Versuchter Diebstahl?

    • knuddel1812
      knuddel1812
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2009 Beiträge: 111
      Mein Kumpel und ich haben uns nach dem grandiosen Deutschland Spiel am Donnerstag, auch mit ein paar Bier im Kopf, zu einer echt dummen Aktion hinreißen lassen:

      Bei uns gibt es ein Zeitschriften/Tabakladen, der immer während den Öffnungszeiten eine Art Segel mit dem Logo einer bekannten Zigarettenmarke vor der Ladentür stehen hat. Zu dem Zeitpunkt war der Laden natürlich schon zu, aber das Segel stand aus irgendwelchen Gründen noch draußen, aber ziemlich weit abseits des eigentlichen Ladens (ich vermute mal, dass vorher schon ein paar andere Leute das Segel weiter weg gestellt haben).

      Naja, gut, wie es dann so kommen musste, haben wir uns gedacht, wir nehmen es dann mit und wurden natürlich von der Polizei erwischt. Die haben erstmal unsere Personalien aufgenommen, dann ein Foto von dem Segel gemacht und haben uns dann begleitet, bis wir es wieder an den ursprünglichen Ort zurück gestellt hatten.

      Als mein Kumpel dann gefragt hat, was dann auf uns zukommt, meinte der eine Polizist nur, dass es versuchter Diebstahl war und es wird sich zeigen, was jetzt weiteres passiert.

      Als wir am nächsten Tag mit der Ladenbesitzerin gesprochen haben, fand sie es sehr amüsant und die Hauptsache wäre ja nur, dass es wieder da ist, also sie will keine weiteren Schritte machen (wie auch immer die aussehen mögen).

      Als ich heute via Google Infos über versuchten Diebstahl gefunden habe, bin ich ziemlich geschockt, was da auf mich zukommen könnte, eine Gerichtsverhandlung kann ich momentan gar nicht brauchen! Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich vorher nie Probleme mit dem Gesetz hatte.

      Deshalb die Frage an die Rechtsexperten hier im Forum: Was erwartet mich?
  • 11 Antworten
    • satisfaction
      satisfaction
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 906
      denke du wirst nie wieder irgendwas von dem vorfall hören. würde mir da keine sorgen machen.
    • Mondkeks
      Mondkeks
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2007 Beiträge: 1.641
      ich glaub die staatsanwaltschaft hat wichtigeres zu tun :)
    • SapientPearwood
      SapientPearwood
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2010 Beiträge: 2.700
      geh mit blumen zur ladenbesitzerin und entschuldige dich nochmal richtig, "waren besoffen bla, tut uns sehr leid"
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Original von SapientPearwood
      geh mit blumen zur ladenbesitzerin und entschuldige dich nochmal richtig, "waren besoffen bla, tut uns sehr leid"
      This. Frag, ob ihr der Dame irgendwie helfen könnt, um die Sache endgültig aus der Welt zu räumen.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.013
      Wird ziemlich sicher fallen gelassen, wenn die ladenbesitzerin auch keinen antrag stellt.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Spam entfernt. Bitte haltet Euch ein wenig zurück.
    • topspit
      topspit
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2008 Beiträge: 4.421
      wo kein kläger da kein richter
    • stillsebastian
      stillsebastian
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.377
      folgendes: Diebstahl ist ein Mischantragsdelikt. Heißt: wird nur auf Antrag des Geschädigten oder bei Vorliegen eines öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung verfolgt. Die Geschädigte hat ja anscheinend nicht vor euch anzuzeigen und dass es hier ein öffentliches Interesse gibt kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Selbst wenn dem so sein sollte ist das mit ner Geldstrafe (denke so um die 150 Euro) aus der Welt geschafft. Zu einer Gerichtsverhandlung kommts dabei nicht. Musst dir keine Sorgen machen.
    • SunsetatRio
      SunsetatRio
      Global
      Dabei seit: 24.02.2010 Beiträge: 756
      Vor vielen Jahren, als ich noch jung und ich zu Fuss auf dem Nachhauseweg war, habe ich mal so ein Riesenbanner bestimmt 8m lang von der Strassen/Verkehrswacht mitgenommen und woanders, wo der Slogan eher passt, paar km woanders wieder festgebunden in einer anderen Nacht. :D

      Bei euch wird entweder der Fall eingestellt oder ihr bekommt paar Sozialstunden auf dem Friedhof. Es gibt zu wenig 0-1 Euro
      oder ehrenamtliche Arbeitskräfte...
    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 978
      Wir hatten eine ähnliche Geschichte :

      Besoffen mit ein paar Freunden die Wahlplakate der Grünen für die Kommunalwahlen aus der Umgebung überall rausgerissen und dann bei so einem Opfer aus unserer Klasse alle im Garten aufgestellt. Die hatten dann den ganzen Garten voll von diesen Schildern :D
      Die haben dann die Polizei gerufen, uns angezeigt und so weiter.
      Am Ende musste jeder von uns 150 Euro Strafe zahlen und 20 Sozialstunden ableisten.
      Aber das war es wert :coolface:


      Denke dir wird es in etwa ähnlich ergehen. Die Polizei wird auf jeden Fall weiter ermitteln, selbst wenn die Ladenbesitzerin keine Anzeige erstattet. Die Strafe wird ähnlich aussehen.

      Hoffe ich konnte helfen ;)
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.013
      Wahlplakate und ein Schild eines privaten Ladens ist aber ein großer unterschied.
      Im ersten Fall besteht öffentliches interesse (jedenfalls kann man das unterstellen), in dem zweiten eher nicht.