Wörter, die es nicht gibt.

    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      Moin,

      ich finde wir sollten etwas unsere Sprache schützen, bei den ganzen Einflüssen, denen die deutsche Sprache ausgesetzt ist. Deshalb sollten wir mal eine Liste mit Wörtern machen, die es nicht gibt, die keinen sinn ergeben und die man sich nicht angewöhnen sollte.

      - an-/austesten
      man testet etwas, man kann nichts antesten oder austesten

      - einzigste
      einziger als einzig geht nicht

      -"alle waren da, außer ich"
      alle waren, da außer mir.
  • 150 Antworten
    • TheNapplebee
      TheNapplebee
      Platin
      Dabei seit: 04.08.2011 Beiträge: 1.109
      unkaputtbar
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      "Ich" gibts aber :P

      Nenn den Thread doch um in "Inkorrekte Ausdrücke".


      qualitativ ist auch so ein Kandidat. Qualität ist immer hochwertig und positiv. Schlechte Qualität ist also ein Oxymoron. Oder qualitativ minderwertig. Nicht qualitativ wäre korrekt.

      "Anderst". Regt mich auf! Genauso wie "Ebend."
    • PizzaDiavolo
      PizzaDiavolo
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.781
      Original von Romeryo
      qualitativ ist auch so ein Kandidat. Qualität ist immer hochwertig und positiv. Schlechte Qualität ist also ein Oxymoron. Oder qualitativ minderwertig. Nicht qualitativ wäre korrekt.
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      rumlucken
    • spoonerArthur
      spoonerArthur
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 3.333
      freundin
    • wohaj
      wohaj
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 629
      Original von Zocker007
      rumlucken
      wegfolden
    • Laccyby
      Laccyby
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 3.197
      besser wie

      ES HEIßT ALS VERDAMMT
    • nightblue21
      nightblue21
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2009 Beiträge: 380
      Original von Kraese
      Moin,

      ich finde wir sollten etwas unsere Sprache schützen
      - an-/austesten
      man testet etwas, man kann nichts antesten oder austesten

      - einzigste
      einziger als einzig geht nicht

      -"alle waren da, außer ich"
      alle waren, da außer mir.


      solange es nicht durch die verfassung geschützt wird ( wie zb. frankreich, türkei, weitere fallen mir nicht ein) kannst du nichts machen.

      die wörter, die du aufgelistet hast sind gar nicht mal so schlimm,

      die denglischen begriffe sind die eigentlichen probleme.
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.718
      qualitativ ist auch so ein Kandidat. Qualität ist immer hochwertig und positiv. Schlechte Qualität ist also ein Oxymoron. Oder qualitativ minderwertig. Nicht qualitativ wäre korrekt.



      unfug. allerdings werden qualität und quantität gerne falsch verwendet.
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Verschlimmbesserung
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      Naja Pokerausdrücke is eben ne eigene Sprache, da passt ja gar nichts.

      Ich meine eher so die Sachen, die sogar schon im Fernsehen (besonders auf RTL) schon falsch gesagt werden.

      zb:
      Ich muss weg, weil ich hab noch eine Verabredung

      Ist das noch deutsch? höre das in letzter zeit so oft, aber eigentlich geht das doch anders:

      Ich muss weg, weil ich noch eine Verabredung habe.


      @Romeryo:
      glaube das auch nciht so recht mit "qualitativ". Es sagt doch was über die Qualität aus. Qualität impliziert doch nicht, das etwas gut ist. Da brauch man schon noch Ergänzungen:
      Von hoher Qualität, schlechter Qualität, mindere Qualität.
      Wobei ich glaube, dass ich schon weiß, wie du drauf kommst: "Das ist ein Auto, das hat noch Qualität!", "Ein Mann mit Qualitäten". Das sind so Phrasen, die sich eingebürgert haben, aber im Prinzip nichts aussagen.

      @nightblue
      ich will da auch gar nichts machen. Ich finde ne sprache sollte sich auch entwickeln, sonst wärn wir nich wo wir heute sind. Trotzdem gefällt mir die deutsche Sprache und ich störe mich extrem daran, wenn ich wörter wie "einzigst" höre. Und deshalb will ich verhindern, dass sich sowas "Falsches" bei mir einschleicht.
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      känäx, es heißt richtig kanacken (= menschen).
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Europameister. :coolface:
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.169
      Neber, hier in der Gegend gerne anstelle von neben benutzt. Ansonsten fällt mir noch eingeschalten ein, es heißt eingeschaltet, ja eingeschaltet!
    • PrenzelDante
      PrenzelDante
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2008 Beiträge: 695
      wenn ich mich nicht irre heißt es " etwas hat sinn" oder "ergibt sinn", aber nichts "macht sinn"
      werde gerne korrigiert! ;)
    • CAZcadeur
      CAZcadeur
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 9.371
      Krieg jedes mal das Kotzen, wenn ich "ebenD" höre.
      Oder Sätze mit "wie" statt "als".
      Ganz schlimm (wohl Altdeutsch) sind auch so Sachen wie "Ich geh ma NACH (statt ZU) *Person X*).
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Wenn die PCAction ein Computerspiel testet, dann überprüfen sie technische Anforderungen auf verschiedenen Systemen, Spielbarkeit, Steuerung und vieles mehr. Wenn ich mir die Demoversion dieses Spiels runterlade, etwas rumspiele und es dann wieder lösche, dann ist "antesten" doch ein passendes Wort.
    • knusperzwieback
      knusperzwieback
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2009 Beiträge: 1.909
      Hm, ich finde das Ganze jetzt nicht sooo schlimm. Immerhin ist eine Sprache lebendig und entwickelt sich.

      Und wenn man bestimmte Wörter nicht hören möchte bzw. möchte dass sie aus dem Bewusstsein/Sprachgebrauch verschwinden, ist es IMHO nicht ratsam sie in einem Topic zu sammeln damit man darüber stolpert. ;)

      Ich erinnere mich noch an früher als kein Mensch wusste was mit "Ich hab keinen Bock" bedeutet und dann wurde es ganz normaler Sprachgebrauch und soviel ich weiß ist niemand dadurch gestorben. :f_grin:

      Wenn du mal das blanke Grauen sehen möchtest empfehle ich den Besuch in einem WoW Forum. Da verstehe ich nur noch Bahnhof. :D
    • Hohlkopp
      Hohlkopp
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2008 Beiträge: 2.022
      Folgendes sind zwar korrekte Wörter, werden aber immer wieder falsch benutzt:

      Ich habe mich erschrocken.
      "Erschrocken" ist ein Zustandswort.
      Also entweder:
      Ich habe mich erschreckt.
      oder:
      Ich bin erschrocken.

      Desweiteren werden meist Kreationen wie folgende benutzt.
      je..., umso...
      umso..., desto...
      etc.

      Es gibt nur:
      1. je..., desto...
      2. umso..., umso...
      Vor allem 2. klingt zwar komisch, ist aber korrekt. Alles andere ist nicht korrekt.

      Alles von einer Deutschlehrerin verifiziert. ;)