[SNG] HU Play: Q5o vs Regular

    • HeilLoki
      HeilLoki
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2009 Beiträge: 2.533
      Zur Action: Die Hand zuvor habe ich Villain eklig ausgesuckt. Er war ansonsten eigentlich ein sehr bedachter Spieler, doch plötzlich fängt er an dreimal extrem schnell zu barreln (und zwar jedes mal insta-bets, obwohl er normalerweise über jede Entscheidung nachdenkt, egal ob Nuts, Bluff oder Fold).

      Mir geht's eher um die Gedanken von Villain. Mit welchem Handspektrum würdet ihr hier in den Raiser donken und dann zweimal weiterbarreln? Und mit welchem Handspektrum würdet ihr hier als Hero gegen Villain überhaupt callen? Wäre ein Raise am Flop besser gewesen?

      Unter welchen Umständen wäre ein Call am River gerechtfertigt?



      PokerStars No-Limit Hold'em, 2.5 Tournament, 2500/5000 Blinds 500 Ante (2 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      BB (t124908)
      Hero (SB) (t145092)

      Hero's M: 17.07

      Preflop: Hero is SB with 5, Q
      Hero bets t10000, BB calls t5000

      Flop: (t21000) 7, Q, 2 (2 players)
      BB bets t10500, Hero calls t10500

      Turn: (t42000) A (2 players)
      BB bets t21000, Hero calls t21000

      River: (t84000) 10 (2 players)
      BB bets t42000, Hero ???



      Vorsicht Spoiler [Auflösung und weitere Fragen inside]

      Ich persönlich habe sein völlig untypisches Spiel als Tilt angesehen und runtergecallt. War wahrscheinlich extrem dämlich meinerseits. Er hielt nämlich A2... für mich etwas unverständlich, warum er nicht Check/Call Flop... Check/Call Turn spielt und dann am River hofft, daß er viele Chips in den Pot kriegt. Gedanken zu seinem Spiel aus seiner Sicht? Vorallem die Donkbet am Flop?

      Wäre ich gegen nen random Fisch angetreten, hätte ich warhscheinlich sogar den Turn, ganz sicher aber den River gefoldet.
  • 1 Antwort