hey,
mich quälen wieder einmal ein paar mathematische Fragen zur Maximierung des EV^^

ab welchen Fold_to_3bet Wert kann man Hände anstatt zu "value colcallen" einfach for value 3-betten?

Hier zwei Beispiele im zur Blinddefense:

Villain opensraised vom BU 20%
Mein Defendplan im SB und BB schaut atm recht statisch wie folgt aus:

- 3Bet/broke Range: TT+,AKs,AKo
- coldcall: 99,AQs-AJs,KQs,AQo,KQo
- 3-bet Bluff: 98s,87s,98o,87o,ATs-A8s

BU Steals (30%)
--------------------
- 3Bet/broke Range: 88+,AKs,AKo
- coldcall: AQs-ATs,KTs+,QJs,AQo-AJo,KQo
- 3-bet Bluff: 98s,87s,98o,87o,A9s-A6s

wenn der fold to 3-bet Wert zu groß ist dann kann man AQ, AJ nicht profitabel 3-betten um dann zu folden.

Allerdings muss es eine Art Breakevenpunkt geben, ab denen man auch aus der Calling Range Händer 3-bet Broke spielen kann (oder 3-bet fold?), da villain zu viel called.

Im Falle 20%-> AQ, AJ 3-betteb und nur noch KQ callen
Im Falle 30% -> AQ,AJ,AT 3-betten und rest coldcallen

Wie berechne ich diesen Punkt? oder soll ich einfach eine konstante annehmen wie Fold_to_3bet < 50%

immer coldcallen lässt wahscheinlich einfach zuviel value liegen.

Zusatzfrage ändert sich was wenn es zusätzlich einen Caller gibt? (also hier der SB)