor.

      Ich sag ja extra, daß ich nicht aufgehört habe. Hatte davor aber schon Nikotinpflaster, Spritze, Kaugummis & Co ausprobiert. Hab da immer das Rauchen vermisst.

      Was glaube ich viele hier nicht nachvollziehen können ist das ernsthafte Pokern. Das ist eine recht anstrengende Tätigkeit, die einen auch nervlich recht belastet. Da ist das Verlangen nach Nikotin ziemlich verstärkt. Und je nach Variante kann man auch nicht mal 5min raus, sondern immer erst nach 1-2 Std.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Silber
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Hehe, was meinst wovon ich atm lebe^^ Deshalb hab ich echt auch bammel vor dem aufhören, vllt. ist es ggf. wirklich etwas besser, einfach fürs grinden, die E-Zig zu entstauben und aufzuladen.

      Der Schwachsinn an der Sache ist ja, dass sich der Kopf und die Nerven ohnehin nach ein paar Tagen vom Nikotin erholen, also sollte der Brainfuck ja nach einer kurzen Pause (paar Tage) weg sein, es gibt ja auch genug gute Pokerspieler, die nicht rauchen ;)

      Ihr könnt einen auch hin und her reißen^^
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.707
      Original von limpinbarney
      Ich sag ja extra, daß ich nicht aufgehört habe. Hatte davor aber schon Nikotinpflaster, Spritze, Kaugummis & Co ausprobiert. Hab da immer das Rauchen vermisst.
      Wenn man n anderes "Spielzeug" in der Hand hat, wirds meistens besser...hab ich gehört :-)
    • Vulpine91
      Vulpine91
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2011 Beiträge: 149
      Wichtig ist, dass du dich dazu entschlossen hast aufzuhören. Damit ist schonmal der Anfang gemacht. Ich würde dir empfehlen in deinem normalen Umfeld aufhören zu Rauchen. Ich hab immer mal wieder 2 Wochen im Urlaub nicht geraucht und danach immer wieder angefangen. Selbst wenn du denkst das du während dem aufhören nicht Pokern kannst, ist die Gefahr hoch, dass du sobald du wieder am Tisch sitzt ein sehr großes verlangen bekommst. Einfach weil du es gewöhnt bist vorm pc zu Rauchen. Vielleicht kanst du ja ein niedrigeres Limit spielen. Und solltest du 20-30 Zigaretten am Tag rauchst sparst du ja eh schon so viel Geld wenn du nicht rauchst.

      Mir hat das Buch von Allen Carr echt geholfen, vielleicht kannst du dir auch Hilfe holen. Kenne Leute die durch Hypnose aufgehört haben. Oder schreibe einen endlich Nichtraucher Blog. Such dir nen Freund der mit dir aufhört.

      Mich hat Joggen und Kochen/Wein trinken sehr Motiviert weiter zu machen da ich aufeinmal frei durchatmen konnte und ich viel mehr schmecken konnte als vorher.

      ich wünsch dir viel Glück

      Wenn du Hilfe brauchst meld dich
    • sky858
      sky858
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2009 Beiträge: 214
      Original von richum
      Mal ehrlich das aufhören ist halb so schlimm und die Entzugserscheinungen sind auch lächerlich.
      wenn es bei dir so war heisst das noch lange nicht dass es bei anderen genauso ist
      du scheinst absolut keine ahnung von sucht zu haben u postest irgendetwas sinnloses hier rein mit dem kein mensch etwas anfangen kann
      aber hauptsache etwas geschrieben