Fixed limit chilliger?

    • roflushh
      roflushh
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 505
      Hallo liebe Freunde,
      ich habe gesehn, dass in dem Forum hier auch ein paar Leute sind, die etwas mehr grinden. Zu mir selbst: Ich bin NL Spieler und spiele bis NL100. Ich bin auch Supernova.

      Ich komme aber nicht mehr mit der Varianz von NL klar. Finde 10 buyin swings am Tag zu heftig. Ne lange Zeit gings aber jetzt zwackt es zu hart an den Nerven.

      Ich interessiere mich deshalb für eine Variante, die monetär nicht so reinhaut. Ich bin mit steady-eddy sessions sehr zufrieden und mag die auch.

      Ich weiß, dass die Varianz von suckouts her im FL klar höher ist, weil das meiste einfach kein suckout ist sondern oddstechnisch korrekt war. Allerdings stellt man halt nicht top set für 100bb rein und verliert dann alles bei nem suckout.

      Nun die eigentliche Frage: wie steige ich am besten ins FL ein? Was für videos muss ich gucken? Ich hab jetzt bald einen pokerfreien Monat, in dem ich Theorie machen könnte und dann mit ner neuen Variante einsteigen könnte.

      Mit was für winrates kann man so rechnen, sind die games dry geworden?

      Bin echt ein FL noob und wunder mich immer, mit was für ner air da action gemacht wird.

      Mich würde auch interessieren wie es mit dem Rakeback aussieht.

      Ich freue mich auf eure Antworten und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt :)
  • 36 Antworten
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Ich würde dir empfehlen an deinem Mindset und deinen No Limit-Skills zu arbeiten. Du kannst natürlich zusätzlich ein wenig Fixed Limit lernen, weil es immer hilfreich ist, neue Konzepte und Perspektiven kennenzulernen.
    • FuxX91
      FuxX91
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2011 Beiträge: 365
      Fullring Essentials und dann weitere Videos von Liverix gucken.
      Dann Strategieartikel wie du drasw und made hands spielst und shc von fl sh mal ansehen. Später kannst du dann auf die videos von kobeyard und beampoker umsteigen, die etwas advanced sind.
      So ist meine Strategie, bin aber auch kompletter Pokerneueinsteiger. Vieles (odds und outs) wirst du ja schon beherschen.
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      mit deinen bedingungen: am besten garnicht. FL ist weit varianzreicher als NL.
    • Todde1972
      Todde1972
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2008 Beiträge: 1.802
      Original von draghkar
      mit deinen bedingungen: am besten garnicht. FL ist weit varianzreicher als NL.
      glaube FL wird ihn killen.

      @op
      lass lieber die finger weg, wenn du meinst ein topset nicht gestückelt zu bekommen.
    • roflushh
      roflushh
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 505
      danke jungs für eure ehrliche meinungen. werde es sein lassen ;)
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Ja, die Swings sind obszön.
      Ist aber schnell gelernt und spielt sich wesentlich chilliger.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      In BB/100 ist die Standardabweichung von FL deutlich geringer als im NL, jedoch ist Gewinnen schwieriger, jedenfalls nach Aussage von Pokerstars. Pokerstars meinte bei der letzten Rakediskussion, dass der Anteil der Gewinner im FL am niedrigsten sei und daher im FL am ehesten der Bedarf besteht, den Rake zu verringern. Ist man solider Gewinner, dann machen einem Swings weniger aus, weil einen die Gewinnrate wieder aus dem Downswing rauszieht. Ist man break even Spieler, dann kann ein Downswing sehr lange anhalten und das kann die Motivation gewaltig drücken.

      Irgend jemand meinte mal, dass Omaha high/low die Variante mit der geringsten Varianz sei, aber ich kann es nicht verifizieren.

      Empfehlenswerte Videoserien für FL:
      Fullring Essentials von Liverix - Grundlagen für Einsteiger
      Logic Knot von Boomer (englisch) - Theorievideos für Fortgeschrittene
      Beating the Lowstakes von Cornholio und seine Theorievideos
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Man muss ja auch berücksichtigen, dass die Swings nicht von der Standardabweichung allein abhängen, sondern von deren Relation zur Winrate.
      1 cent EV ist mit $9 Varianz wesentlich swingiger als $1000 EV mit $10 Varianz.
    • Picasso25
      Picasso25
      Gold
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 5.748
      wie schon gesagt:
      Auf FL wechseln weil das Mindset bei Nl100 nicht mitmacht ist ein böser trugschluss.

      Ich hab auch bei NL100 >200K Hände sample und eigentlich die nur dann imemr erspielt wenn mich FL richtig hart gefickt hat und ich mich bei NL dann durch kleine swings beruhigen konnte. Also ich empfinde das komplett anders. Wenn es bei FL böse läuft kann es viel frustrierender sein, v.a. weil die edges kleiner sind und man eine riesen sample benötigt um auf seinen EV nur annähernd zu kommen :)
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Ja, NL ist in dieser Hinsicht Erholungsurlaub.
    • elWacki
      elWacki
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2009 Beiträge: 704
      Also ich habe anfangs auch mit FL begonnen fande das aber um einiges schwieriger zu lernen wie NL, ist so meine persöhnliche Meinung. Ich wäre beispielsweise in FL nicht weit gekommen denke ich mal, habs aber in NL immerhin auch auf NL100 geschafft, FL ist halt schon total anders wie NL, außerdem müsstest du auf einem sehr viel niedrigeren Limit anfangen. Ich weißt nicht spielst du dann sh wegen den 10 stacks swings, ich spiele FR ,aber sind 10 stacks swings nicht auch in sh eher eine Seltenheit?!
    • TBoombastic
      TBoombastic
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.289
      Ich habe auch lange Zeit fl (bis 5/10) gespielt. Bin letztes Jahr auf Nl umgestiegen da der traffic ziemlich eingebrochen ist.
      Spiele aktuell auch NL100 sh, aber 10 stack swings kommen bei mir gar nicht vor. 7 -8 vielleicht 1x im Monat.
      Fixed Limit kann ziemlich frustrierend sein wenn man andauernd am river ausgesuckt wird. Und die edges sind auch sehr gering.
      Klar gibt es bei nl viele regs aber die haben zt so krasse leaks!
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      und was spricht jetzt dagegen z.B. wenn er Nl100 Regular ist mal einen Ausflug auf 0.25/0.5 zu machen und zu schauen wie es sich so spielt, natürlich vorher Theorie etc. durchgehen.


      Ich spiele eigentlich auch gerne beide Varianten. Und ich denke zur eigenen Edge Erweiterung bringt es dir was auch in anderen Varianten gut zu sein.
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      OP hat seine Entscheidung ja schon getroffen aber ich benutze den Thread mal noch schnell zum Frustabbau.



      Werde heute nichtmal am River ausgesuckt. Treffe halt einfach nichts ausser top Set, was obv nie ausbezahlt wird.
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      Ich denke dass es ein "Experte" immer leichter haben wird als jemand der versucht alles zu können. Als FL Spieler NL zu lernen verstehe ich ja (Traffic, Rake, Edges) aber jetzt noch FL lernen zu wollen ist imo Schwachsinn. Es wird einfach schon ewig dauern .25/.50 schlagen zu können. Es gibt inzwischen schon Spieler, die 1/2 spielen müssen obwohl sie ordentlich was auf dem Kasten haben.
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      Original von MyLady17
      Ich denke dass es ein "Experte" immer leichter haben wird als jemand der versucht alles zu können. Als FL Spieler NL zu lernen verstehe ich ja (Traffic, Rake, Edges) aber jetzt noch FL lernen zu wollen ist imo Schwachsinn. Es wird einfach schon ewig dauern .25/.50 schlagen zu können. Es gibt inzwischen schon Spieler, die 1/2 spielen müssen obwohl sie ordentlich was auf dem Kasten haben.
      also ich das eher wechselseitig, wenn ich die 0.5/1$ Tische aufmache sehe ich auch noch FL Bereich schlechte Spieler, oder schlechtere Spieler als mich. In meinem Post ging es in erster Linie drum, ihm zu empfehlen wenn er ab und zu mal FL spielen will würde ich halt auf den Limits 0.25/0.5 spielen oder drunter.


      Wenn du ordentlich was auf dem Kasten hast und Probleme auf 1/2 hast spielst du mMn die falschen Tische, machst zu wenig für dein Spiel oder sonstwas. Es gibt doch soviele Faktoren die die Winrate beeinflussen. Ausserdem was bringt es zu sagen Games sind tough, gut nur mit der Feststellung kommt man ja auch nicht weiter.
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      du scheinst keinen der posts hier zu verstehen. was für einen nutzen hätte op wenn er als nl100 spieler 0,5/1 oder tiefer spielt?

      mylady spielt auch kein 1/2, sagt lediglich dass es mittlerweile viele regs gibt, die 1/2 spielen (davor aber auch weit höher) obwohl sie das zeug zu mehr hättem
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      steht was von OP da das er Pro ist und aufs Geld angewiesen ist? Na bitte also warum sollte er nicht unten anfangen, kann natürlich auch wie MY Lady im NL Bereich machen und erstmal auf die Fresse bekommen, warum sollte OP denn höher als z.B. 1/2 spielen wenn es so tough ist? Das musst du mir mal erklären.
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      unten ANFANGEN, richtig. wie hier aber mehrfach beschrieben ist der aufstieg beim FL fast unmöglich, dank rake, playerpool und toughness. das heißt er bleibt ziemlich weit unten, oder es dauert sehr lange bis man oben ist. dass das relativ wenig sinn macht wenn bereits nl100 spielt sollte klar sein, zumal es ja um die varianzminderung ging, die hier nicht gegeben ist.
    • 1
    • 2