Fixed Limit Holdem

  • 13 Antworten
    • dirko68
      dirko68
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 390
      Da du ja in jeder Hand höchstens 12BB(Bigbets) investieren kannst,sollte dein Tablestack nicht darunter liegen.
      Obwohl,auf dem kleinsten Limits wird man es eher selten sehen,daß dort jede Hand gecapped(sprich,daß Maximum ab Bets reinkommt)wird.

      Ein paar mehr Infos wären schon hilfreich zur Beantwortung deiner Frage.
    • Highead
      Highead
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 719
      Ich kauf mich immer mit 25BB ein und hab Autorebuy bei 12 BB eingestellt, sodass ich dann wieder insgesamt 25BB habe. Damit fahre ich ganz gut, hab schon beobachtet das ich teilweise nur noch 5BB übrig habe (sicher auch weniger). Wäre dumm wenn die dann fehlen um das Maximum aus einer Hand raus zuholen.

      Im Übrigen wirst du so eine gecappte Hand eher in den Micros sehen, als auf höheren Limits, da auf den höheren die schlechten Spieler ihre Handstärke dann auch schon einschätzen können und z.B. kein Toppair mehr aggressiv durchgecappt wird auf jeder Strasse.

      Der Auto-Rebuy hat den Vorteil das du dein Stack nicht im Auge haben musst und dich dabei voll auf das Spiel konzentrieren kannst.
    • Gela
      Gela
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2005 Beiträge: 9.427
      Hallo Hermes6,

      willkommen in der Community. =)
      Dein Thread war im Stell-dich-vor nicht so gut platziert, daher habe ich ihn hierher in die FL-Strategiesektion verschoben.

      Falls Du noch einen Vorstellungsthread erstellen magst, bist Du uns im Stell dich vor natürlich jederzeit herzlich willkommen. =)

      Viele Grüße

      Gela
    • dirko68
      dirko68
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 390
      Original von Highead

      Im Übrigen wirst du so eine gecappte Hand eher in den Micros sehen, als auf höheren Limits, da auf den höheren die schlechten Spieler ihre Handstärke dann auch schon einschätzen können und z.B. kein Toppair mehr aggressiv durchgecappt wird auf jeder Strasse.
      Die schlechten Spieler auf den Micros sehen ihre Value oftmals eher nicht.
      Es gibts zwar so einige,die durchcappen,aber das sind idR Spieler,die eh nicht wissen ,was sie tun.
      Auf höheren Limts wird geboten,was geht,um das Maximum mit den Winninghands herauszuholen.
    • Highead
      Highead
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 719
      Original von dirko68
      Original von Highead

      Im Übrigen wirst du so eine gecappte Hand eher in den Micros sehen, als auf höheren Limits, da auf den höheren die schlechten Spieler ihre Handstärke dann auch schon einschätzen können und z.B. kein Toppair mehr aggressiv durchgecappt wird auf jeder Strasse.
      Die schlechten Spieler auf den Micros sehen ihre Value oftmals eher nicht.
      Es gibts zwar so einige,die durchcappen,aber das sind idR Spieler,die eh nicht wissen ,was sie tun.
      Auf höheren Limts wird geboten,was geht,um das Maximum mit den Winninghands herauszuholen.
      Auf welchen Limits bist du unterwegs?
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      auf niedrigen limits (<$3/$6) sieht man es häufig, dass z.b. top- oder overpairs massiv overplayed werden, da die spieler eben nur ihre eigene hand sehen. auf höheren limits werden die spieler dann besser und wissen, dass man auch aus weniger starken händen das maximum herausholen muss, so dass auch gerne mal 2nd pair am turn ge3bettet wird um z.b. free-showdown-raises zu verhindern.

      für die frage von op ist das allerdings nicht relevant, der tipp mit 25BB buyin und rebuy bei 12BB ist ideal. je nachdem wie man sich fühlt, wenn der stack so langsam auf die rebuygrenze zugeht, kann man sich auch mit mehr BB (z. b. 50) einkaufen, um tilt zu verhindern.

      allgemein ist das buyin bei fl irrelevant, da man eben nur maximal 12 BB/hand einsetzen kann, also auch nicht mehr als diese 12 BB verlieren kann. das gilt mit einer kleinen einschränkung, live ist es oft so, dass heads-up (als wenn nur noch zwei spieler in einer hand sind) der cap aufgehoben wird und unbeschränkt geraist werden kann, sofern der gegner das spiel mitmacht. früher war das auch im merge netzwerk der fall, keine ahnung ob das immer noch so ist. hierbei spielt die stacksize dann doch eine rolle.

      ich habe in vegas einmal bei 3/6 am turn mit QQ auf 77JQ vs. J7 meinen kompletten stack (rund $130) in den pot gebracht und war froh, nicht 77 gezeigt zu bekommen :D

      ich habe auch schon einmal irgendwo gespielt, wo statt nicht 4 sondern 5 bets pro street erlaubt waren, damit erhöht sich dann natürlich die maximale zahl an BB pro hand bzw. die stacksize, die man nicht unterschreiten sollte.

      das sind aber alles nur ausnahmefälle. fl ist wohl derzeit eh nur noch auf stars spielbar, da auf anderen seiten der rake auf den unteren limits nicht schlagbar ist und/oder kein traffic herrscht. dort fährt man mit 25BB buyin und rebuy bei 12 BB sehr gut.
    • Highead
      Highead
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 719
      Ich bewege mich grad auf 0,25/0,50 und 0,50/1. Kann das so nicht bestätigen. Klar gibts Maniacs die krass unterwegs sind, aber auch die merken nach ein paar Händen wo ihre Grenzen liegen.

      Das auf jeder Street gecappt wird, sehe ich echt selten. Overplay ist richtig, aber das man seine 12BB los werden kann... das sehe ich nicht so oft oder sitz ich etwa an den falschen Tischen? :D
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.496
      Wie Highead schon sagt, Hauptsache ist, du hast mindestens 12 BB am Tisch, der Rest ist nach Gusto. Inzwischen bieten wohl alle auch automatisches Rebuy an, wenn der Stack unter einen von dir festgelegten Wert fällt. Der sollte dann mindestens 12 BB sein. Everest war glaube ich der Pokerraum, wo man 5-betten kann. Da sollten es dann 15 BB sein.
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von Highead
      Ich bewege mich grad auf 0,25/0,50 und 0,50/1. Kann das so nicht bestätigen. Klar gibts Maniacs die krass unterwegs sind, aber auch die merken nach ein paar Händen wo ihre Grenzen liegen.

      Das auf jeder Street gecappt wird, sehe ich echt selten. Overplay ist richtig, aber das man seine 12BB los werden kann... das sehe ich nicht so oft oder sitz ich etwa an den falschen Tischen? :D
      na ja, es behauptet ja auch niemand, dass es häufig vorkommt. weder auf den low- noch auf den highstakes wird oft jede street gecappt. aber für den fall der fälle sollte man halt vorbereitet sein.

      das ding ist ja auch, das man mit starken händen selbst meist call flop/raise turn spielt, dann wars das ja schon mit den 12 BB. weiß man, mit wem man es zu tun hat, sollte man natürlich direkt am flop raisen.
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Bei Ongame sollte man darauf achten, dass man stets mehr als alle anderen hat, da der Cap entfällt sobald es heads-up ist.
      Schade, dass es nicht überall so ist.
    • FuxX91
      FuxX91
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2011 Beiträge: 365
      Original von Marvl
      Bei Ongame sollte man darauf achten, dass man stets mehr als alle anderen hat, da der Cap entfällt sobald es heads-up ist.
      Schade, dass es nicht überall so ist.
      kommt auf 20k hände vllt ein mal vor, dass über die cap grenze gegangen wird und dann nur 2-3 mal, bis der vollfisch anfängt zu denken.
      So ist jedenfalls meine erfahrung
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von FuxX91
      Original von Marvl
      Bei Ongame sollte man darauf achten, dass man stets mehr als alle anderen hat, da der Cap entfällt sobald es heads-up ist.
      Schade, dass es nicht überall so ist.
      kommt auf 20k hände vllt ein mal vor, dass über die cap grenze gegangen wird und dann nur 2-3 mal, bis der vollfisch anfängt zu denken.
      So ist jedenfalls meine erfahrung
      man sollte bei solchen aussagen zumindest das gespielte limit nennen.
    • FuxX91
      FuxX91
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2011 Beiträge: 365
      Original von Funkmaster
      Original von FuxX91
      Original von Marvl
      Bei Ongame sollte man darauf achten, dass man stets mehr als alle anderen hat, da der Cap entfällt sobald es heads-up ist.
      Schade, dass es nicht überall so ist.
      kommt auf 20k hände vllt ein mal vor, dass über die cap grenze gegangen wird und dann nur 2-3 mal, bis der vollfisch anfängt zu denken.
      So ist jedenfalls meine erfahrung
      man sollte bei solchen aussagen zumindest das gespielte limit nennen.
      micros 0.10 bis 0.50 auf bwin.