Frage zum ORC

    • Irbis26
      Irbis26
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 1.131
      Gemäss ORC sollte man im SB mit folgenden Händen open raise: A2o, K3o Q4o, J5o....

      Folglich sollte man mit K2o nicht raisen, mit J5o aber schon. Ich frage mich nun ob J5o heads up gegen den BB wirklich die bessere Hand ist als K2o. Natürlich ist man mit K2 etwas häufiger dominated, aber heads up sollte ja eigentlich die high card strength am wichtigsten sein und J5o ist doch schlicht eine Müllhand, oder nicht?
  • 17 Antworten
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      K2o hat auch mehr Equity gegen Random als J5o, deshalb ist deine Frage wohl berechtigt. Und K3o ist fast genauso oft dominiert wie K2o.
    • yokoempi
      yokoempi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 771
      Vielleicht ist die Playability von J5o besser als die von K2? Wenn man einen König trifft, hat man halt so gar keinen Kicker. Überzeugt mich aber auch nicht so recht :)
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      naja, mit K3 hat man dann aber genauso keiner kicker.
      ich find den eintrag auch etwas komisch und würde mich über ne erklärung freuen.
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.044
      Domination wird sicher ein Grund sein....und mit einem pair of fives ist man öfter gut als mit einem pair deuces
    • bierschinken
      bierschinken
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2007 Beiträge: 24
      K2o und J5o sind beide sichere folds!


      (ps. nich von meiner postinganzahl stören lassen :rolleyes: )
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Original von bierschinken
      K2o und J5o sind beide sichere folds!


      (ps. nich von meiner postinganzahl stören lassen :rolleyes: )
      Ähm, sind sie nicht.

      Btw., gibts eigentlich mittlerweile mal eine Erklärung zum Thema?
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von bierschinken
      K2o und J5o sind beide sichere folds!


      (ps. nich von meiner postinganzahl stören lassen :rolleyes: )
      nach dem shc vllt.

      die erwachsenen unterhalten sich aber gerade über das orc ( open raising chart )

      ( nicht von meiner postzahl stören lassen, war bisher alles spam )
    • lall0r
      lall0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 104
      Original von Irbis26
      Gemäss ORC sollte man im SB mit folgenden Händen open raise: A2o, K3o Q4o, J5o....

      Folglich sollte man mit K2o nicht raisen, mit J5o aber schon. Ich frage mich nun ob J5o heads up gegen den BB wirklich die bessere Hand ist als K2o. Natürlich ist man mit K2 etwas häufiger dominated, aber heads up sollte ja eigentlich die high card strength am wichtigsten sein und J5o ist doch schlicht eine Müllhand, oder nicht?

      liegt vermutlich an den deutlich besseren straight chancen von J5o im vergleich zu K2o und dürfte somit die fehlende Highcard-Strength mehr als wettmachen.

      mit K2o hast du 4 möglichkeiten zur straight
      mit J5o hast du 9

      daher auch K3o raisen und K2o nicht (mehr straight-chancen)

      ps. nicht von meiner posting-anzahl stören lassen, das geht nicht nach kompetenz
    • Alexmf
      Alexmf
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 2.854
      Jo hab mich auch schon über so manche Einträge gewundert. Playability hin oder her und Implied Odds auch schön und gut aber K3o hat mal so derbe viel mehr Equity als T6o, J2s oder so...und wenn der Gegner das selbe Pair hat wie ich bin ich so und so fast immer dominated



      Equity K2o gegen CallingRange: ~45,9%
      Equity T6o gegen CallingRange: ~40,0%
      Equity 87o gegen CallingRange: ~39,9%
      Equity 94s gegen CallingRange: ~38,8%


      Vielleicht weil die Equity nicht so viel aussagt da der Gegner sowieso foldet wenn er <Khigh hat und Khigh somit auch kaum mehr SDValue ui hat und somit wichtiger ist wenn beide Spieler was getroffen haben und da andere Hände besser dastehen?
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Liegt einzig und allein ander Playability.

      Equity hin oder her, mit J5o performt man nunmal besser als mit K2o. Das macht die Equitydifferenz wieder wett. Eine kleine Diskussion dazu gibts im Buch von Stox und in der Vorschau des Videos von Jacobs (http://www.expertholdem.com/trailers.html) bekommt man auch ein Gefühl dafür, warum das so ist.
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Thx Kombi, das erklärt einiges =) .
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Wenn ich das richtig mitbekommen habe, basieren die charts ja auch in bedeutender weise auf GROßEN datenbanken. so sieht man, was für einen ev eine best. hand in einem best. spot mit einem best. move hat. so kann man neben equity und anderen THEORETISCHEN überlegungen, schlussfolgerungen aus der "praxis" ziehen (und von "playability") reden.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.053
      Ja mal wieder hat Kombi die Arbeit für mich übernommen. Kann ihm nur beipflichten. Auch der Post von sonnensb ist definitiv richtig und wichtig.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Hätte auch nochmal eine Frage zum ORC ...

      Angenommen ich sitze im SB mit A3s und der Button (unknow) raist , dann 3-bette ich ihn standartmäßig .

      Limpt er aber in der gleichen Situation nur , was mache ich dann ?
      Einen Limper isoliere ich ja erst ab A6s , callen ist auch scheiße und eine Hand die ich gegen einen raise 3-bette auf einen limp zu folden ergibt für mich auch keinen Sinn .

      Kann/Muss ich also hier vom chart abweichen und auch A3s raisen oder wie ?
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      Original von tzare
      Hätte auch nochmal eine Frage zum ORC ...

      Angenommen ich sitze im SB mit A3s und der Button (unknow) raist , dann 3-bette ich ihn standartmäßig .

      Limpt er aber in der gleichen Situation nur , was mache ich dann ?
      Einen Limper isoliere ich ja erst ab A6s , callen ist auch scheiße und eine Hand die ich gegen einen raise 3-bette auf einen limp zu folden ergibt für mich auch keinen Sinn .

      Kann/Muss ich also hier vom chart abweichen und auch A3s raisen oder wie ?
      ja raise
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      ok also raise ich in der Situation alle Hände die ich auch 3-betten würde ?
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      Original von tzare
      ok also raise ich in der Situation alle Hände die ich auch 3-betten würde ?
      Ja, das ist ne gute Faustregel bis du denn richtigen Preflopartikel durchgearbeitet hast.