HU-SNG Adaption gegen Donkbets?

    • todei
      todei
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2008 Beiträge: 828
      Hallo,

      spiele seit 2 Wochen Husngs und bin in dem Bereich noch relativ unerfahren. Wie adjustet ihr Gegen Gegner die häufig folgende lines wählen :

      Postflop call openraise - donk flop 2/3 bis Pottsize - und donk turn falls flop gecalled wurde.

      Und das in einer Frequency von ca jeder 4-7ten Hand?

      Was ist die beste Adaption? FLop reasonable folden und auf ne Hand warten oder lighter broken weil es ja oft weakness zu sein scheint, so oft wie es bei diesem Gegnertypen vorkommt.

      Gruß,

      todei
  • 3 Antworten
    • epicRR
      epicRR
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2009 Beiträge: 913
      Anhand deiner Informationen die du gibst kann man nicht so pauschal dazu etwas sagen weil es einfach sehr sehr abhängig von Gegnertyp und von Boardstruktur und deiner eigenen Hand ist ;)
      Wenn du gegen nen Fisch spielst sollte man darauf sehr viel anders reagieren als gegen nen guten Spieler, weil sich die Tendencies einfach sehr unterscheiden.
      Du kannst natürlich lighter runtercallen und/oder randomfloaten auf Boards wo du denkst dass du IP auf die meisten Turn und Rivercards den Pot noch mitnehmen kannst. Würde aber darauf achten dass du nicht ZU sehr überdrehst und dir gegen jede Donkbet den ultimativen Plan überlegst wie du die Hand noch gewinnen kannst ;) Auch solltest du dir überlegen was seine Donkbets für deine Cbets bedeuten wenn er zu dir checkt etc., verändert sich ja einiges dadurch ;)
      Am besten ist jedoch einfach mal nen paar solcher Hände rauskopieren und bewerten lassen bzw selbst mal nach der Session paar Gedanken drüber machen wie man sinnvoll dagegen angehen kann ;)
    • Solinero
      Solinero
      Global
      Dabei seit: 27.09.2005 Beiträge: 61
      Interessant wäre in dem Zusammenhang wie oft er auf Cbets foldet. Einige Spieler spielen einfach ihre Value hands als donk. entsprechend schwach sind dann ihre check/ranges und entsprechend häufiger folden sie dann auf cbets. Andere Spieler check/raisen ihre guten hände und donken ihre bluffs oder draws bzw. schwache made hands.
      Wie mein Vorredner schon sagte gibt es somit keine pauschal-gültige Antwort. Finde heraus was die Bets bedeuten. Wenn sie gut gebalanced sind zwischen bluffs und value-bets dann wird es natürlich schwierig das play zu exploiten.
      Auf jeden Fall lohnt sich aus meiner sicht mal eine Hand die gut genug für einen raise vs donk wäre einfach mal runterzucallen for Informtion. Also zumindest ein hohes top pair Q, K oder A mit trockenem board, wo entsprechend eher wenig Karten kommen können die dir schaden.
    • Arcanis23
      Arcanis23
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 1.011
      Da stimme ich zu. Vereinfacht gesagt sollte man rausfinden ob er damit blufft oder valuebettet. Wenn er viel blufft kannst du floaten oder reraisen. Wenn er viel valuebettet kannst du dann besser contibetten, und gegen Donks tighter spielen.

      Wenn er es aber recht selten macht, würd ich Preflop eigentlich genau so loose weiter stealen, weil er dich OOP nicht ausspielen sollte.