Sind meine stats ok?

  • 19 Antworten
    • Blaster66
      Blaster66
      Einsteiger
      Dabei seit: 03.07.2012 Beiträge: 18
      Nee!

      Zu nitty. Die Rakes fressen Dich auf und Du bekommst kein EV wenn Du was hast.

      Versuche mal folgende Opening Range, immer opening raise:
      SB wie EP.
      EP: AQ+, ATs+, KJs+, 77+
      MP: AT+, A8s+, KJ+, QJ+, JT, T9s, 77+ (66-22 bei mindesten 2 callen 130 BB gesamt)
      CO: A9+, (A8-A7 bei Nitts hinter dir) KT+, QT+, Q9s+, (J9s, T7s+, 98s+ mit 150 BB effektiver Stake oder guter Steal Chance) 22+
      BU: Ax, K5s+, K8+, Q8s+, 22+, J8s+, T7s, 96s+, 86s+ T9,


      Wenn dein Englisch gut ist kaufe:
      http://www.dailyvariance.com/poker-books/dynamic-full-ring-poker/
    • neverfoldTP
      neverfoldTP
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2011 Beiträge: 737
      Bist halt echt 'ne Nit =)
      Die 2.x% 3-Bet können von Spielern, die ein bisschen aufpassen, locker ausgenutzt werden, davon dürfte es auf NL2 aber nicht allzu viele geben.
      Mit den Stats solltest du NL2 geschlagen bekommen.
      Wenn du auf Stars spielst, denk mal über Zoom nach (Fast Fold-Varianten gibt's aber bei anderen Anbietern auch.)
      Vorteile:
      :club: spielst mehr Hände-->mehr Erfahrung
      :club: deine Gegner bekommen (insofern sie ein HUD haben) nicht so schnell einen Überblick über deine Stats (insbesondere der 3-Bet Wert ist sehr aussagekräftig), was dir als Nit gut gefallen sollte.

      Und immer schön Videos und Artikel von PS lesen, ein Buch brauchst du IMO noch nicht.
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      Was ist denn mein Hauptproblem?....
      Also sollte ich mehr 3-betten?..wenn ja mit welchen händen...also irgendwie hilft mi das bis jetzt noch nicht weiter:(
      ok meine openraise-range werd ich vergrößern, aber das ist ja sicherlich nicht das einzigste?
      Noch dazu kommt, dass ich gerade in nl2 sehr viel gecallt wird und ich eher selten mit hände wie sagen wir first in am Button mit K6 ein blindsteal machen kann...

      vllt kann hier noch jemand was dazu schreiben;)
    • driver79
      driver79
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 87
      überleg doch mal, callt jemand deine 3bets oder 4bettet dich?
      An deinen stats erkennt man das du nur die premiumhände 3bettest und event. mal die blinds verteidigst. also wenn du mich 3bettest geht eben fast alles ausser KK+ in muck.

      also: auch mal bluff-3betten und squeezen wenn jemnd viel openraist, die ganzen kleinen pocketpairs werden auf deine 3bet meistens folden.

      ausprobieren und viel glück
      ( und nicht gleich übertreiben)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Deine 3-Bet Range ist eine reine Value 3-Bet Range:

      QQ+,AKs,AKo (sind ziemlich genau 2,5%)


      Ansonsten wirst du wahrscheinlich hauptsächlich eine Range openraisen, die dem SHC entspricht. Da du keine Postflopstats mitpostest und ich bisher noch keine Information habe, wie sich Agg% genau definiert, kann ich ansonsten nicht allzuviel dazu sagen.

      Ich würde entgegen des Rats von Blaster nicht anfangen die Ranges in allen Positionen gleichzeitig zu öffnen, sondern schrittweise vorgehen. D.h. du fängst im BU an EINE Handkategorie dazuzunehmen.

      Wenn das deine Ausgangsrange ist:

      22+,A2s+,KTs+,QTs+,JTs,T9s,98s,87s,76s,65s,54s,ATo+,KTo+,QTo+,JTo (glaub das die Buttonopenraisingrange vom SHC)

      dann kannst du mal testweise z.b. gapped Suited Connectors raisen zusätzlich:

      K9s,Q9s,J9s,T8s,97s,86s

      Das sind jetzt nur relativ einfach zu spielende Hände (ich würde auch nicht tiefer als 6xs gehen, weil es dann teilweise wirklich schwer wird Postflop).

      Wenn du damit klar kommst, dann nimmst du noch

      K8s-K2s dazu.

      Wenn du damit auch klar kommst, dann gehst du auf die 2/3-gapped Scs

      Q8s,J8s-J7s,T7s-T6s,96s und guckst was passiert


      Wenn du das gemacht hast, dann spielst du schonmal fast 50% mehr Hände vom Button. Wenn du dich sicher fühlst, dann kannst du auch anfangen Qxs, Axo, J9o, T9o etc. zu raisen.

      22+,A2s+,K2s+,Q2s+,J7s+,T6s+,96s+,86s+,76s,65s,54s,A2o+,K9o+,Q9o+,J9o+,T9o,98o,87o

      So könnte dann deine Buttonopenraisingrange ungefähr aussehen irgendwann mal. Ich warne aber davor, dass du jetzt sofort von deinen 20% auf 45% gehst - das wird wahrscheinlich schief gehen, weil du zuviele neue Situationen Postflop haben wirst. Daher schrittweise vorgehen, denn es wird allein durch die Kxs oder Suited Connectors viel neues Fragenmaterial aufkommen.

      Wenn du deine Buttonrange eröffnet hast, dann überlegst du dir wie du deine CO, MP und UTG Range etwas erweiterst. Deine UTG Range sieht wahrscheinlich ungefähr so aus:

      TT+,AKs,AKo

      Du kannst jetzt schrittweise anfangen Broadways in die Range mit aufzunehmen:

      TT+,ATs+,KJs+,QJs,AQo+,KQo

      Danach fängst du an ein paar Pocketpairs reinzunehmen (77 - 99) und wenn du es auf die Spitze treiben willst, dann openraist du alle Pocketpairs.


      Es ist imo aber besser, wenn du anfängst deine Range im BTN zu eröffnen, dann im CO damit weitermachst, in MP, dann UTG und abschliessend die Blindranges eröffnest (das machst am Ende, weil es dort am schwierigsten wird).


      Deine 3-Bets:

      Setz dich in deiner nächsten Session mal links neben einen Reg und 3-bette jeden seiner Openraises mit einer Hand, die dir irgendwie spielbar erscheint, wenn du im BTN sitzt. D.h. wenn er raist und du ATo oder KQ oder T9s hälst, dann 3-bettest du und guckst was passiert. Wichtig hierbei ist, dass du darauf achtest was passiert - du kannst im Zweifel sogar Postflop total weak spielen und wirklich nur mit super starken Händen erstmal weitermachen oder total trockene Boards cbetten als Bluff und dann aufgeben. Es geht dabei darum, dass du erkennen sollst wie wichtig es ist IP zu 3-betten.

      Anschliessend machst du das gleiche mit einem etwas schlechteren Spieler in einer anderen Session und wirst merken, dass dieser Spieler anders reagieren wird als der Reg und du solltest darauf achten was er anders macht.


      So kannst du dann schrittweise wieder anfangen deine 3-Bet Range sinnvoll und langsam zu erweitern und wirst sehen mit welchen Händen du in Problemsituationen kommst. Du solltest darauf gefasst sein evtl. den ein oder anderen Stack bei der ganzen Sache zu verlieren, aber langfristig wird der zusätzliche Nutzen das ganze überkompensieren.



      Der Tip von Blaster66 mit Dynamic Fullring Poker ist übrigens sehr gut - alternativ kann ich dir Crushing NL50 als Videoserie hier empfehlen.
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Original von FlavourFlave
      Ich hab eine Samplesize von ca. 50k hände.

      Meine stats sind:

      VPIP: 11,0
      PFR: 7,8
      3-bet: 2,5
      WTSD: 24,1
      W$SD: 51,5
      Agg: 4,53
      AGG%: 29,4

      Ist das ok...ich spiele NL2 Fullring
      Finde die Stats für NL 2 ziemlich in Ordnung und würde ehrlich gesagt nichts daran ändern, zumindest nicht unter NL 10.
      Habe vor wenigen Monaten noch mit ähnlichen Stats @Stars FR 20bb/100 auf NL 2 erreicht, 10bb/100 auf NL5, 6bb/100 auf NL 10 und 4,5bb/100 auf NL 25.
      Ja die Stats sind sehr nitty, aber nitty ist ja ein guter Exploit gegen das Spiel der Micro-Vollpfosten.
      Balancing ist unnötig gegen die und Fold Equity hat man auch nie, also warum nicht nur Value Hände spielen?
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      Oh ich glaub ich hab einen wichtigen Aspekt vergessen unzwar ich spiel nach BSS... und nicht nach SHC...sorry...
      Ich hab jetzt auch bei HM2 die stats entdeckt und frag mich welche noch aussagekräftig sind. Postflop kann man ja einiges an stats sich anschauen ...

      welche sind denn wichtig?

      danke schonmal;)
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      PS: welche samplesize hattest du bei den limits denn Skyhand?
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      NLFR Micros @Stars dieses Jahr: 1,2 Mio Hände.

      Also schreib bitte mal noch folgende Stats:

      Coldcall
      Attempt to Steal (ATS)
      Fold to 3bet

      AF Flop
      AF Turn
      AF River
      CBet Flop
      CBet Turn
      Fold to Flop CBet

      Die Stats könnten bischen andere Bezeichnungen im HEM haben, aber sollteste schon finden.
      Falls sie nicht schon im Standard Report drinstehn, musst sie erst hinzufügen.
    • BradNitt
      BradNitt
      Silber
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 28.519
      Original von FlavourFlave
      Oh ich glaub ich hab einen wichtigen Aspekt vergessen unzwar ich spiel nach BSS... und nicht nach SHC...sorry...
      ?(
      imo spielt man die BSS ja nach SHC als Anfänger oder wie meinst du das?
      find die Stats auch vollkommen in Ordnung für NL2/5 NL10 mit Anpassungen
      Die meisten Anfänger machen ja den Fehler das sie zu loose sind dann zuviel cbetten downcallen etc und mit mehr Erfahrung wird sich dein Spiel auf höheren Limits auch weiterentwickeln
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      Also

      Coldcaller vs. PFR= 4,9
      Coldcaller vs. 2 PFR = 2,4

      Bei Steal gibt es so verdammt viele angaben so das es kein allgemeinen betrag gibt für ATS....ich kann nur sagen, dass ich so gut wie gar nicht steale außer wenn der Flop gut ist für eine bluffbet...sagt wie Ah9c4d

      AF Flop = 4,18
      AF Turn = 2,55
      AF River = 3,23
      CBet Flop = 84,8
      CBet Turn = 48,3

      Ich weiß nicht genau ob das Fold to Flop Cbet genau ist aber ich hab dies gefunden

      Flop vs. Bet Fold% = 73,8

      So ich hoffe mal das hier ein Leak zu erkennen ist...weil es momentan ein bisschen bescheiden läuft, es jedoch nicht umbedingt daran liegen muss wie ich spiele wenn ich hier so einige Graphen sehe^^...

      Naja ich freu mich wieder auf jene Antwort
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Also der ATS ist ein Standard Preflop Stat. Es ist der durchschnittliche PFR vom CO und vom BU.
      Ein Raise aus den beiden Positionen bezeichnet man als Steal oder Blind Steal.
      Den ATS solltest du dir auch im HUD anzeigen lassen, da er viel über deine Gegner aussagt.
      Dein ATS sollte bei deinem VPIP/PFR Style grob 25 betragen, deswegen schau mal nach wie hoch er wirklich ist.

      Bei deinen Stats fällt auf, dass der AF River höher ist als der AF Turn.
      Das muss nicht zwingend schlecht sein, aber ist auf jeden Fall ungewöhnlich.
      Normalerweise gibt es am Turn viel mehr Gründe aggressiv zu sein als am River. Grade die Micro Torfköpfe, die ihre schlechten Draws häufig bis zum River chasen, sollte man auf jeden Fall mit großen Bets (oder Raises) am Turn bestrafen. Am River muss man dann hingegen nicht mehr protecten. Für meine Begriffe ist dein AF River jedenfalls deutlich zu hoch, bin gespannt was andere dazu sagen.

      Bei den anderen Stats fallen mir jetzt keine großen Leaks auf. Vielleicht hast du andere Leaks, die man anhand der Stats nicht erkennen kann, z.B. Betsizing Leaks oder falsches Anpassen an verschiedene Gegnertypen.
      Ansonsten hast du vielleicht auch einfach nur ne Pechsträhne, 50k Hände sind ja nicht wirklich viel.
      Du könntest ja mal nen Graphen mit All-In EV Linie posten.
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      [img]http://[img]https://www.abload.de/img/resultsh8zrt.png[/img][/img]

      Hier der Graph...hab letzten noch mehrere suckouts bekommen mit AA vs. KT usw.

      und ähm ich hab ihn glaub ich gefunden...

      Er wird als PF STEAL bezeichnet...

      attempt to steal first in from BU and CO...solls wohl sein^^

      Ich hab dort ein wert von 20,6... ist der zu klein?...oder passt das noch...

      Danke schonmal für deine Mühe!!!
    • Schnafffke
      Schnafffke
      Global
      Dabei seit: 28.10.2011 Beiträge: 1.887
      Krasse redline^^

      wie hoch ist denn dein WTSD?

      sieht erstmal so aus, als ob du zu oft aufgeben würdest. kann aber auch sein das bei einem nitstyle die redline wegen den blinds so runter geht.
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      steht ja oben...also der WTSD wert...24,1
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Die Redline ist vollkommen in Ordnung, brauchst dir keine Gedanken darum machen.
      Für Leute, die das noch nicht kapiert haben: http://forumserver.twoplustwo.com/78/micro-stakes-full-ring/cotw-last-red-line-post-ever-791734/

      ATS von 20 ist zu etwas zu wenig, selbst für deine Stats.
      Du solltest anfangen, wie Ghostmaster geschrieben hat, vom CO und vom BU etwas mehr zu open raisen.
      Z.B. Hände wie QTs vom CO oder 98o vom BU sind garantiert immer profitable open raises, egal wie die verbleibenden Gegner spielen.
      Wenn du die und ähnliche Hände open foldest, verschenkst du auf Dauer schon nen Batzen Value.

      Anhand der All-In EV Linie sieht man, dass du viel Pech hattest und eigentlich fast doppelt so viel hättest gewinnen müssen.
      Trotzdem ist deine Winrate ziemlich niedrig für NL 2.
      Alleine anhand der Stats ist es aber schwierig zu sagen, was genau falsch läuft.
      Mein größter Ansatzpunkt bzgl. der Stats wäre wie gesagt dein River AF. Ich vermute, dass du evtl. manchmal Hände overplayst, mit denen am River womöglich keine Valuebet mehr gerechtfertigt ist. Ansonsten kann zumindest ich anhand der Stats kaum Verbesserungsvorschläge abgeben, ne Analyse von Standartstats führt eben nur bis zu nem bestimmten Punkt und nicht weiter.
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      Ich spiel jetzt auch erst seit 2 monaten cash game und hatte anfangs natürlich bonsen leaks die ich jetzt so langsam aber sicher verbessere....

      Spiel erstmal eine weile weiter und lerne fleißig.
      Mal schauen was so passiert
    • Schnafffke
      Schnafffke
      Global
      Dabei seit: 28.10.2011 Beiträge: 1.887
      .
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Skyhand
      Original von FlavourFlave
      xxx
      Finde die Stats für NL 2 ziemlich in Ordnung und würde ehrlich gesagt nichts daran ändern, zumindest nicht unter NL 10.
      Habe vor wenigen Monaten noch mit ähnlichen Stats @Stars FR 20bb/100 auf NL 2 erreicht, 10bb/100 auf NL5, 6bb/100 auf NL 10 und 4,5bb/100 auf NL 25.
      Ja die Stats sind sehr nitty, aber nitty ist ja ein guter Exploit gegen das Spiel der Micro-Vollpfosten.
      Balancing ist unnötig gegen die und Fold Equity hat man auch nie, also warum nicht nur Value Hände spielen?
      Ich denke man sollte hier etwas langfristiger denken. Du zeigst ja selber auf, dass deine Winrate schrittweise signifikant nach unten geht.

      => Das rockige/nitty Spiel ist einfach und aufgrund der "Schlechtheit" vieler Microlimitspieler auch sehr profitabel. Die Erweiterung z.b. der Openraisingrange oder der 3-Bettingrange ist allerdings dazu gedacht, dass man

      a) größeres Gewinnpotenzial schaffen kann

      b) besser wird

      NL50 und NL100 z.b. werden nicht einfacher als NL10 oder NL25, sondern schwieriger. Schwieriger insofern, dass die Gegner nicht mehr soviele superoffensichtliche Leaks haben werden und richtig richtig schlechte Spieler seltener werden -> dann reicht plötzlich ein nittiger Spielstil nicht mehr aus, um überhaupt noch signifikante Gewinne einzufahren.

      Was hat eine Erweiterung der Range damit zu tun? Einerseits zwingst du dich selber besser zu werden, weil neue Problembereiche aufgetan werden und neue Fragen beantwortet werden müssen. Wenn du vorher nie mit einer Hand wie K2s Postflop gespielt hast, dann wirst du dich jetzt fragen müssen, ob und wann eine Cbet mit Toppair gut ist; du wirst öfter an fragwürdigen Flops stehen etc.; andererseits erzeugst du dadurch aber auch für deine Gegner Situationen, die sie so nicht kennen und genau hier liegt doch der Schlüssel zum Gewinn.

      Du gewinnst, wenn deine Gegner Fehler machen - wenn du aber deinen Gegner keine Möglichkeit gibst Fehler (bzw. oft genug Fehler) zu machen, dann wirst du kein Geld gewinnen können. Die Fehler vieler Microlimitspieler sind halt offensichtlich (und haben sich seit Jahren auch nicht geändert - auch wenn hier gerne andere Stimmen laut werden :p) - darüber wirds seit Jahren aber tatsächlich spürbar immer schwieriger und ich denke, wenn man nicht vorhat die Microlimits sehr lang zu spielen, dann ist es tendenziell besser, wenn man ein "gefährlicher" Spieler wird und ein umfangreiches Handwerkzeug hat.